B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bayerische Wassertage zum zehnten Mal in Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e.V.

Bayerische Wassertage zum zehnten Mal in Augsburg

 Alles rund um das Thema Wasser. Foto: Gitti Moser / pixelio.de

Anfang November dreht sich in Augsburg wieder alles rund um das Thema Wasser. Mittlerweile finden die Bayerischen Wassertage bereits zum zehnten Mal im Bayerischen Landesamt für Umwelt in Augsburg statt.

von Miriam Glaß, Online-Redaktion

Am 5. und 6. November 2014 stellt Augsburg zum zehnten Mal in Folge die Bayerischen Wassertage auf die Beine. Auch im letzten Jahr drehte sich alles rund um das komplexe Thema Wasser. Die Eröffnung wird der Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Claus Kumutat, übernehmen. Zu den Veranstaltern der Bayerischen Wassertage zählen KUMAS – Kompetenzzentrum Umwelt e. V. und das Bayerische Landesamt für Umwelt. Diese arbeiten eng mit der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, HPC AG und MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH zusammen. Im Rahmen der Wassertage werden Wasserrecht, Wasserhygiene, sicherer Anlagenbetrieb und die Industrieemissionen-Richtlinie zentrale Themenschwerpunkte sein.

Überblick über Themen aus der Gewässerschutzpolitik

An den Bayerischen Wassertagen wird über das Thema Wasserrecht informiert und erklärt, mit welchen Bereichen sich die Gewässerschutzpolitik der EU-Kommission und der Bundesregierung befasst. Vor allem die Trinkwasserrichtlinie soll in den Mittelpunkt gerückt werden. Weitere Inhalte werden die noch bevorstehenden Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs zur Gewässerschutzpolitik, der Hochwasserschutz auf EU- und auf Bundes- und Landesebene, das „Fracking-Gesetz“ und weitere Pläne der Bundesregierung sein.

Auch Legionellen werden Thema sein

Im Bereich der Wasserhygiene führen Legionellen immer wieder zu gravierenden Belastungen. Diese „kleinen Übeltäter“ können sich nicht nur im Warmwasser, sondern auch im Kaltwasser ausbreiten und verheerende Folgen verursachen. Die Bayerischen Wassertage wollen Aufschluss darüber geben, welche Wasseraufbereitungs-, Desinfektions- und Sanierungsmethoden Erfolge verzeichnen und welche scheitern. Aufgrund der Legionellenausbrüche in Warstein und Ulm/Neu-Ulm beschäftigt sich das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit aktuell mit neuen Untersuchungsmethoden und Bewertungskonzepten. Damit sollen die legionellenhaltigen Aerosole aus den künstlichen wasserführenden Systemen bekämpft werden.

Sicherer Anlagenbetrieb und Industrieemissionen-Richtlinie

Die Bayerischen Wassertage in Augsburg werden ebenfalls zeigen, was es für Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Neues gibt. Hauptaugenmerk wird auf der neuen Einstufungskategorie „allgemein wassergefährdend“ liegen. In Sachen Anlagenüberwachung der Industrieemissionen hat sich seit Jahresbeginn ebenfalls Einiges getan. Wenn sich die Bestandsanlagen grundlegend geändert haben, ist ein Ausgangszustandsbericht seit 2014 verpflichtend. Dies soll mit entsprechenden Fallbeispielen erklärt werden.

Artikel zum gleichen Thema