B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Osram: Milliarden-Umsatz mit Umweltportfolio
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
OSRAM GmbH

Osram: Milliarden-Umsatz mit Umweltportfolio

 Fischer in Kenia bei ihrer täglichen Arbeit mit energieeffizienten Lampen von Osram, Foto: Osram

Osram stellt sein aktuelles Umweltportfolio vor. Knapp vier Milliarden Euro und damit mehr als 70 Prozent des Gesamtumsatzes im Jahr 2012 machte Osram mit nachhaltigen Produkten. Erst vor kurzem gab Osram trotzdem weitere Stellenstreichungen bekannt.

Pünktlich zum Sustainable Innovation Forum 2012, das zeitgleich mit der UN-Klimakonferenz in Doha (Karar) am 6. Dezember stattfand, stellte Osram sein aktuelles Umweltportfolio vor. Als einfachsten aber wirksamsten Hebel, um Stromkosten zu senken und den Klimaschutz zu fördern, sieht Constantin Birnstiel, Chief Sustainability Officer bei Osram die energieeffiziente Beleuchtung. Der weltweite Stromverbrauch könnte, laut dem United Nations Environment Programme (UNEP), durch den Umstieg auf energieeffiziente Beleuchtungstechnologien jährlich um 110 Milliarden US-Dollar reduziert werden. Gleichzeitig würde man rund 950 Terrawatt-Stunden Strom einsparen. Diese Menge entspricht etwa dem gemeinsamen Stromverbrauch von Indien und Mexiko pro Jahr.

Beleuchtung ist große Stellschraube für Stromverbrauch

Osram war Teilnehmer des Sustainable Innovation Forum in Doha. Im Rahmen des Forums präsentierte das Unternehmen Lösungsvorschlägen aus seinem Umweltportfolio. Da die Beleuchtung knapp 20 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs und für sechs Prozent der emittierten Treibhausgase verantwortlich ist, sieht Osram hier einen der einfachsten und zugleich wirksamsten Stellschrauben für mehr Energieeinsparung. Gerade bei künstlichem Licht lässt sich schnell und einfach Strom sparen.

70 Millionen Tonnen CO2-Emmissionen konnten eingespart werden

Seit vielen Jahren setzt Osram auf das Thema Nachhaltigkeit. Mit Erfolg, denn heute erzielt das Unternehmen mehr als 70 Prozent seines Gesamtumsatzes mit nachhaltigen Produkten. Im Geschäftsjahr 2012 waren das rund 4 Milliarden Euro. Der schöne Nebeneffekt ist, dass die Kunden in den vergangenen fünf Jahren mit den energieeffizienten Produkten und Lösungen fast 70 Millionen Tonnen CO2–Emissionen einsparen konnten. Dieser Wert ist mit den Emissionen eines Airbus A 380 vergleichbar, der mehr als 30.000 Mal um die Erde fliegt. Aber mit energieeffizienten Produkten ist es noch lange nicht getan. Die Nachhaltigkeitsstrategie von Osram geht noch weiter und so verantwortet das Unternehmen Nachhaltigkeitsprojekte wie das Off-Grid Projekt am Viktoriasee in Kenia. Hier bietet Osram nachhaltige Beleuchtungslösungen in Gegenden an, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind.

Alleine geht es nicht

Darüber hinaus engagiert sich Osram in verschiedenen Nachhaltigkeitsinitiativen wie en.lighten von UNEP. Das Projekt steht für eine rasche Markttransformation in Schwellen- und Entwicklungsländern hin zu ökologischer und nachhaltiger Lichttechnologie. en.lighten treibt das Ende traditioneller Glühlampen voran. Rund 50 Länder haben sich im Rahmen der Initiative dazu verpflichtet, solche herkömmlichen Lichtquellen bis 2016 abzuschaffen.

Artikel zum gleichen Thema