Spezialklinik für Frauen, Kinder und Jugendliche

Josefinum in Augsburg feiert 100-jähriges Jubiläum

Gemeinsam wurde das 100-jährige Jubiläum gefeiert. Foto: Angelina Märkl / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Fachklinik Augsburg-Oberhausen blickte mit zahlreichen Gästen auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück. Gleichzeitig stand auch die Zukunft des Josefinums im Fokus.

Eines veränderte sich über die 100 Jahre hinweg nicht: Der Standort an der Kapellenstraße in Augsburg-Oberhausen.1918 eröffnete dort das Josefinum als Kinderkrippe, aus der sich ein Säuglingsheim entwickelte. Das war der Ursprung der Entbindungsklinik, die zu den größten in Deutschland zählt. 

Josefinum betreut Frauen, Kinder und Jugendliche unter einem Dach

„Gerade für die Bevölkerung der Stadt Augsburg sowie die der umliegenden Landkreise ist das Josefinum eine wichtige Fachklinik“, erklärt Markus Mayer, Vorstandsvorsitzender KJF Augsburg. Das Josefinum bietet als Fachklinik für Kinder, Jugendliche und Frauen von der Geburt bis hin zum Erwachsenwerden ein breit gefächertes Versorgungsangebot. Als letztes kam eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie und Psychotherapie hinzu. Der Träger des Josefinums ist die Katholische Jugendfürsoge der Diözese Augsburg e.v. Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern.

100 Jahre Josefinum in Augsburg

Strukturwandel in der Geburtshilfe

Vor allem für die Geburtshilfe ist das Josefinum überregional bekannt. Rund 3.300 Kinder werden in der Klinik jedes Jahr geboren und bis dato über 150.000 insgesamt. Melanie Huml, bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, wies bei ihrer Rede zum Jubiläum auch auf den Strukturwandel in der Geburtshilfe hin und stellte dabei das „Zukunftsprogramm Geburtshilfe Bayern" vor.

Regierung will flächendeckende Versorgung sicherstellen

Dieses Programm mit einer Summe von 30 Millionen Euro jährlich soll sicherstellen, dass es genügend Hebammen gibt. Pro Neugeborenes bekommen die Kommunen ungefähr 40 Euro, mit denen sie die Hebammen fördern können. Darüber hinaus soll mit einem staatlichen Zuschuss verhindert werden, dass Geburtsthilfestationen, die Hauptversorger in der Region sind, mangels zu weniger Geburten schließen müssen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Huml betonte auch, dass die Berufe im Bereich Geburtshilfe wieder attraktiver werden müssen. „Auch renommierte Geburtskliniken, wie das Josefinum, sind auf ausreichend qualifiziertes Personal angewiesen. Ich versichere ihnen, dass wir uns mit Nachdruck für personelle Anforderungen mit Augenmaß einsetzen werden.“

Josefinum wird zukunftssicher gemacht

Um sich auf die Zukunft vorzubreiten, wird das Josefinum bis 2020 neustrukturiert und saniert. Dabei bleibt der Standort aber unverändert. „Sie sind mittendrin“, sagte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl über die Lage des Krankenhauses. Er lobt das Josefinum für seine Bekenntnis zum Standort trotz der dort vorherrschenden beengten Verhältnisse. Seit 2010 wird das Gebäude modernisiert.Der erste und zweite Bauabschnitt sind bereits fertig, die Arbeiten am dritten laufen aktuell. Bis 2020 soll dann auch der vierte und letzte Abschnitt stehen. Die bayerische Regierung hat rund 81 Millionen Euro zur Finanzierung aller Vorhaben eingeplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Spezialklinik für Frauen, Kinder und Jugendliche

Josefinum in Augsburg feiert 100-jähriges Jubiläum

Gemeinsam wurde das 100-jährige Jubiläum gefeiert. Foto: Angelina Märkl / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die Fachklinik Augsburg-Oberhausen blickte mit zahlreichen Gästen auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück. Gleichzeitig stand auch die Zukunft des Josefinums im Fokus.

Eines veränderte sich über die 100 Jahre hinweg nicht: Der Standort an der Kapellenstraße in Augsburg-Oberhausen.1918 eröffnete dort das Josefinum als Kinderkrippe, aus der sich ein Säuglingsheim entwickelte. Das war der Ursprung der Entbindungsklinik, die zu den größten in Deutschland zählt. 

Josefinum betreut Frauen, Kinder und Jugendliche unter einem Dach

„Gerade für die Bevölkerung der Stadt Augsburg sowie die der umliegenden Landkreise ist das Josefinum eine wichtige Fachklinik“, erklärt Markus Mayer, Vorstandsvorsitzender KJF Augsburg. Das Josefinum bietet als Fachklinik für Kinder, Jugendliche und Frauen von der Geburt bis hin zum Erwachsenwerden ein breit gefächertes Versorgungsangebot. Als letztes kam eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie und Psychotherapie hinzu. Der Träger des Josefinums ist die Katholische Jugendfürsoge der Diözese Augsburg e.v. Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern.

100 Jahre Josefinum in Augsburg

Strukturwandel in der Geburtshilfe

Vor allem für die Geburtshilfe ist das Josefinum überregional bekannt. Rund 3.300 Kinder werden in der Klinik jedes Jahr geboren und bis dato über 150.000 insgesamt. Melanie Huml, bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, wies bei ihrer Rede zum Jubiläum auch auf den Strukturwandel in der Geburtshilfe hin und stellte dabei das „Zukunftsprogramm Geburtshilfe Bayern" vor.

Regierung will flächendeckende Versorgung sicherstellen

Dieses Programm mit einer Summe von 30 Millionen Euro jährlich soll sicherstellen, dass es genügend Hebammen gibt. Pro Neugeborenes bekommen die Kommunen ungefähr 40 Euro, mit denen sie die Hebammen fördern können. Darüber hinaus soll mit einem staatlichen Zuschuss verhindert werden, dass Geburtsthilfestationen, die Hauptversorger in der Region sind, mangels zu weniger Geburten schließen müssen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Huml betonte auch, dass die Berufe im Bereich Geburtshilfe wieder attraktiver werden müssen. „Auch renommierte Geburtskliniken, wie das Josefinum, sind auf ausreichend qualifiziertes Personal angewiesen. Ich versichere ihnen, dass wir uns mit Nachdruck für personelle Anforderungen mit Augenmaß einsetzen werden.“

Josefinum wird zukunftssicher gemacht

Um sich auf die Zukunft vorzubreiten, wird das Josefinum bis 2020 neustrukturiert und saniert. Dabei bleibt der Standort aber unverändert. „Sie sind mittendrin“, sagte Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl über die Lage des Krankenhauses. Er lobt das Josefinum für seine Bekenntnis zum Standort trotz der dort vorherrschenden beengten Verhältnisse. Seit 2010 wird das Gebäude modernisiert.Der erste und zweite Bauabschnitt sind bereits fertig, die Arbeiten am dritten laufen aktuell. Bis 2020 soll dann auch der vierte und letzte Abschnitt stehen. Die bayerische Regierung hat rund 81 Millionen Euro zur Finanzierung aller Vorhaben eingeplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben