Projektentwickler

Ledvance-Logistik in Augsburg an BEOS aus Berlin verkauft

LEDVANCE in Augsburg. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die BEOS AG hat das Logistikobjekt der LEDVANCE GmbH im Gewerbegebiet Lechhausen in Augsburg erworben. So geht es mit dem Standort weiter.

Der Asset Manager und Projektentwickler mit Hauptsitz in Berlin hat die Flächen und Hallen der Ledvance-Logistik für institutionelle Investoren erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übergabe an den Käufer erfolgt im Herbst 2019.

Das circa 51.000 Quadratmeter große Grundstück beherbergt zwei unterteilbare Logistikhallen mit zusammen mehr als 33.000 Quadratmeter Mietfläche sowie rund 1.200 Quadratmeter Bürofläche. Zudem bieten Teile des Grundstückes Möglichkeiten für einen Neubau, wie BEOS mitteilt.

Ledvance kann Teilfächen weiter nutzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der 2016 aus OSRAM ausgegliederte Lichtanbieter LEDVANCE nutzte das Areal bisher vorwiegend zur Lagerhaltung. Im Rahmen der sukzessiven Schließung des Werkes in Augsburg wurde die Liegenschaft jetzt veräußert. „Mit BEOS haben wir einen Experten für Unternehmensimmobilien gefunden, der uns nicht nur ermöglicht, weiterhin Teilflächen auf dem Areal zu nutzen, sondern der uns auch mit einer sehr routinierten und zügigen Transaktion überzeugt hat“, sagt Henning Hempel, Global Head of Real Estate bei LEDVANCE.

„Wir freuen uns, dass wir für den Standort eine zukunftsweisende Perspektive entwickeln können. Das bestätigt uns in unserer Strategie, als Partner der Industrie aufzutreten. Für die Mietflächen im Gewerbegebiet Lechhausen werden wir zeitgemäße Nutzungskonzepte in einer flexiblen Multi-Tenant-Struktur realisieren. Unser Ziel ist es, einen lebendigen Gewerbestandort zu schaffen“, sagt Dr. Daniel Wurstbauer, Projektmanager Corporate Solutions bei der BEOS AG in München.

Erste Projektentwicklung in Augsburg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit dem Erwerb des Areals im Gewerbegebiet Lechhausen bietet BEOS erstmals Flächen in Augsburg an. „Als drittgrößte Stadt Bayerns bietet Augsburg sehr gute Rahmenbedingungen. Zum einen bildet die Wachstumsregion einen Verkehrs- und Dienstleistungsknotenpunkt zwischen München und Stuttgart. Aus der industriellen Prägung des Wirtschaftsstandorts ergibt sich zum anderen Potenzial für die Revitalisierung von Unternehmensimmobilien“, kommentiert Katja Rüdiger, Niederlassungsleiterin München der BEOS AG, den Markteintritt.

Über BEOS

Die BEOS AG ist Deutschlands führender Asset Manager und Projektentwickler von Unternehmensimmobilien. Vom Hauptsitz in Berlin sowie weiteren Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Stuttgart bearbeitet das 1997 gegründete Unternehmen mit einem interdisziplinären Team von über 180 Mitarbeitern einen Bestand von 116 gewerblichen Immobilien.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Projektentwickler

Ledvance-Logistik in Augsburg an BEOS aus Berlin verkauft

LEDVANCE in Augsburg. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die BEOS AG hat das Logistikobjekt der LEDVANCE GmbH im Gewerbegebiet Lechhausen in Augsburg erworben. So geht es mit dem Standort weiter.

Der Asset Manager und Projektentwickler mit Hauptsitz in Berlin hat die Flächen und Hallen der Ledvance-Logistik für institutionelle Investoren erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übergabe an den Käufer erfolgt im Herbst 2019.

Das circa 51.000 Quadratmeter große Grundstück beherbergt zwei unterteilbare Logistikhallen mit zusammen mehr als 33.000 Quadratmeter Mietfläche sowie rund 1.200 Quadratmeter Bürofläche. Zudem bieten Teile des Grundstückes Möglichkeiten für einen Neubau, wie BEOS mitteilt.

Ledvance kann Teilfächen weiter nutzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der 2016 aus OSRAM ausgegliederte Lichtanbieter LEDVANCE nutzte das Areal bisher vorwiegend zur Lagerhaltung. Im Rahmen der sukzessiven Schließung des Werkes in Augsburg wurde die Liegenschaft jetzt veräußert. „Mit BEOS haben wir einen Experten für Unternehmensimmobilien gefunden, der uns nicht nur ermöglicht, weiterhin Teilflächen auf dem Areal zu nutzen, sondern der uns auch mit einer sehr routinierten und zügigen Transaktion überzeugt hat“, sagt Henning Hempel, Global Head of Real Estate bei LEDVANCE.

„Wir freuen uns, dass wir für den Standort eine zukunftsweisende Perspektive entwickeln können. Das bestätigt uns in unserer Strategie, als Partner der Industrie aufzutreten. Für die Mietflächen im Gewerbegebiet Lechhausen werden wir zeitgemäße Nutzungskonzepte in einer flexiblen Multi-Tenant-Struktur realisieren. Unser Ziel ist es, einen lebendigen Gewerbestandort zu schaffen“, sagt Dr. Daniel Wurstbauer, Projektmanager Corporate Solutions bei der BEOS AG in München.

Erste Projektentwicklung in Augsburg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit dem Erwerb des Areals im Gewerbegebiet Lechhausen bietet BEOS erstmals Flächen in Augsburg an. „Als drittgrößte Stadt Bayerns bietet Augsburg sehr gute Rahmenbedingungen. Zum einen bildet die Wachstumsregion einen Verkehrs- und Dienstleistungsknotenpunkt zwischen München und Stuttgart. Aus der industriellen Prägung des Wirtschaftsstandorts ergibt sich zum anderen Potenzial für die Revitalisierung von Unternehmensimmobilien“, kommentiert Katja Rüdiger, Niederlassungsleiterin München der BEOS AG, den Markteintritt.

Über BEOS

Die BEOS AG ist Deutschlands führender Asset Manager und Projektentwickler von Unternehmensimmobilien. Vom Hauptsitz in Berlin sowie weiteren Niederlassungen in Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Stuttgart bearbeitet das 1997 gegründete Unternehmen mit einem interdisziplinären Team von über 180 Mitarbeitern einen Bestand von 116 gewerblichen Immobilien.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben