B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Klassik Radio schließt Lizenzvertrag mit Naxos ab
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Digitales Angebot erweitert

Klassik Radio schließt Lizenzvertrag mit Naxos ab

Der Hotelturm, Sitz der Klassik Radio AG. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Mit der neuen Kooperationsvereinbarung öffnet Klassik Radio den Abonnenten seines neuen Streaming-Dienstes „Klassik Radio Select“ Zugang zu dem gesamten Verlagsprogramm von Naxos. Dieser ist Weltmarktführer bei der Vermarktung klassischer Musik.

Mit dem Abschluss des Lizenzvertrags erhält der neue Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“ Zugriff auf das komplette Repertoire des weltgrößten unabhängigen Klassiklabels. Die Klassik Radio-Kuratoren können so nun bei der Zusammenstellung der Sender auf der App auf alle Stücke der Naxos-Musiklabels zurückgreifen.

Klassik Radio baut Partnerschaft aus

„Wir sind glücklich über die Kooperation mit dem weltweit größten unabhängigen Klassiklabel. Das Naxos-Repertoire ist sehr vielfältig. Man findet nicht nur eine Einspielung von einem Titel, sondern mehrere Interpretationen von verschiedenen tollen Künstlern. Wir konnten unsere langjährige gute Partnerschaft jetzt noch weiter ausbauen und damit die Auswahl an Titeln für unsere Hörer weiter vergrößern“, sagte Ulrich Kubak, Gründer und Vorstand der Klassik Radio AG.

Naxos will durch Kooperation weiter wachsen

Auch Naxos begrüßt die Kooperation mit Deutschlands größtem Klassiksender. Das Unternehmen sieht diese als Chance, Naxos-Produktionen im deutschsprachigen Raum noch weiter zu etablieren. Dazu Matthias Lutzweiler, Geschäftsführer Naxos Deutschland: „Wir freuen uns, dass mit Klassik Radio ein Player in den Markt für digitales Streaming eintritt, der mit seiner Reichweite im deutschsprachigen Raum extrem gut aufgestellt ist. Der moderne und technische hochattraktive Auftritt sowie das zeitgemäße Design von ‚Klassik Radio Select‘ werden inhaltlich bestens ergänzt durch das große Angebot von Naxos. Hier können wir uns als breit aufgestelltes Klassiklabel der musikinteressierten Zielgruppe von Klassik Radio umfassend präsentieren. Das Zusammenspiel zwischen anspruchsvoller Klassik und Inhalten, die ein breites, klassikinteressiertes Publikum bei Klassik Radio erreichen, funktioniert hier in bester Weise.“

„Klassik Radio Select“ startet im November

Der neue Streaming-Dienst „Klassik Radio Select“ soll am 1. November 2017 online gehen. Zum Start stehen den Hörern über 100 Sender zu r Verfügung. Das Angebot soll noch weiter ausgebaut werden. „Klassik Radio Select“ steht nicht nur in Deutsch sondern auch in englischer Ausführung zur Verfügung. Gespielt wird unter anderem Klassik, Oper, Filmmusik, Jazz und Lounge. Mit diesem neuen Dienst fokussiert sich Klassik Radio weiter auf das Digitalgeschäft.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema