littlelunch GmbH & Co. KG

Little Lunch: So geht es den Teilnehmern von „Die Höhle der Löwen“ ein Jahr später

Die Little Lunch Geschäftsführer auf dem Augsburger Stadtmarkt. Foto: Little Lunch

Die Brüder, Gründer und littlelunch-Geschäftsführer Daniel und Denis Gibisch zählen zu den erfolgreichsten Startups der VOX TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Ein Jahr nach ihrem Fernsehauftritt zieht das Unternehmen Bilanz: Das hat Little Lunch erreicht.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Seit die beiden Brüder vor einem Jahr ihre Geschäftsidee von Bio-Suppen für die Mittagspause im TV präsentierten, erfährt ihr Unternehmen ein rasantes Wachstum. Heute Abend, 23. August 2016, ab 20:15 Uhr erwartet die Zuschauer der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ ein entsprechender Rückblick auf die Entwicklung von Little Lunch in den letzten zwölf Monaten.

Little Lunch mit Umsatzziel von 20 Millionen Euro

Noch während der TV-Ausstrahlung von „Die Höhle der Löwen“ am Dienstag, 8. September 2015, gingen bei Little Lunch die Bestellzahlen hoch und damit auch der Umsatz. Von einem Monat auf den anderen stieg der Umsatz um satte 3.000 Prozent auf 600.000 Euro. Für das laufende Geschäftsjahr haben die Brüder ein Umsatzziel von 20 Millionen Euro ausgerufen. „Gefühlt sind wir mit Siebenmeilenstiefeln unterwegs. Neben ganz neuen Rezept- und Produktkreationen haben wir es geschafft, das Bio-Sortiment bei über 7.000 Einzelhändlern im Regal zu platzieren“, erklärt Daniel Gibisch. Neben drei brandneuen Suppen haben die beiden Gründer seit Juli dieses Jahres auch BIO-Smoothies im Angebot. Dieses Wachstum brachte auch einen erhöhten Personalaufwand mit sich.

Zwei-Mann-Betrieb wächst um 15 Mitarbeiter

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Dass wir uns so schnell Gedanken über Personal-Management machen, darüber hätten wir vor einem Jahr noch gelacht“, stellt Denis Gibisch fest. Um die Gründer von Little Lunch ist mittlerweile ein Team von 15 Mitarbeitern gewachsen, das im Augsburger Schlachthofviertel ein Büro in den oberen Stockwerken bezogen hat. Ein wichtiger Faktor dafür war die Unterstützung der „Löwen“ und Business Angels Judith Williams und Frank Thelen die die eine oder andere Türe leichter öffnete.

Little Lunch im TV: Teleshopping-Angebot soll erweitert werden

Demnächst steht die Präsentation des ersten Bio-Suppen-Werbespots im TV an. Außerdem haben Daniel und Denis regelmäßige Auftritte in den Shows der Home Shopping Europe GmbH. Waren hier bisher nur vegane Suppen vertreten, erwartet Fernsehzuschauer künftig das gesamte Bio-Sortiment von Little Lunch. Auch die jüngste Kreation, die Bio-Brühe, soll dann über Teleshopping bestellbar sein.

Heute wird das Unternehmen sich nochmals über „Die Höhle der Löwen“ präsentieren. In der dritten Staffel ist auch der Auftritt eines Allgäuer Startups, Earebel, geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
littlelunch GmbH & Co. KG

Little Lunch: So geht es den Teilnehmern von „Die Höhle der Löwen“ ein Jahr später

Die Little Lunch Geschäftsführer auf dem Augsburger Stadtmarkt. Foto: Little Lunch

Die Brüder, Gründer und littlelunch-Geschäftsführer Daniel und Denis Gibisch zählen zu den erfolgreichsten Startups der VOX TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Ein Jahr nach ihrem Fernsehauftritt zieht das Unternehmen Bilanz: Das hat Little Lunch erreicht.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Seit die beiden Brüder vor einem Jahr ihre Geschäftsidee von Bio-Suppen für die Mittagspause im TV präsentierten, erfährt ihr Unternehmen ein rasantes Wachstum. Heute Abend, 23. August 2016, ab 20:15 Uhr erwartet die Zuschauer der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ ein entsprechender Rückblick auf die Entwicklung von Little Lunch in den letzten zwölf Monaten.

Little Lunch mit Umsatzziel von 20 Millionen Euro

Noch während der TV-Ausstrahlung von „Die Höhle der Löwen“ am Dienstag, 8. September 2015, gingen bei Little Lunch die Bestellzahlen hoch und damit auch der Umsatz. Von einem Monat auf den anderen stieg der Umsatz um satte 3.000 Prozent auf 600.000 Euro. Für das laufende Geschäftsjahr haben die Brüder ein Umsatzziel von 20 Millionen Euro ausgerufen. „Gefühlt sind wir mit Siebenmeilenstiefeln unterwegs. Neben ganz neuen Rezept- und Produktkreationen haben wir es geschafft, das Bio-Sortiment bei über 7.000 Einzelhändlern im Regal zu platzieren“, erklärt Daniel Gibisch. Neben drei brandneuen Suppen haben die beiden Gründer seit Juli dieses Jahres auch BIO-Smoothies im Angebot. Dieses Wachstum brachte auch einen erhöhten Personalaufwand mit sich.

Zwei-Mann-Betrieb wächst um 15 Mitarbeiter

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Dass wir uns so schnell Gedanken über Personal-Management machen, darüber hätten wir vor einem Jahr noch gelacht“, stellt Denis Gibisch fest. Um die Gründer von Little Lunch ist mittlerweile ein Team von 15 Mitarbeitern gewachsen, das im Augsburger Schlachthofviertel ein Büro in den oberen Stockwerken bezogen hat. Ein wichtiger Faktor dafür war die Unterstützung der „Löwen“ und Business Angels Judith Williams und Frank Thelen die die eine oder andere Türe leichter öffnete.

Little Lunch im TV: Teleshopping-Angebot soll erweitert werden

Demnächst steht die Präsentation des ersten Bio-Suppen-Werbespots im TV an. Außerdem haben Daniel und Denis regelmäßige Auftritte in den Shows der Home Shopping Europe GmbH. Waren hier bisher nur vegane Suppen vertreten, erwartet Fernsehzuschauer künftig das gesamte Bio-Sortiment von Little Lunch. Auch die jüngste Kreation, die Bio-Brühe, soll dann über Teleshopping bestellbar sein.

Heute wird das Unternehmen sich nochmals über „Die Höhle der Löwen“ präsentieren. In der dritten Staffel ist auch der Auftritt eines Allgäuer Startups, Earebel, geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben