B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neues BMW-Logistikzentrum für die Region?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gemeinde Kleinaitingen / Stadt Leipheim

Neues BMW-Logistikzentrum für die Region?

 BMW braucht ein neues Ersatzteillager. Kommt es in unsere Region? Foto: B4B SCHWABEN

Baut BMW ein neues Logistik-Zentrum in Bayerisch-Schwaben? Möglich ist es, denn BMW prüft aktuell  in der Stadt Leipheim und in der Gemeinde Kleinaitingen den ehemaligen Fliegerhorst und das Gut Lechfeld als möglichen Standort für das neue Logistik-Zentrum. Die Chancen stehen nicht schlecht.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Diese Woche ging es in der Gerüchteküche heiß her: Baut BMW sein neues Logistikzentrum in Bayerisch-Schwaben? Nach Anfrage von B4B SCHWABEN ist klar: Es ist nicht bloß ein Gerücht, BMW steckt neben weiteren Standorten tatsächlich in Verhandlungen mit den Zuständigen der Stadt Leipheim und der Gemeinde Kleinaitingen. Für die Region könnte dies ein Zuwachs von über 200 Arbeitsplätzen und ein weiterer wichtiger Punkt in der Attraktivitätsskala der Wirtschaftsstandorte Günzburg und Augsburg.

Bürgerversammlung Leipheim diskutiert über Anfrage von BMW

Am vergangenen Mittwoch, 26. November 2014, gab es nur ein Thema bei der Bürgerversammlung in Leipheim. Von Seiten der Bürger kam die direkte Frage, ob sich BMW in Leipheim ansiedeln wolle. Die Stadt bejahte diese Frage: Aktuell gibt es Gespräche mit BMW, am Areal des ehemaligen Fliegerhorstes ein neues Logistik-Zentrum zu bauen. „Doch genauere Angaben zu den Kriterien, zur Entscheidung und zum Realisierungszeitpunkt gibt es aktuell nicht“, erklärt Leipheims Bürgermeister Christian Konrad unserer Redaktion.

Neues Logistik-Zentrum ermöglicht 200 Arbeitsplätze

Neben Kleinaitingen und Leipheim ist laut Medienberichten auch die Rede von Ellwangen und Landshut als mögliche Standorte. Sollte das Logistik-Zentrum allerdings nach Leipheim kommen wollen, wäre der Zweckverband Fliegerhorst nicht abgeneigt. Die Verhandlungen führe aktuell der Vorsitzende und Landrat Hubert Hafner. Er informiert dann den Zweckverband über die endgültige Entscheidung, der dann über die Frage entscheidet, ob das neue Logistik-Zentrum dort gebaut werden dürfe. Zwischen 15 und 20 Hektar könnte das Logistik-Zentrum beanspruchen und zudem Platz für über 200 Arbeitsplätze bieten.

Auch Kleinaitingen kommt als Standort infrage

Ein Plan, den auch die Gemeinde Kleinaitingen begrüßt. Hier wurde am Donnerstagabend ebenfalls über die Pläne von BMW diskutiert. Chancen haben alle Standorte, auch Kleinaitingen und Leipheim. Denn sie verfügen den wichtigsten Entscheidungspunkt – eine gute Infrastruktur. „Der Fliegerhorst in Leipheim liegt direkt am Autobahnkreuz A7/A8, das ist für den süddeutschen Raum eine sehr gute Lage“, weiß Bürgermeister Christian Konrad. Und auch das Gut Lechfeld, dass in Kleinaitingen als neuer Standort für das BMW Logistik-Zentrum dienen könnte, liegt gleich bei der B17.

Dynamik-Zentrum ist zu klein geworden

Für BMW ist die Errichtung eines neuen Logistik-Zentrums unabdingbar. Denn das bisherige „Dynamik-Zentrum“ in Dingolfing ist inzwischen viel zu klein für die hohe Nachfrage an Ersatzteilen für BMW’s. Daher treibt BMW die Suche nach einem neuen Standort schon bereits seit Sommer 2014 voran. Auf Nachfrage heißt es seitens BMW: „Im Sinne der Kundenorientierung sind wir kontinuierlich dabei, unsere Logistikstruktur für die Teileversorgung weiter zu optimieren. Deshalb prüfen wir derzeit zahlreiche verschiedene Standorte für eine mögliche Erweiterung dieser Strukturen.“

Artikel zum gleichen Thema