Personalie

MAN Energy Solutions erweitert seinen Vorstand

Der Vorstand von MAN ES wächst. Zum 1. August verantwortet Martin Oetjen den Bereich Supply Chain und Produktion. So bewertet der Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Lauber die Berufung.

Martin Oetjen wird zum 1. August in den Vorstand von MAN Energy Solutions berufen. Ab dann verantwortet er dort den Bereich Supply Chain und Produktion. Sein Ressort bündelt damit die die bislang getrennten Bereiche Produktion und Einkauf. Der 52-jährige Diplom-Ingenieur leitet die Funktion Supply Chain bereits seit Januar 2020 als Generalbevollmächtigter des Unternehmens.  

Oetjen bringt Erfahrung mit

„Supply Chain Management ist ein wichtiges Thema, das wir mit dieser Besetzung nun stimmig auf der Vorstandsebene platzieren,“ sagte Dr. Uwe Lauber, Vorstandsvorsitzender von MAN Energy Solutions. „Ich freue mich, in Martin Oetjen einen langjährigen Mitstreiter und erfahrenen Produktioner im Vorstandsteam zu begrüßen.“  Oetjen ist bereits seit 2012 in unterschiedlichen Führungspositionen für das Unternehmen tätig und leitet seit 2015 die strategische Geschäftseinheit Engine & Marine Systems. Er begann seine berufliche Laufbahn 1995 bei MAN Truck & Bus und war insgesamt 17 Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen für den Münchner LKW-Hersteller tätig.

MAN plant Stellenabbau

Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass deutschlandweit 3.000 Stellen gestrichen werden sollen. Auch Augsburg ist davon betroffen: Hier sollen 1.800 Stellen abgebaut werden. Die IG Metall, sowie Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger kritisierten die Pläne scharf. Anfang der Woche versammelten sich zahlreiche Demonstranten in Augsburg und protestierten gegen den Verlust ihrer Arbeitsplätze. Begleitet wurde der Protestzug neben Gewerkschaftsfunktionären auch von Vertretern der lokalen Politik.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

MAN Energy Solutions erweitert seinen Vorstand

Der Vorstand von MAN ES wächst. Zum 1. August verantwortet Martin Oetjen den Bereich Supply Chain und Produktion. So bewertet der Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Lauber die Berufung.

Martin Oetjen wird zum 1. August in den Vorstand von MAN Energy Solutions berufen. Ab dann verantwortet er dort den Bereich Supply Chain und Produktion. Sein Ressort bündelt damit die die bislang getrennten Bereiche Produktion und Einkauf. Der 52-jährige Diplom-Ingenieur leitet die Funktion Supply Chain bereits seit Januar 2020 als Generalbevollmächtigter des Unternehmens.  

Oetjen bringt Erfahrung mit

„Supply Chain Management ist ein wichtiges Thema, das wir mit dieser Besetzung nun stimmig auf der Vorstandsebene platzieren,“ sagte Dr. Uwe Lauber, Vorstandsvorsitzender von MAN Energy Solutions. „Ich freue mich, in Martin Oetjen einen langjährigen Mitstreiter und erfahrenen Produktioner im Vorstandsteam zu begrüßen.“  Oetjen ist bereits seit 2012 in unterschiedlichen Führungspositionen für das Unternehmen tätig und leitet seit 2015 die strategische Geschäftseinheit Engine & Marine Systems. Er begann seine berufliche Laufbahn 1995 bei MAN Truck & Bus und war insgesamt 17 Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen für den Münchner LKW-Hersteller tätig.

MAN plant Stellenabbau

Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass deutschlandweit 3.000 Stellen gestrichen werden sollen. Auch Augsburg ist davon betroffen: Hier sollen 1.800 Stellen abgebaut werden. Die IG Metall, sowie Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger kritisierten die Pläne scharf. Anfang der Woche versammelten sich zahlreiche Demonstranten in Augsburg und protestierten gegen den Verlust ihrer Arbeitsplätze. Begleitet wurde der Protestzug neben Gewerkschaftsfunktionären auch von Vertretern der lokalen Politik.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben