B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
KUKA baut Kinderkrippe auf dem Werksgelände
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KUKA AG

KUKA baut Kinderkrippe auf dem Werksgelände

 Viele kleine Helfer unterstützen tatkräftig beim Spatenstich zur KUKA-Kinderkrippe, Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie. Zu einem etwas anderen Spatenstich hatte die KUKA AG gemeinsam mit der Organisation Orange Care geladen. Auf dem KUKA Werksgelände in der Zugspitzstraße soll eine Kinderkrippe entstehen. Den Spatenstich werden die beteiligten Personen so schnell nicht vergessen.

Ein Spatenstich ist immer ein schönes Ereignis. Der Spatenstich den KUKA Vorstandsvorsitzender Dr. Till Reuter, der Vorstandsvorsitzende des Vereins Orange Care Dr. Siegfried Schwung, sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Minning setzten, wird für alle Beteiligten ein unvergesslicher Spatenstich bleiben. Für den Spatenstich der neuen Kinderkrippe wurden aber nicht nur die obligatorischen großen Spaten benötigt, sondern auch viele kleine Helfer. Mit Spielzeugbaggern, kleinen Schaufeln und allerlei Spielzeug halfen die Kinder der KUKA-Mitarbeiter, damit der Spatenstich für ihre Kinderkrippe auch ein voller Erfolg wird.

KUKA-Kinderkrippe ist für alle offen

Im November soll die KUKA-Kinderkrippe eröffnen. Bauherrin ist die KUKA AG. Träger ist der Orange Care e.V., ein Verein, der von KUKA Mitarbeitern gegründet wurde. Ziel des Vereins ist es, hilfsbedürftige Menschen und Familien zu unterstützen. Mit der neuen Kinderkrippe werden aber nicht nur die Familien von KUKA Mitarbeitern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt. Auch Kinder die in keinerlei Verbindung zu KUKA stehen, sind in der Kinderkrippe herzlich willkommen. Eine spezielle Mischung zwischen KUKA-Kindern und anderen Kindern wird es nicht geben. Dr. Till Reuter ist stolz darauf, dass sich so viele Mitarbeiter bei Orange Care engagieren.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern

„Der Spagat zwischen Beruf und Familie ist nicht immer einfach. Mit der neuen Kinderkrippe wollen wir unseren Beitrag leisten und Eltern dabei unterstützen.“ erklärt Dr. Till Reuter. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei den Kindern nicht nur um Kinder, sondern um die Ingenieure von, sagen wir mal übermorgen. Damit es den Kleinen Nachwuchs-Ingenieuren gut geht, nimmt die KUKA AG für den Bau mehr als 1 Million Euro in die Hand. Die Kinderkrippe bietet Platz für maximal 30 Kinder zwischen 6 Monaten und 3 Jahren und wird von 07:00 bis 18:00 Uhr geöffnet haben. Das Team um Krippenleiterin Bettina Geißler freut sich auf zahlreiche Bewerbungen.

Die Bilder zum Spatenstich finden Sie hier.

Den symbolischen Spatenstich zur Kinderkrippe auf dem KUKA Werksgelände werden die Beteiligten wohl so schnell nicht vergessen. Zahlreiche kleine Baumeister halfen mit kleinen Schaufeln und Spielzeugbaggern, damit der Spatenstich für die Kinderkrippe erfolreich wird.

Mehr über die Kinderkrippe lesen Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema