B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neuer Chefarzt im Augsburger Klinikum
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Klinikum Augsburg

Neuer Chefarzt im Augsburger Klinikum

Neuer Chefarzt der HNO-Klinik Prof. Dr. Johannes Zenk. Foto: Klinikum Augsburg

Das Klinikum Augsburg begrüßt einen neuen Chefarzt. Prof. Dr. Johannes Zenk übernimmt seit dem 1. März die Position von Prof. Dr. Dr. med. Franz Xaver Brunner.

Die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Klinikum Augsburg heißt seinen neuen Chefarzt willkommen. Nach über 17 Jahren überlässt der ehemalige Chefarzt Franz Xaver Brunner seine Position dem ehemaligen stellvertretenden Klinikdirektor der HNO-Klinik in Erlangen.






Freude in der HNO-Klinik im Augsburger Klinikum

Der neue Chefarzt, Prof. Dr. Johannes Zenk, der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Klinikum Augsburg wurde vergangene Woche von seinen neuen Mitarbeitern willkommen geheißen. Um ihm das Einleben in Augsburg zu erleichtern, bekam der neue Chefarzt vom Vorstandsvorsitzenden Alexander Schmidtke, dem Ärztlichen Vorstand Prof. Peter Schuff-Werner und der Pflegedirektorin Susanne Arnold Bücher überreicht, die über die Geschichte der Stadt und des Landkreises Augsburg sowie das gesellschaftliche Leben in der Region Auskunft geben. Den Empfang empfand Johannes Zenk als überaus freundlich. Von seinen bisherigen Erfahrungen über Augsburg ausgehend, begeistern ihn besonders die kulturellen Angebote der Stadt. „Man merkt der Stadt ihre römische Vergangenheit und ihre Nähe zu Italien an“, so Zenk, den auch die Renaissancebauten von Elias Holl und die Fuggerei beeindrucken. Offiziell wird der Chefarztwechsel in der HNO-Klinik des Klinikums am 1. April gefeiert. In einem Festakt im Klinikum werden dann Dr. Dr. Brunner verabschiedet und Prof. Dr. Zenk in sein Amt eingeführt. 

Neuer Chefarzt begeistert durch Innovation

Prof. Dr. Johannes Zenk übernimmt nun die Chefarztleitung am Klinikum Augsburg. Vorher sammelte er jahrelang Erfahrungen als stellvertretender Klinikdirektor in Erlangen, dem größten Zentrum für Cochleaimplantate in Bayern. Dementsprechend zählt dieses Verfahren bei Speicheldrüsenerkrankungen neben Therapieverfahren, wie beispielsweise die miniaturisierte Endoskopie am Speichelgang, zu seinen Schwerpunkten.  Die Cochleaimplantate sind Hörprothesen, die bei Gehörlosen, deren Hörnerv noch funktioniert, die Funktion des Innenohrs, übernehmen. Der Chefarzt begeistert durch seine fachliche Kompetenz und langjährige Erfahrung in diesem Gebiet. Ein weiteres wichtiges Anliegen des frisch gebackenen Chefarztes sind die Behandlungen von Tumorpatienten. Zusammen mit der bestehenden Onkologie möchte er am Klinikum Augsburg ein von der Deutschen Krebs Gesellschaft zertifiziertes Kopf-Hals-Tumorzentrum etablieren. Weitere spezielle Arbeitsgebiete sind die via Bildgebung navigierte Nebenhöhlen- und Schädelbasischirurgie sowie die pädiatrische Hals-, Nasen-Ohrenheilkunde. Seine innovativen Ansätze und Methoden begeistern die Mitarbeiter.  

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema