Soziales Engagement

LEW verzeichnet Rekordspendensumme bei Aktion

Bei einer Aktion der Lechwerke AG (LEW) namens „Spende statt Geschenke“ kamen insgesamt 25.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen aus der Region zusammen. An wen diese Spenden gegangen sind.

Die LEW-Gruppe hat im Rahmen ihrer Aktion „Spende statt Geschenke“ im Dezember insgesamt 25.000 Euro für soziale Zwecke gespendet – so viel wie nie zuvor. Mit den Weihnachtsspenden unterstützte LEW sechs Einrichtungen in der Region, darunter Trauerbegleitungen, Beratungsstellen oder Kranken- und Altenpflege. Die Unternehmen der LEW-Gruppe verzichten seit vielen Jahren auf Weihnachtspräsente im geschäftlichen Umfeld. Der so eingesparte Betrag kommt Institutionen zugute, die sich für sozial oder gesundheitlich benachteiligte Menschen in der Region einsetzen.

Lechwerke AG und fünf Tochterunternehmen spenden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie auch in den letzten Jahren spendeten die Lechwerke AG 10.000 Euro und die LEW-Tochterunternehmen LEW Verteilnetz, LEW Wasserkraft, LEW TelNet sowie LEW Service & Consulting jeweils 3.000 Euro. Neu dazu kam 2020 eine Spende von LEW   Netzservice, ebenfalls in Höhe von 3.000 Euro. So kam eine Spendensumme von insgesamt 25.000 Euro zusammen, die an sechs Einrichtungen in der Region ging und dort für konkrete Zwecke eingesetzt wird: 

  • Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.: Die Spende soll hier der Beschaffung von digitalem Equipment für die Beratungsstellen in Neu-Ulm und Vöhringen dienen.
  • Marienkäfer e.V. in Aidenried am Ammersee:  Die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche will mit den Mitteln unter anderem Stofftiere und Bastelmaterial finanzieren.
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Augsburg: Hier soll der Betrag wird für die Trauergruppe „Lacrima“ für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden, konkret für Spielsachen und Sportgeräte.
  • Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Hier fließe die Spende in die Warmwassertherapie.
  • Sozialstation Rain: Vor dem Hintergrund der Corona Pandemie werde der Betrag hier für die Beschaffung von Hygiene- und Schutzmaterialien eingesetzt.
  • Lionsclub Mittelschwaben Krumbach-Thannhausen e.V./ Flüchtlingshilfe Krumbach e.V.: Der Lionsclub habe die Spende an die Flüchtlingshilfe weitergegeben und selbst noch 2.000 dazugelegt. Die Flüchtlingshilfe finanziert mit der Spende unter anderem Fahrten der Kinder in umliegende Kindergärten und Deutschkurse für Frauen.

LEW-Gruppe spendet Rekordsumme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind gemeinnützige Einrichtungen für die Gesellschaft unverzichtbar. Damit die Vereine ihre Tätigkeiten ausführen können, sind sie auf Spenden angewiesen. Wir sind stolz, dass wir in diesem besonderen Jahr eine solch hohe Summe spenden konnten“, sagt LEW Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. „Durch die Weihnachtsspenden von insgesamt 25.000 Euro können wir sechs gemeinnützigen Vereine finanziell unter die Arme greifen und damit deren herausragendes Engagement würdigen. Wir freuen uns, dass wir mit dem Geld viele hilfsbedürftige Menschen in der Region unterstützen können.“

Über LEW

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Soziales Engagement

LEW verzeichnet Rekordspendensumme bei Aktion

Bei einer Aktion der Lechwerke AG (LEW) namens „Spende statt Geschenke“ kamen insgesamt 25.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen aus der Region zusammen. An wen diese Spenden gegangen sind.

Die LEW-Gruppe hat im Rahmen ihrer Aktion „Spende statt Geschenke“ im Dezember insgesamt 25.000 Euro für soziale Zwecke gespendet – so viel wie nie zuvor. Mit den Weihnachtsspenden unterstützte LEW sechs Einrichtungen in der Region, darunter Trauerbegleitungen, Beratungsstellen oder Kranken- und Altenpflege. Die Unternehmen der LEW-Gruppe verzichten seit vielen Jahren auf Weihnachtspräsente im geschäftlichen Umfeld. Der so eingesparte Betrag kommt Institutionen zugute, die sich für sozial oder gesundheitlich benachteiligte Menschen in der Region einsetzen.

Lechwerke AG und fünf Tochterunternehmen spenden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie auch in den letzten Jahren spendeten die Lechwerke AG 10.000 Euro und die LEW-Tochterunternehmen LEW Verteilnetz, LEW Wasserkraft, LEW TelNet sowie LEW Service & Consulting jeweils 3.000 Euro. Neu dazu kam 2020 eine Spende von LEW   Netzservice, ebenfalls in Höhe von 3.000 Euro. So kam eine Spendensumme von insgesamt 25.000 Euro zusammen, die an sechs Einrichtungen in der Region ging und dort für konkrete Zwecke eingesetzt wird: 

  • Diakonisches Werk Neu-Ulm e.V.: Die Spende soll hier der Beschaffung von digitalem Equipment für die Beratungsstellen in Neu-Ulm und Vöhringen dienen.
  • Marienkäfer e.V. in Aidenried am Ammersee:  Die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche will mit den Mitteln unter anderem Stofftiere und Bastelmaterial finanzieren.
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Augsburg: Hier soll der Betrag wird für die Trauergruppe „Lacrima“ für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden, konkret für Spielsachen und Sportgeräte.
  • Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Hier fließe die Spende in die Warmwassertherapie.
  • Sozialstation Rain: Vor dem Hintergrund der Corona Pandemie werde der Betrag hier für die Beschaffung von Hygiene- und Schutzmaterialien eingesetzt.
  • Lionsclub Mittelschwaben Krumbach-Thannhausen e.V./ Flüchtlingshilfe Krumbach e.V.: Der Lionsclub habe die Spende an die Flüchtlingshilfe weitergegeben und selbst noch 2.000 dazugelegt. Die Flüchtlingshilfe finanziert mit der Spende unter anderem Fahrten der Kinder in umliegende Kindergärten und Deutschkurse für Frauen.

LEW-Gruppe spendet Rekordsumme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind gemeinnützige Einrichtungen für die Gesellschaft unverzichtbar. Damit die Vereine ihre Tätigkeiten ausführen können, sind sie auf Spenden angewiesen. Wir sind stolz, dass wir in diesem besonderen Jahr eine solch hohe Summe spenden konnten“, sagt LEW Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. „Durch die Weihnachtsspenden von insgesamt 25.000 Euro können wir sechs gemeinnützigen Vereine finanziell unter die Arme greifen und damit deren herausragendes Engagement würdigen. Wir freuen uns, dass wir mit dem Geld viele hilfsbedürftige Menschen in der Region unterstützen können.“

Über LEW

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben