B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Japans Jugend erobert Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Japans Jugend erobert Augsburg

 Japanische Jugendliche sind gerade auf Austauschbesuch in Augsburg. Foto: imtmphoto / istock / thinkstock

Zwischen Augsburg und den Partnerstädten Nagahama und Amagasaki geht es hin und her. Aus gutem Grund, denn regelmäßige Austauschbesuche fördern das gegenseitige Verständnis der jeweils anderen Kultur und festigen die Partnerschaft.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Im Rahmen des deutsch-japanischen Jugendaustausches sind jeweils acht Jugendliche aus Nagahama und aus Amagasaki sowie je zwei Reiseleiter aus jeder Stadt von 14. bis 21. September zu Besuch in der Partnerstadt Augsburg. Für alle drei Städte spielt der Jugendaustausch eine wichtige Rolle bei der Städtepartnerschaft. „Wir freuen uns sehr, dass diese Tradition des Jugendaustausches zwischen unseren Städten gepflegt und aufrechterhalten wird. Gerade über die junge Generation wird das hohe Gut einer Städteverbindung weitergetragen und gefestigt“, so Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Von Augsburg bis Dachau

Auf die Gäste aus Japan wartet ein umfangreiches Programm. Es wurde von Städtepartnerschaftsbeauftragtem Dieter Saborowski und Regine Doege zusammengestellt. Den Auftakt macht eine Stadtführung, die am Rathausplatz beginnt und im Rathaus bei einem Mittagsempfang mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl endet. Der Nachmittag ist einem Rundgang durch die Altstadt mit Besuch des Puppenkistenmuseums gewidmet. Danach steht den Jugendlichen freie Zeit für die City Galerie zur Verfügung. Nach einer Besichtigung des Hohen Doms, der Neuen Stadtbücherei und des Stadtmarkts steht die Fahrt nach Dachau im Zentrum des Tages. Dort erhalten die jungen Gäste aus Japan auf eigenen Wunsch hin eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Japanischer Garten gehört zum Pflichtprogramm

Wie groß die Bandbreite der Geschichte ist, erleben die Jugendlichen, wenn sie nach Füssen zum Schloss Neuschwanstein, aufbrechen. Zur Tour durchs südbayerische Landschaftsidyll gehört auch, Station im berühmten Passionsspielort Oberammergau zu machen. Pflichtprogramm für alle Jugenddelegationen aus Japan ist ein Besuch im Botanischen Garten und die Besichtigung des Japangartens, den Amagasaki und Nagahama der Stadt Augsburg 1985 zur 2000Jahr-Feier und anlässlich des 25-jährigen Partnerschaftsjubiläums mit Augsburg zum Geschenk gemacht haben. Danach geht’s zur Führung und zum Unterrichtsbesuch ins Rudolf Diesel Gymnasium. Nach dem Mittagessen besichtigen die Jugendlichen das historische Wasserwerk am Hochablass als Teil des Ensembles, mit dem sich Augsburg um das UNESCO-Welterbe bewirbt. Eine Besichtigung von Kongress am Park unter umwelt- und energetischen Gesichtspunkten rundet das Tagesprogramm ab.

Auch die Heimatstätte des FC Augsburg ist ein Besuch wert

Einen Einblick in die Bildungspolitik erhalten die Gäste aus Japan bei einem Besuch der Kita Josef-Priller-Str. und einer Besichtigung der Universität samt Bibliothek. Auch ein kurzer Abstecher in die SGL-Arena des FC Augsburg ist arrangiert, bevor es nachmittags ins Mozarthaus geht. Ein gemeinsamer Abschlussabend mit den Gastfamilien rundet das offizielle Besuchsprogramm ab. 

Artikel zum gleichen Thema