B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Kita-Streik in Augsburg vorerst beendet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ver.di Bezirk Augsburg

Kita-Streik in Augsburg vorerst beendet

 Streik der Kita-Beschäftigten in Augsburg. Foto: B4B SCHWABEN

Zumindest in der Stadt Augsburg können die Eltern heute aufatmen: Die Kitas sind wieder geöffnet. Die Gewerkschaft ver.di beendet den Streik – vorerst. Ob in den kommenden Wochen weitere Streik-Aktionen geplant werden, hängt von den Ergebnissen des heutigen Treffens der kommunalen Arbeitgeber ab. 

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am Montag, dem 11. Mai 2015, hat die Streikwelle im Sozial- und Erziehungsdienst auch Augsburg erreicht. Die Gewerkschaft ver.di hatte angekündigt, den Streik mindestens 14 Tage lang fortführen zu wollen. Die Beschäftigten in den Augsburger Kinderbetreuungseinrichtungen legten bis einschließlich gestern ihre Arbeit nieder. Auch Behinderteneinrichtungen nahmen tageweise an den Streiks teil. Jetzt kommt zumindest die Stadt Augsburg vorerst zur Ruhe: Die Kitas sind ab heute wieder geöffnet. Zwischenzeitlich hatte die Stadt Augsburg während der Streiks bereits eine Notfallbetreuung eingerichtet. Teilweise werden die Kita-Gebühren auch zurückerstattet. Wie es in den kommenden Wochen weitergehen wird, entscheidet sich frühestens im Laufe des heutigen Tages in Frankfurt.

Keine Einigung: Warum wurde der Kita-Streik in Augsburg beendet?

In Augsburg können die Eltern aufatmen, in andern Teilen Bayerns wird dagegen weiter gestreikt. Woran liegt das? „Wir verfolgen flexible Strategien. In Erlangen wird beispielsweise derzeit auch nicht gestreikt, dafür streiken Einrichtungen in anderen Teilen Bayerns“, erklärt Norbert Flach, stellvertretender Landesbezirksleiter von ver.di Bayern. „Wir haben jetzt 14 Tage lang in Augsburg gestreikt. Das vorläufige Ende der Streiks wurde rechtzeitig angekündigt, als Zusage an die Streikenden und auch an die Eltern. In Augsburg haben die Streiks früher begonnen als in anderen Städten, deshalb hören sie vorerst auch früher auf. Bei der Konferenz heute in Frankfurt entscheiden die Arbeitgeber, wie es weitergeht. Wir machen weitere Aktionen in Augsburg davon abhängig“, so auch Rudi Kleiber, stellvertretender Geschäftsführer von ver.di Bezirk Augsburg. Der nächste Kita-Streik könnte also schon bald folgen.

Kita-Streik: Welche Alternativen haben Eltern?

Wenn die kommunalen Kindergärten streiken, stehen viele Eltern vor einem Problem: Wer betreut die Kinder während der Arbeitszeit? Wer übernimmt die Kosten dafür? Können Eltern ihre Kinder einfach mit in die Arbeit nehmen? Fest steht, dass Eltern unbedingt individuelle Ansprachen mit ihren Arbeitgebern treffen sollten. Einfach zu Hause bleiben können sie nicht.

Artikel zum gleichen Thema