B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neue Co-Trainer für den FC Augsburg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Personeller-Wechsel

Neue Co-Trainer für den FC Augsburg

Manuel Baum, Florian Ernst, Zdenko Miletic, Andreas Bäumler und Jonas Scheuermann. Foto: FC Augsburg

Zur Vorbereitung auf die kommende Saison greift der FC Augsburg auf neue Co-Trainer für die Profi-Mannschaft zurück. Nachdem Alexander Frankenberger als Cheftrainer Nachwuchs ins Nachwuchsleistungszentrum des FCA zurückgekehrt ist, wird die Position nun neu besetzt.

Florian Ernst und Jonas Scheuermann, bisher Techniktrainer, werden nun das Trainerteam der Lizenzmannschaft als Co-Trainer verstärken. „Wir freuen uns, dass wir mit Florian Ernst einen kompetenten Co-Trainer gefunden haben, der sehr gut zu unseren Anforderungen passt und der auch den FCA sowie Manuel Baum bereits kennt“, sagte Geschäftsführer Sport Stefan Reuter. „Jonas Scheuermann hat bereits in der Rückrunde der letzten Saison einen guten Job gemacht. Daher ist es schön, dass wir ihn nun fest ins Trainerteam aufnehmen können.“ Weiter kann Cheftrainer Manuel Baum auf Torwarttrainer Zdenko Miletic, dessen Vertrag verlängert wurde, und Athletiktrainer Andreas Bäumler zählen.

Feulner wechselt in den Nachwuchs

Nicht nur im Profibereich gab es einen Wechsel bei den Trainern: Markus Feulner unterzeichnete einen Spielervertrag für die kommenden beiden Jahre für die U23 des FCA. Darüber hinaus wird Feulner als Co-Trainer bei der U16-Mannschaft Trainer Yannic Thiel unterstützen. Der 35-jährige will hier erste Erfahrungen im Trainerberuf sammeln. „Ich habe mich ganz bewusst für diesen Schritt entschieden und freue mich, dass der FCA mir die Möglichkeit gibt, meine langjährigen Erfahrungen als Profi an Nachwuchsspieler weitergeben und gleichzeitig noch auf dem Platz stehen zu können“, begründet Feulner seinen Schritt. „Ich habe in meiner langen Karriere sehr von den Tipps von den sogenannten erfahrenen Spielern profitiert. Daher reizt es mich, nun etwas zurück zu geben und gleichzeitig erste Erfahrungen als Trainer zu machen. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und spannende Zeit.“

Junge Spieler sollen von Feulner lernen

„Markus Feulner wird eine wichtige sportliche Führungsrolle in unserer U23 übernehmen und unserem jungen Team mit seiner Erfahrung auf und neben dem Platz helfen“, ist auch Alexander Frankenberger überzeugt. „Bei ihm können sich junge Spieler nicht nur viel abschauen, sondern sie werden auch von seiner positiven Ausstrahlung profitieren.“ Stefan Reuter ergänzte: „Es ist toll, dass wir Markus Feulner für diese Doppelfunktion gewinnen konnten. Er ist nicht nur eine Identifikationsfigur für die jungen Spieler in der U23, die er mit seinen sportlichen Ambitionen mitreißen wird, sondern er hilft uns auch, den eingeschlagenen Weg des FCA, Nachwuchsspieler an die Lizenzmannschaft heranzuführen, weiter voranzubringen.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema