B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
MAN blickt optimistisch in die Zukunft
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
MAN SE

MAN blickt optimistisch in die Zukunft

MAN will 2014 deutlich höhere Gewinne erzielen. Foto: MAN Truck & Bus

2013 war kein leichtes Jahr für die MAN. Dennoch zeigt sich das Management selbstbewusst: Für 2014 sollen deutlich höhere Gewinne erzielt werden.

Die MAN will ihre Gewinne 2014 deutlich steigern. Trotz des schwierigen Jahres 2013 zeigt sich das Management bei Zukunftsprognosen für das laufende Geschäftsjahr verhalten optimistisch. Dies dürfte dem Konzern nicht schwer fallen: MAN steht bereits seit langem für Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten auf jedem Gebiet.

Commercial Vehicles auch 2013 stabil

Die MAN Gruppe hat das Geschäftsjahr 2013 mit einem operativen Ergebnis von 475 Millionen Euro abgeschlossen. Das Vorjahresergebnis von 969 Millionen Euro konnte nicht erreicht werden. Diese Entwicklung ist vor allem auf das Geschäftsfeld Power Engineering zurückzuführen. Dessen operatives Ergebnis ging aufgrund einer hohen Rückstellung stark  zurück. Das operative Ergebnis des Geschäftsfelds Commercial Vehicles blieb hingegen stabil. Der Umsatz der MAN Gruppe erreichte mit 15,7 Milliarden Euro das Niveau von 2012. Die Umsatzrendite lag mit 3 Prozent unter dem angestrebten Zielbereich von 6,5 Prozent bis 10,5 Prozent.

Schwieriges Geschäftsjahr 2013 für MAN

Die Weltwirtschaft wuchs erneut nur moderat. Die europäische Schuldenkrise und die damit zusammenhängende Rezession im Euroraum führten vor allem im ersten Halbjahr zu einer spürbaren Zurückhaltung bei den Kunden. Auch die anhaltende Flaute im Handelsschiffbau sowie wirtschaftliche Unsicherheiten und Finanzierungsschwierigkeiten auf Kundenseite wirkten sich negativ auf die Geschäftstätigkeit aus. Außerdem belasteten sehr hohe Vorsorgen für ein noch nicht abgeschlossenes Kraftwerksprojekt das Jahresergebnis. Allerdings verbesserte sich die Konjunktur im Jahresverlauf. „Trotz großer Marktschwankungen hat MAN mit einem operativen Ergebnis von rund einer halben Milliarde Euro gezeigt, dass wir stark genug sind, auch bei hohen Wellen Kurs zu halten", sagt Dr. Georg Pachta-Reyhofen, Sprecher des Vorstands der MAN SE. „Generell sind wir mit den Geschäftszahlen aber nicht zufrieden und werden die bestehenden Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung weiter verstärken."

Optimistischer Blick in die Zukunft

In Hinblick auf das laufende Geschäftsjahr sagte Dr. Pachta-Reyhofen:
„Wir blicken jetzt nach vorn. Dem Jahr 2014 sehe ich verhalten optimistisch entgegen. Im guten 2. Halbjahr 2013 haben wir gesehen: Stimmen die ökonomischen Rahmenbedingungen, haben wir mit unseren innovativen und zuverlässigen Produkten und Dienstleistungen die besten Voraussetzungen, um unsere bereits sehr guten Marktpositionen weiter auszubauen." MAN geht für das Nutzfahrzeuggeschäft im Jahr 2014 von einem konstanten Absatz aus. Der Umsatz im Geschäftsfeld Commercial Vehicles wird voraussichtlich leicht unter dem Vorjahreswert liegen. Die Umsatzrendite soll bei weiterhin starkem Wettbewerb die Vorjahreswerte dennoch spürbar übertreffen. Im Geschäftsfeld Power Engineering werden Auftragseingang und Umsatz jeweils auf Vorjahresniveau erwartet. Operatives Ergebnis und Umsatzrendite werden sich deutlich verbessern, die Umsatzrendite im höheren einstelligen Bereich liegen. Für die MAN Gruppe insgesamt erwartet das Management für 2014 einen Umsatz leicht unter dem Vorjahreswert, jedoch ein deutlich höheres operatives Ergebnis.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema