Bayrisches Messegeschäft

Messe Augsburg und Afag bereiten sich auf Neustart nach Corona vor

Spätestens zum 1. September sollen in Bayern Messen wieder möglich sein. Ein wichtiges Signal für die bayerische Wirtschaft und die Veranstaltungsbranche – auch für die Messe Augsburg und die Afag. Wie der Neustart geplant ist.

Die Corona-Pandemie legt das Messegeschäft seit eineinhalb Jahren lahm. Doch nun gibt es Licht am Ende des Tunnels: Am Mittwoch hat sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zuversichtlich zum Neustart der Messen in Bayern im Herbst geäußert.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe München, Klaus Dittrich, und dem Geschäftsführer der NürnbergMesse, Peter Ottmann, erklärte Aiwanger: „Messen sind das beste Konjunkturprogramm und werden dringend benötigt. Der Neustart des bayerischen Messegeschäfts kann entscheidend dazu beitragen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in vielen Branchen zu überwinden. Für unsere exportorientierte bayerische Wirtschaft sind Messen das Schaufenster in die Welt."

Messen in Bayern sollen ab 1. September starten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Spätestens zum 1. September sollen bei weiterhin günstigem Infektionsgeschehen die Messen in Bayern wieder ihre Pforten öffnen. Die internationalen Fachmessen in München, Nürnberg oder auch Augsburg schlagen für die exportorientierte bayerische Wirtschaft Brücken in viele Länder der Welt. Hinzu kommt eine Vielzahl regionaler Messen. In China ist das Messegeschäft bereits 2020 wieder gestartet. Europäische Länder wie Spanien, Italien, Frankreich oder Österreich veranstalten seit dem zweiten Quartal 2020 wieder Messen.

„Für viele Servicepartner oder Dienstleister in Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel, Reinigung und Sicherheit, im Verkehrssektor oder im Handwerksbereich sind Messen ein bedeutender Faktor für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in der Nach-Corona-Zeit. Die bayerischen Messegesellschaften haben sich in den vergangenen Jahren eine Spitzenposition im weltweiten Messemarkt erarbeitet, die es zu erhalten gilt. Deshalb ist es wichtig, Messeveranstaltern, Ausstellern und Besuchern jetzt Planungssicherheit für eine erfolgreiche Wiederaufnahme des Messebetriebs zu geben“, erklärt Aiwanger.

Messe Augsburg und Afag sehen sich bestens vorbereitet

„Der Beschluss der Bayerischen Staatsregierung, ab spätestens 1. September Messen wieder durchführen zu dürfen, ist ein äußerst positives Signal für die bayerischen Messen. Dieser gibt auch uns als Messestandort Augsburg und allen, die in der Region Bayerisch-Schwaben von unseren Aktivitäten abhängen, die nötige Planungssicherheit und Zuversicht für den anstehenden Messeherbst“, freut sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer Messe Augsburg. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Messen und Kongresse sind wichtige Branchenschaufenster, welche Märkte, Menschen, Produkte und Services auf einzigartiger Weise verbinden. Es wird Zeit, dass wir dieser Aufgabe wieder nachkommen. Mit unserem Schutz- und Hygienekonzept sind wir für anstehende Präsenz- und Hybridformate bestens vorbereitet und blicken voller Optimismus auf den Neustart des Messe- und Kongressgeschäfts in Augsburg“, äußert sich Rau.

Die Geschäftsführer der Afag Messen und Ausstellungen GmbH, Henning und Thilo Könicke, freuen sich ebenfalls über das deutliche Signal der Bayerischen Staatsregierung: „Der 1. September als Start-Datum für den Messebetrieb gibt unseren Ausstellern, Besuchern und Partnern endlich die nötige Sicherheit, die sie für die Vorbereitungen ihrer Messebeteiligungen im Herbst 2021 benötigen. Wir stehen im engen Austausch mit den zuständigen Behörden und stimmen das Rahmenhygienekonzept auf die aktuellen Gegebenheiten ab. Darüber hinaus gibt der stetige Impffortschritt dem Messe-Re-Start eine solide Basis. Wir freuen uns, dass wir im Herbst endlich wieder Messen machen und damit das Messeland Nummer 1 wieder auf Spur bringen können.“

Messe TrendSet als Pilotmesse in München

Nach Beschluss des bayerischen Kabinetts wird vom 10. bis 12. Juli  die Messe TrendSet als Pilotmesse in München durchgeführt, um ein Rahmenhygienekonzept zu testen, das in Kürze veröffentlicht wird. Das Rahmenhygienekonzept, das erstmals im Rahmen der TrendSet 2021 zum Einsatz kommen wird, umfasst neben grundsätzlichen Bestimmungen wie der Einhaltung des Mindestabstands, des Tragens von Masken sowie der Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer wichtige neue Elemente. Hierzu zählt vor allem das 3G-Konzept: Zutritt zum Messegelände erhalten ausschließlich Personen, die nachweislich geimpft, genesen oder getestet sind. Diese Daten können bereits bei der Online-Registrierung angegeben werden. Darüber hinaus stellt die Messe München vor Ort Testkapazitäten zur Verfügung. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bayrisches Messegeschäft

Messe Augsburg und Afag bereiten sich auf Neustart nach Corona vor

Spätestens zum 1. September sollen in Bayern Messen wieder möglich sein. Ein wichtiges Signal für die bayerische Wirtschaft und die Veranstaltungsbranche – auch für die Messe Augsburg und die Afag. Wie der Neustart geplant ist.

Die Corona-Pandemie legt das Messegeschäft seit eineinhalb Jahren lahm. Doch nun gibt es Licht am Ende des Tunnels: Am Mittwoch hat sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zuversichtlich zum Neustart der Messen in Bayern im Herbst geäußert.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe München, Klaus Dittrich, und dem Geschäftsführer der NürnbergMesse, Peter Ottmann, erklärte Aiwanger: „Messen sind das beste Konjunkturprogramm und werden dringend benötigt. Der Neustart des bayerischen Messegeschäfts kann entscheidend dazu beitragen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in vielen Branchen zu überwinden. Für unsere exportorientierte bayerische Wirtschaft sind Messen das Schaufenster in die Welt."

Messen in Bayern sollen ab 1. September starten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Spätestens zum 1. September sollen bei weiterhin günstigem Infektionsgeschehen die Messen in Bayern wieder ihre Pforten öffnen. Die internationalen Fachmessen in München, Nürnberg oder auch Augsburg schlagen für die exportorientierte bayerische Wirtschaft Brücken in viele Länder der Welt. Hinzu kommt eine Vielzahl regionaler Messen. In China ist das Messegeschäft bereits 2020 wieder gestartet. Europäische Länder wie Spanien, Italien, Frankreich oder Österreich veranstalten seit dem zweiten Quartal 2020 wieder Messen.

„Für viele Servicepartner oder Dienstleister in Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel, Reinigung und Sicherheit, im Verkehrssektor oder im Handwerksbereich sind Messen ein bedeutender Faktor für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in der Nach-Corona-Zeit. Die bayerischen Messegesellschaften haben sich in den vergangenen Jahren eine Spitzenposition im weltweiten Messemarkt erarbeitet, die es zu erhalten gilt. Deshalb ist es wichtig, Messeveranstaltern, Ausstellern und Besuchern jetzt Planungssicherheit für eine erfolgreiche Wiederaufnahme des Messebetriebs zu geben“, erklärt Aiwanger.

Messe Augsburg und Afag sehen sich bestens vorbereitet

„Der Beschluss der Bayerischen Staatsregierung, ab spätestens 1. September Messen wieder durchführen zu dürfen, ist ein äußerst positives Signal für die bayerischen Messen. Dieser gibt auch uns als Messestandort Augsburg und allen, die in der Region Bayerisch-Schwaben von unseren Aktivitäten abhängen, die nötige Planungssicherheit und Zuversicht für den anstehenden Messeherbst“, freut sich Lorenz A. Rau, Geschäftsführer Messe Augsburg. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Messen und Kongresse sind wichtige Branchenschaufenster, welche Märkte, Menschen, Produkte und Services auf einzigartiger Weise verbinden. Es wird Zeit, dass wir dieser Aufgabe wieder nachkommen. Mit unserem Schutz- und Hygienekonzept sind wir für anstehende Präsenz- und Hybridformate bestens vorbereitet und blicken voller Optimismus auf den Neustart des Messe- und Kongressgeschäfts in Augsburg“, äußert sich Rau.

Die Geschäftsführer der Afag Messen und Ausstellungen GmbH, Henning und Thilo Könicke, freuen sich ebenfalls über das deutliche Signal der Bayerischen Staatsregierung: „Der 1. September als Start-Datum für den Messebetrieb gibt unseren Ausstellern, Besuchern und Partnern endlich die nötige Sicherheit, die sie für die Vorbereitungen ihrer Messebeteiligungen im Herbst 2021 benötigen. Wir stehen im engen Austausch mit den zuständigen Behörden und stimmen das Rahmenhygienekonzept auf die aktuellen Gegebenheiten ab. Darüber hinaus gibt der stetige Impffortschritt dem Messe-Re-Start eine solide Basis. Wir freuen uns, dass wir im Herbst endlich wieder Messen machen und damit das Messeland Nummer 1 wieder auf Spur bringen können.“

Messe TrendSet als Pilotmesse in München

Nach Beschluss des bayerischen Kabinetts wird vom 10. bis 12. Juli  die Messe TrendSet als Pilotmesse in München durchgeführt, um ein Rahmenhygienekonzept zu testen, das in Kürze veröffentlicht wird. Das Rahmenhygienekonzept, das erstmals im Rahmen der TrendSet 2021 zum Einsatz kommen wird, umfasst neben grundsätzlichen Bestimmungen wie der Einhaltung des Mindestabstands, des Tragens von Masken sowie der Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer wichtige neue Elemente. Hierzu zählt vor allem das 3G-Konzept: Zutritt zum Messegelände erhalten ausschließlich Personen, die nachweislich geimpft, genesen oder getestet sind. Diese Daten können bereits bei der Online-Registrierung angegeben werden. Darüber hinaus stellt die Messe München vor Ort Testkapazitäten zur Verfügung. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben