B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
manroland wird manroland web systems GmbH
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
manroland

manroland wird manroland web systems GmbH

 T. Langley, W. Schneider, U. Lüders. Foto: manroland

Am 2. Februar 2012 fand bei manroland eine Pressekonferenz bezüglich der Übernahme der insolventen manroland AG statt. Zu dem Pressegespräch kamen die beiden Investoren und Insolvenz- verwalter Werner Schneider.  

Mit Bildergalerie.

Der Insolvenzverwalter der manroland AG i.I., Werner Schneider, von Schneider Geiwitz & Partner, begrüßte alle Anwesenden bei der heutigen Pressekonferenz. „ Herzlich willkommen bei der neuen manroland. Ich bin froh, den Herren zu meiner Linken und Rechten hier alles überlassen zu können.“ Mit den beiden Herren waren natürlich die Investoren der manroland AG gemeint. Einer der Investoren ist die Possehl-Gruppe, die den Augsburger Standort übernommen hat. 

Kaufvertrag für Augsburger manroland-Werk wurde unterzeichnet

Werner Schneider und Possehl haben den Kaufvertrag für das manroland- Werk in Augsburg unterschrieben. Das von Possehl übernommene Geschäft wird zukünftig in der neu gegründeten „manroland web systems GmbH“ geführt. Die neue Gesellschaft ist einer der drei weltweit führenden Hersteller von Zeitungs- und Illustrationsdruck-Systemen. Die Geschäftsführung wird von Herrn Lüders, Vorstandsvorsitzender der Possehl Gruppe, vorübergehend selbst übernommen. Nach vorne blickend sagte Lüders: „Die neue Gesellschaft verfügt über hervorragend ausgebildete Mitarbeiter, eine gute Marktstellung sowie hochmoderne und leistungsfähige Produkte. In Gesprächen mit vielen Kunden habe ich erfahren, dass manroland auch zukünftig als verlässlicher Partner gebraucht wird.“

1510 Mitarbeiter behalten ihre Stelle bei manroland in Augsburg

In Augsburg werden 1510 Mitarbeiter, einschließlich der Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen, ihren Arbeitsplatz behalten können. In der neuen Gesellschaft werden rund 741 Stellen abgebaut. Damit ist es gelungen, mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze am Standort in Augsburg zu erhalten. Mit dem Kauf des Augsburger manroland-Werks hat die Possehl-Gruppe nun insgesamt zehn Geschäftsfelder. Die neue „manroland web systems GmbH“ wird von einer selbständigen Geschäftsführung geleitet werden. Mit dem manroland-Werk in Offenbach ist von Seite der Possehl-Gruppe keine Kooperation geplant. Dieses wurde von der britischen Engineering Gruppe Langley Holdings plc übernommen.  Was jedoch die Auslandsgeschäfte betrifft, soll der Status quo beibehalten werden, so Lüders. Im Laufe der nächsten ein bis zwei Jahren will man bei Possehl aber auch diesbezüglich eine Entscheidung treffen. Man wird dann in den einzelnen Ländern entweder die Kooperation aufrecht erhalten oder getrennte Wege gehen.  

Wie sieht die Zukunft von manroland web systems GmbH aus?

Die Possehl-Gruppe rechnet noch in diesem Jahr mit einer positiven Bilanz bei der neuen manroland web systems GmbH. Dem stimmte auch Insolvenzverwalter Werner Schneider zu: „Die manroland web systems GmbH hat entscheidende Vorteile gegenüber der alten manroland AG. Es startet mit der richtigen Größe, wie es der Markt gerade verlangt. Daher hat es gute und höhere Chancen Profit zu machen. Außerdem sind die Betriebskosten so gesenkt, dass eine positive Bilanz zu erwarten ist. Es ist also absolut begründet, dass man noch dieses Jahr mit Profit rechnet. “ Außerdem spare die Possehl-Gruppe 4,5 Mio. Euro schon allein deswegen, weil die Bürgschafts-Provision von 5,5 % auf 0,65 % gesenkt wurde, so Lüders. Die neue Gesellschaft soll zukünftig einen Jahresumsatz in der Größenordnung von Euro 300 Mio. erzielen.

Über Possehl

Die unter Führung der Management-Holding L. Possehl & Co. mbH weltweit agierende Possehl-Gruppe ist ein diversifizierter Konzern. Es hat aktuell zehn voneinander wirtschaftlich unabhängige, dezentral organisierte Geschäftsbereiche. Die Possehl-Gruppe umfasst die L. Possehl & Co. mbH sowie rund 140 Tochter- gesellschaften in über 30 Ländern. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Gruppe einen vorläufigen Umsatz von rund Euro 2,5 Mrd. Aktuell hat Possehl weltweit mehr als 10.000 Beschäftigte. Das Unternehmen wurde 1847 von Ludwig Possehl als Platzhandel für Eisenwaren in Lübeck gegründet. Seit 1919 ist die gemeinnützige Possehl-Stiftung alleinige Gesellschafterin. Bekannt ist Possehl in Augsburg auch dadurch, dass es  Ende 2010 Böwe Systec übernommen hatte. Nach der Übernahme und Neuausrichtung der Firma schrieb Böwe Systec bereits im ersten Jahr nach der Insolvenz schwarze Zahlen.

www.manroland.com

Hier geht es zur Bildergalerie

Artikel zum gleichen Thema