Investition

Kongress am Park in Augsburg bekommt 500 neue Tische

Der Kongress am Park möchte weiterhin für sein Publikum attraktiv bleiben. Deswegen investierte die Stadt Augsburg in 500 neue Tische von einem regionalen Hersteller. Die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Eva Weber, sieht darin jedoch doch mehr, als nur neue Möbel.

Der Kongress am Park möchte ein modernes und innovatives, deutschlandweit gefragtes Kongresszentrum in Augsburg bleiben. Dabei spiele besonders die Tagungsinfrastruktur eine große Rolle bei den Veranstaltern, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Um diesen hohen Ansprüchen auch weiterhin gerecht zu werden, hat die Stadt Augsburg nun 500 neue Tagungs- und Konferenztische angeschafft. Nach einer deutschlandweit erfolgten Ausschreibung konnte der Auftrag dabei an die Augsburger Firma Büroexperten GmbH vergeben werden. 

„Investitionen bedeuten Fortschritt“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg Eva Weber steht hinter der Investition. Zum Kauf der 500 neuen Tische erläuterte sie: „Investitionen bedeuten Fortschritt. Mit der Anschaffung moderner Tagungsinfrastruktur steigern Kongress am Park und damit auch die Stadt Augsburg ihre Attraktivität als Konferenzstandort im nationalen und internationalen Wettbewerb weiter“. Dabei bezog sie die Attraktivität dieses Veranstaltungsortes auch auf die Wirtschaft in und um Augsburg. Sie kommentierte: „Dies sichert auch künftig eine hohe Umweg-Rentabilität unter anderem für das Hotel- und Gaststättengewerbe sowie im Einzelhandel in der Region“.

Über den Kongress am Park

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Kongress am Park ist einer der wichtigsten Orte für größere Events in der Region Augsburg. Das Programm soll dabei ein Publikum ansprechen, welches an diversen Veranstaltungstypen interessiert ist. Diese reichen etwa von Kulturveranstaltungen, wie Konzerten oder russischem Ballett, bis hin zu wiederkehrenden bekannten Veranstaltungen. Dazu gehören etwa das Rocketeer Festival, das Newscamp und der Augsburger Presseball.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investition

Kongress am Park in Augsburg bekommt 500 neue Tische

Der Kongress am Park möchte weiterhin für sein Publikum attraktiv bleiben. Deswegen investierte die Stadt Augsburg in 500 neue Tische von einem regionalen Hersteller. Die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Eva Weber, sieht darin jedoch doch mehr, als nur neue Möbel.

Der Kongress am Park möchte ein modernes und innovatives, deutschlandweit gefragtes Kongresszentrum in Augsburg bleiben. Dabei spiele besonders die Tagungsinfrastruktur eine große Rolle bei den Veranstaltern, erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Um diesen hohen Ansprüchen auch weiterhin gerecht zu werden, hat die Stadt Augsburg nun 500 neue Tagungs- und Konferenztische angeschafft. Nach einer deutschlandweit erfolgten Ausschreibung konnte der Auftrag dabei an die Augsburger Firma Büroexperten GmbH vergeben werden. 

„Investitionen bedeuten Fortschritt“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg Eva Weber steht hinter der Investition. Zum Kauf der 500 neuen Tische erläuterte sie: „Investitionen bedeuten Fortschritt. Mit der Anschaffung moderner Tagungsinfrastruktur steigern Kongress am Park und damit auch die Stadt Augsburg ihre Attraktivität als Konferenzstandort im nationalen und internationalen Wettbewerb weiter“. Dabei bezog sie die Attraktivität dieses Veranstaltungsortes auch auf die Wirtschaft in und um Augsburg. Sie kommentierte: „Dies sichert auch künftig eine hohe Umweg-Rentabilität unter anderem für das Hotel- und Gaststättengewerbe sowie im Einzelhandel in der Region“.

Über den Kongress am Park

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Kongress am Park ist einer der wichtigsten Orte für größere Events in der Region Augsburg. Das Programm soll dabei ein Publikum ansprechen, welches an diversen Veranstaltungstypen interessiert ist. Diese reichen etwa von Kulturveranstaltungen, wie Konzerten oder russischem Ballett, bis hin zu wiederkehrenden bekannten Veranstaltungen. Dazu gehören etwa das Rocketeer Festival, das Newscamp und der Augsburger Presseball.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben