B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
KUMAS: Bewerbungsfrist für Umweltpreis 2015 läuft
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V.

KUMAS: Bewerbungsfrist für Umweltpreis 2015 läuft

 Die Preisträger der „Leitprojekte 2014“ Auszeichnung. Foto: Fred Schöllhorn

Das Umweltnetzwerk KUMAS unterstützt die Vergabe von Umweltpreisen. Damit sollen herausragende Leistungen mit Vorbildfunktion auf dem Gebiet des Umweltschutzes honoriert werden.

von Marina Huber, Online-Redaktion

Leistungen mit Vorbildfunktion auf dem Gebiet des Umweltschutzes bekannt machen – dafür setzt sich KUMAS ein. Deshalb unterstützt das Umweltnetzwerk die Vergabe von Umweltpreisen. Denn wer Innovationen hervorbringen will, braucht auch einen Ansporn dafür.

Auszeichnung als Leitprojekt

KUMAS engagiert sich für den Einsatz nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen. So leistet man bei KUMAS einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Durch die Unterstützung von Umweltpreisen sollen die Leistungen dem breiten Publikum und der Fachwelt bekannt gemacht werden. Jährlich zeichnet KUMAS deshalb Projekte mit dem Siegel „Offizielles Leitprojekt des KUMAS – Umweltnetzwerks“ aus. Die Auszeichnung erhalten innovative Projekte, die zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Innovative Ideen

Auch im vergangenen Jahr wurden drei innovative Projekte auf dem Bereich des Umweltschutzes ausgezeichnet. Die FZG – Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau der TU München bekam die Auszeichnung für die „Energiesparende Betätigung nasslaufender Lamellenkupplungen“. Die AVA GmbH Augsburg wurde für ihre „Bioabfallvergärungsanlage mit Integration in die thermische Abfallverwertung“ prämiert. Und die Projektgruppe RMV des Fraunhofer IWU wurde für das Projekt „CogSYS – Ressourceneffiziente Druckmaschine mit kognitiven Systemen“ ausgezeichnet.

Bewerbungsfrist naht

KUMAS zeichnet auch in diesem Jahr wieder bis zu drei Projekte als „Leitprojekte“ aus. Die Bewerbungsfrist für die Auszeichnung 2015 läuft noch bis zum 31. August. Bis dahin können sich Interessierte noch für den Preis bewerben.

KUMAS engagiert sich für Themen des Umweltschutzes

Bereits zum siebten Mal veranstaltete KUMAS im Juni die Bayerischen Immissionsschutztage. An zwei Tagungstagen drehte sich beim Kongress alles um die Themen Luftreinhaltung und Lärmschutz. Viele solcher Kongresse bringen neue Ideen hervor, die wiederum Anlass für Leitprojekte sein können. Auch die Abfall- und Deponietage werden Jahr für Jahr gut besucht. Bei der diesjährigen 16. Ausführung folgten rund 400 Teilnehmer der Einladung von KUMAS. KUMAS arbeitet dabei regelmäßig eng mit dem Landesamt für Umwelt (LfU) zusammen. 

Artikel zum gleichen Thema