Marc O’Polo

Neuer Pop-Up-Store in der Augsburger Innenstadt

Das Factory-Outlet von Marc O'Polo. Foto: Clara Mack/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das Mode-Label Marc O’Polo zog vor kurzem von der Annastraße in die Philippine-Welser-Straße um. Kunden müssen den alten Standort dennoch nicht missen: In einem Pop-Up-Store verkauft Marc O’Polo hier weiter seine Kleidungsstücke im Outlet.

Die alten Räumlichkeiten dienen dem Unternehmen noch bis Ende August als zweiter Standort in der Augsburger Innenstadt. Neben der ehemaligen Müller-Filiale gelegen, ist der Store zentral in der Fußgängerzone zu finden. Aber auch der neue Laden in der Philippine-Welser-Straße befindet sich in mitten der Innenstadt. Hier hat sich Marc O’Polo mittlerweile ebenfalls eingerichtet.

Der neue Standort von Marc O'Polo in der Augsburger Innenstadt. Foto: Clara Mack/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Augsburg baut auf Pop-Up-Stores

Das Konzept Pop-Up-Store kommt in Augsburg bei internationalen Unternehmen wie auch bei Startups gut an. Das nutzt die Stadt Augsburg ganz bewusst für sich. Zum einen können so Leerstände gefüllt werden. Zum anderen erhalten Unternehmen die Chance, sich in der Innenstadt auszutesten. Die Wirtschaftsförderung stellt sogar eigene Räumlichkeiten für das Konzept zur Verfügung. Die städtische Immobilie in der Barfüßer Straße 10 bietet mit „Räumchen wechsel dich“ Startups aus der Fuggerstadt eine preiswerte Möglichkeit, für einige Wochen einen festen Store zu beziehen. Zuletzt zogen hier Margit Viola und Gabriele Bauer mit ihren handgefertigten Produkten ein.

Vom Pop-Up-Store zum festen Standort

Aufgepoppt ist in Augsburg zuletzt auch ein Dunkin‘ Donut. Die amerikanische Kette eröffnete die deutschlandweit erste Smart Lounge am Hauptbahnhof. Nun ist das Unternehmen an einem festen Standort in der Fuggerstadt interessiert. Interesse an einer dauerhaften Filiale äußerte auch Weltbild Anfang des Jahres. Das Augsburger Unternehmen entschied sich zunächst für einen Pop-Up-Store in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Weltbild verlängerte den Vertrag nach Weihnachten um weitere 100 Tage. Neben einer Filiale in der City Galerie und einem neuen Outlet in der Meraner Straße wäre dies dann der dritte feste Store für Weltbild in Augsburg.

Zurück in die Innenstadt

Als Rückkehr in die Innenstadt nutzte im November auch Watch & More das Konzept Pop-Up-Store. Der Juwelier zog in der kalten Jahreszeit in die Räume von Eis Santin. Die Eisdiele hat die Filiale mittlerweile wieder übernommen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Marc O’Polo

Neuer Pop-Up-Store in der Augsburger Innenstadt

Das Factory-Outlet von Marc O'Polo. Foto: Clara Mack/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das Mode-Label Marc O’Polo zog vor kurzem von der Annastraße in die Philippine-Welser-Straße um. Kunden müssen den alten Standort dennoch nicht missen: In einem Pop-Up-Store verkauft Marc O’Polo hier weiter seine Kleidungsstücke im Outlet.

Die alten Räumlichkeiten dienen dem Unternehmen noch bis Ende August als zweiter Standort in der Augsburger Innenstadt. Neben der ehemaligen Müller-Filiale gelegen, ist der Store zentral in der Fußgängerzone zu finden. Aber auch der neue Laden in der Philippine-Welser-Straße befindet sich in mitten der Innenstadt. Hier hat sich Marc O’Polo mittlerweile ebenfalls eingerichtet.

Der neue Standort von Marc O'Polo in der Augsburger Innenstadt. Foto: Clara Mack/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Augsburg baut auf Pop-Up-Stores

Das Konzept Pop-Up-Store kommt in Augsburg bei internationalen Unternehmen wie auch bei Startups gut an. Das nutzt die Stadt Augsburg ganz bewusst für sich. Zum einen können so Leerstände gefüllt werden. Zum anderen erhalten Unternehmen die Chance, sich in der Innenstadt auszutesten. Die Wirtschaftsförderung stellt sogar eigene Räumlichkeiten für das Konzept zur Verfügung. Die städtische Immobilie in der Barfüßer Straße 10 bietet mit „Räumchen wechsel dich“ Startups aus der Fuggerstadt eine preiswerte Möglichkeit, für einige Wochen einen festen Store zu beziehen. Zuletzt zogen hier Margit Viola und Gabriele Bauer mit ihren handgefertigten Produkten ein.

Vom Pop-Up-Store zum festen Standort

Aufgepoppt ist in Augsburg zuletzt auch ein Dunkin‘ Donut. Die amerikanische Kette eröffnete die deutschlandweit erste Smart Lounge am Hauptbahnhof. Nun ist das Unternehmen an einem festen Standort in der Fuggerstadt interessiert. Interesse an einer dauerhaften Filiale äußerte auch Weltbild Anfang des Jahres. Das Augsburger Unternehmen entschied sich zunächst für einen Pop-Up-Store in der Bürgermeister-Fischer-Straße. Weltbild verlängerte den Vertrag nach Weihnachten um weitere 100 Tage. Neben einer Filiale in der City Galerie und einem neuen Outlet in der Meraner Straße wäre dies dann der dritte feste Store für Weltbild in Augsburg.

Zurück in die Innenstadt

Als Rückkehr in die Innenstadt nutzte im November auch Watch & More das Konzept Pop-Up-Store. Der Juwelier zog in der kalten Jahreszeit in die Räume von Eis Santin. Die Eisdiele hat die Filiale mittlerweile wieder übernommen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben