B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
KUKA platziert Wandelschuldverschreibung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUKA AG

KUKA platziert Wandelschuldverschreibung

Die KUKA AG aus Augsburg kann sich glücklich schätzen: Die Aktiengesellschaft platziert erfolgreich weitere Wandelschuldverschreibungen. Die Anleihe von Februar wurde bereits aufgestockt. 

Die KUKA AG hat ihre Wandelschuldverschreibungen vom 12. Februar 2013 auf nun insgesamt 150 Millionen Euro aufgestockt. Dies entspricht einem Ausgabepreis von 111,5 Prozent. Vorher lag die Anleihe bei 91,2 Millionen Euro. Der daraus resultierende Emissionserlös dient der Optimierung der Bilanz, der Erhöhung der finanziellen Flexibilität und der Finanzierung von Wachstumspotentialen. KUKA Finanzvorstand Peter Mohnen betont, „innerhalb von wenigen Stunden konnten wir die Aufstockung der Wandelschuldverschreibung sehr erfolgreich durchführen. Die emittierten Titel waren deutlich überzeichnet, was ein Beleg für das Vertrauen der Investoren in KUKA ist.“

Weitere Wandelschuldverschreibungen zum Handel an der Börse

Die weiteren Wandelschuldverschreibungen wurden im Rahmen einer Privatplatzierung ausschließlich institutionellen Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan angeboten. Sie werden durch die KUKA AG um den 26. Juli 2013 begeben und sollen zum Handel in den Freiverkehr an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Goldman Sachs International, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG sowie UniCredit Bank AG begleiteten die Transaktion als Joint Bookrunners.

Artikel zum gleichen Thema