Personalie

Kuka begrüßt neues Mitglied im Aufsichtsrat

Helmut Zodl zieht neu in den Aufsichtsrat von Kuka ein. Das gab das Unternehmen aus Augsburg nun bekannt. Seine Kompetenzen erwarb der gebürtige Österreicher dabei rund um die Welt.

Im Aufsichtsrat von Kuka gibt es eine Veränderung: Denn Alexander Tan hat zum Jahreswechsel sein Mandat niedergelegt. Als Nachfolger wurde Helmut Zodl gerichtlich zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der Kuka AG bestellt. Der gebürtige Österreicher ist seit 2019 Chief Financial Officer der chinesischen Midea Group. Diese ist der Mehrheitsaktionär von Kuka.  

Zodl sammelte weltweit Erfahrung

Helmut Zodl studierte an der Technischen Universität in Wien. Nach dem Masterabschluss in IT/Economics war er für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse tätig sowie für den IT-Konzern IBM in Österreich und Frankreich. Von 2005 bis 2017 arbeitete Zodl für das Technologieunternehmen Lenovo in verschiedenen Positionen. Diese brachten ihn etwa nach Hongkong, Brasilien und die USA. Ab 2017 arbeitete er außerdem für Advance Auto Parts in den USA als Senior Vice President Finance.         

Über Kuka

Kuka ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro und rund 14.200 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen agiert Kuka mit einem speziellen Portfolio. Vom Roboter über die Zelle bis hin zur vollautomatisierten Anlage und deren Vernetzung. Diese finden sich dann in Märkten wie in der Branche von Automotive, Electronics, General Industry, Consumer Goods, E-Commerce/Retail und Healthcare. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Kuka begrüßt neues Mitglied im Aufsichtsrat

Helmut Zodl zieht neu in den Aufsichtsrat von Kuka ein. Das gab das Unternehmen aus Augsburg nun bekannt. Seine Kompetenzen erwarb der gebürtige Österreicher dabei rund um die Welt.

Im Aufsichtsrat von Kuka gibt es eine Veränderung: Denn Alexander Tan hat zum Jahreswechsel sein Mandat niedergelegt. Als Nachfolger wurde Helmut Zodl gerichtlich zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der Kuka AG bestellt. Der gebürtige Österreicher ist seit 2019 Chief Financial Officer der chinesischen Midea Group. Diese ist der Mehrheitsaktionär von Kuka.  

Zodl sammelte weltweit Erfahrung

Helmut Zodl studierte an der Technischen Universität in Wien. Nach dem Masterabschluss in IT/Economics war er für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse tätig sowie für den IT-Konzern IBM in Österreich und Frankreich. Von 2005 bis 2017 arbeitete Zodl für das Technologieunternehmen Lenovo in verschiedenen Positionen. Diese brachten ihn etwa nach Hongkong, Brasilien und die USA. Ab 2017 arbeitete er außerdem für Advance Auto Parts in den USA als Senior Vice President Finance.         

Über Kuka

Kuka ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro und rund 14.200 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen agiert Kuka mit einem speziellen Portfolio. Vom Roboter über die Zelle bis hin zur vollautomatisierten Anlage und deren Vernetzung. Diese finden sich dann in Märkten wie in der Branche von Automotive, Electronics, General Industry, Consumer Goods, E-Commerce/Retail und Healthcare. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben