B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Lechhausen: Asylunterkunft sorgt für Missmut
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regierung von Schwaben

Lechhausen: Asylunterkunft sorgt für Missmut

Die Asylunterkunft in der Calmbergstraße. Foto: volldabei.org
Die Asylunterkunft in der Calmbergstraße. Foto: volldabei.org

Im Augsburger Stadtteil Lechhausen kommt es in den letzten Monaten häufiger zu einem Dissens zwischen Gewerbetreibenden und Anwohnern. Jetzt sorgt erneut ein Projekt für Kontroversen: In ein ehemaliges Bürogebäude in der Zusamstraße 8 soll eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber entstehen. Die Meinungen der Anwohner sind gespalten.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Hier gibt es weitere Infos zur neuen Asylunterkunft in Lechhausen.

Ein ehemalige Firmengebäude in der Lechhauser Zusamstraße 8 wurde vor einigen Monaten zwangsversteigert. Zahlreiche Unternehmer haben sich um den Gewerbeplatz bemüht. Darunter auch ein Bordellbetreiber, der dort ein neues Laufhaus einrichten wollte. Aber auch Projekte anderer sozialer Art wurden vorgeschlagen. Den Kampf um den Kaufvertrag gewann schließlich Reinhard Fischer, Geschäftsführer der Construct Konzept GmbH mit Sitz in Lechhausen – ebenfalls in der Zusamstraße.

Regierung von Schwaben hat Mietvertrag bereits unterschrieben

Reinhard Fischer hat große Pläne mit dem ehemaligen Bürogebäude. Er möchte dort eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber einrichten. 95 an der Zahl sollen dort Platz finden. Die Regierung von Schwaben hat den dafür vorgelegten Mietvertrag bereits Mitte Juli unterschrieben. Der Vertrag sieht eine feste Laufzeit von zehn Jahren vor, solange können die Asylbewerber dort erst einmal wohnen. In den nächsten sechs Monaten sollen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der Gewerbeimmobilie stattfinden. Unverzüglich nach Beendigung der Sanierung sollen die Unterkunftsplätze bereits mit Asylbewerbern belegt werden.

Bürger kritisieren Pläne

Für einige Anwohner gibt das Projekt Gemeinschaftsunterkunft einen Grund zur Sorge. Bei der offiziellen Besichtigung für die Anwohner gab es von vielen Seiten Kritik. Einigen sei der Platz der Immobilie zu knappt für 95 Menschen. Andere wiederum sehen schon die Kriminalitätsrate in ihrem Gebiet steigen. Ein Anwohner kündigte sogar an, die Stadt auf Schadenersatz zu verklagen, da er den Wert seiner Immobilie gefährdet sehe. Doch es gibt auch Anwohner, die dem Projekt neutral gegenüberstehen, schließlich sei die Unterkunft ja im Gewerbegebiet.

Einwanderungszahlen verlangen schnelle Maßnahmen

Trotz der Kritik muss sich auch Schwaben der immer größer werdenden Zahl an Asylbewerbern stellen. Zurzeit werden jeden Monat rund 230 Asylbewerber aus den Erstaufnahmeeinrichtungen in Zirndorf oder München der Regierung von Schwaben zugewiesen. Dafür muss Platz geschaffen werden. In der Ottostraße wurde bereits eine Gemeinschaftsunterkunft eingerichtet. Die Asylbewerber-Unterkunft in der Calmbergstraße soll geschlossen werden. Der bauliche Zustand erfordert diese Maßnahme. Die Bewohner werden dann in die Zusamstraße umgesiedelt.

Derzeit sind in Schwaben insgesamt 4.454 Asylbewerber untergebracht.

Hier gibt es weitere Infos zur neuen Asylunterkunft in Lechhausen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema