B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
KUKA übertrifft Vorjahreszahlen deutlich
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUKA AG

KUKA übertrifft Vorjahreszahlen deutlich

 Dr. Till Reuter ist zufrieden mit dem vorläufigen Rekordergebnis für 2012, Foto: KUKA AG

KUKA hat die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 vorgelegt. Nach einem starken letzten Quartal konnte das Unternehmen das Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis abschließen. Profitables Wachstum setzt sich bei Robotics und Systems in 2012 fort.

KUKA freut sich über ein tolles Ergebnis für das Jahr 2012. Nach einem überraschend starken Quartal konnte das Unternehmen die Kennzahlen des Vorjahres nochmals deutlich überschreiten. Dies gilt sowohl für den Auftragseingang und die Umsatzerlöse als auch für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). An dieser sehr guten Geschäftsentwicklung waren die beiden Bereiche Systems und Robotics gleichermaßen beteiligt.

KUKA profitiert von Investitionsbereitschaft der Kunden

Nach vorläufigen Zahlen konnte KUKA ein Plus von 21,7 Prozent bei den Auftragseingängen verbuchen. Die beiden Geschäftsbereiche profitierten vor allem im ersten Halbjahr von vielen Großaufträgen aus der internationalen Automobilindustrie. Die Kunden von KUKA waren 2012 zu Investitionen bereit. Diese Bereitschaft setzte sich auch im Anlagengeschäft fort. Hier punktete vor allem der Geschäftsbereich Systems. Dieser konnte die Auftragseingänge im Geschäftsjahr 2013 auf 1.115,1 Millionen Euro erhöhen.

Auftragseingänge und Umsatzerlöse entwickeln sich ähnlich gut

Wie auch bei den Auftragseingängen konnte der KUKA Konzern ein Plus bei den vorläufigen Umsatzerlösen erzielen. Diese steigerten sich fast parallel zu den Auftragseingängen. KUKA erreichte im Gesamtjahr 2012 einen Wert von 1.739,2 Mio. EUR; dies ist ein Plus von 21,1% gegenüber dem Vorjahr. Das Verhältnis von Auftragseingängen zu Umsatzerlösen, sprich die Book-to-Bill-Ratio, entwickelte sich im Berichtsjahr positiv. Diese lag bei 1,09 und führte zu einem Anstieg des Auftragsbestands. Entsprechend ist eine hohe Auslastung im laufenden Geschäftsjahr gewährleistet.

KUKA will Montagekapazitäten steigern

Auch beim vorläufigen Auftragsbestand legte der KUKA Konzern mächtig zu. Gegenüber zum Vorjahr konnte KUKA die Zahlen nochmals um 25,6% steigern. Da die Produktion von KUKA derzeit sehr ausgelastet ist und das Unternehmen in den kommenden Jahren mit einer starken Nachfrage rechnet, erweitert KUKA aktuell seine Kapazitäten unter anderem in Augsburg. Zusätzlich baut KUKA derzeit ein neues Werk zur Robotermontage im Wachstumspool China auf. Hierfür wurde am 12.Oktober 2012 in der Metropole Shanghai der Grundstein gelegt. KUKA steigert mit seiner Erweiterung seine Montagekapazität um nahezu 50 Prozent.

„KUKA ist auf gutem Kurs, seinen Platz in der Automatisierungswelt auszubauen“, betont Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der KUKA AG. „Gleichzeitig konnten wir in 2012 unser profitables Wachstum erfolgreich fortsetzen und die Nettoverschuldung vollständig abbauen.“ Der vollständige Jahresabschluss 2012 sowie der Ausblick für das Jahr 2013 werden auf der Bilanzpressekonferenz am 26. März 2013 in München vorgestellt.

Artikel zum gleichen Thema