B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Jakober Kirchweih 2013: Nehmt einander an
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Jakober Vorstadt

Jakober Kirchweih 2013: Nehmt einander an

 Das älteste Augsburger Volksfest im Wandel - Die Jakober Kirchweih gibt es schon seit 1748, Foto: B4BSCHWABEN

Die diesjährige Jakobuswoche wird eine Zeit der Begegnung aber auch der Veränderung werden. Neben Festzeltatmosphäre, Gottesdiensten und Essensständen bietet die Kirchweih auch ein breites und abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Die Veranstalter sind zufrieden. Trotzdem wird das Fest nächstes Jahr wahrscheinlich etwas abspecken müssen.

Unter dem Motto „Nehmt einander an“ sollen in Hinsicht auf unsere immer weiter globalisierende Welt, die Hand zur Begegnung gereicht werden. In einer Pressekonferenz zu dem Fest haben Stadtrat Dr. Volker Ulrich und die Veranstalter hinter dem Volksfest, das diesjährige Programm vorgestellt. Von täglichen Gottesdiensten bis hin zu einem Erotisch-literarischen Spaziergang ist Besuchern der Kirchweih zwischen dem 19. Und 28. Juli einiges geboten.

Die Kirchweih soll vielleicht bald nur noch auf ein Wochenende begrenzt werden

Die Jakober Kirchweih ist das älteste Volksfest in Augsburg. Dr. Ulrich betonte, dass durch das Fest die Besucher den Stadtteil auf neue Art und Weise erleben sollen. Er erwähnte aber auch die Probleme, mit denen das Fest dieses Jahr kämpfen musste. Es ist immer schwieriger geworden, Schausteller von der Kirchweih als Volksfeststandort zu überzeugen. Die Schausteller wären in eine Krise geraten, so Werner Kaufmann vom Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen. Dem Problemen zum Trotz konnten aber genug Schausteller motiviert werden, so dass das Fest ohne Engpässe stattfinden kann. „Die Augsburger sollen sich ihrem ältesten Volksfest annehmen“, so Kaufmann. Es gibt jedoch Überlegungen das Fest zu verkürzen. Zu diesem Zweck werden sich die Veranstalter in weiteren Konferenzen, wie in einer öffentlichen Diskussion am 22. Juli um 17:30 im Pfarrgemeindesaal der Jakobskirche, mit der Zukunft der Jakober Kirchweih auseinander setzten. Vor allem die Anwohner sollen in die Diskussion einbezogen werden.

Ein Programm für Integration, Akzeptanz und kulturelle Erweiterung

Sabine Hofmann vom Stadtteilverein Jakober Vorstadt e.V kündigte an, dass dieses Jahr besonders viele Partnerschaften geschlossen werden konnten. Zum Auftakt wird am 19. Juli ein Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst durchgeführt. Im Anschluss wird die Kirchweih nach dem Zug zum Festzelt Krammer in der Augusta Brauerei von Oberbürgermeister Kurt Gribl offiziell eröffnet. Die Vertreter der Kirchen freuten sich vor allem über die Ökumenische und allgemeine Verknüpfung des Festes. Das Programm ist so verschieden, wie interessant. Von einer Jakobuswallfahrt um 4:00 in der Früh, über  Kirchenkonzerte bis hin einem Erotisch-literarischen Spaziergang mit den Geschichten, Liedern und Texten von Berthold Brecht, bietet die Kirchweih ein äußerst buntes Programm. Am Samstag und Sonntag wird die Straße jeweils für den traditionellen Jakobuslauf und einem Benefizflohmarkt gesperrt. Ein Blick in den Flyer der Kirchweih lohnt sich allemal.

Augsburger Unterkunft für Pilger auf dem Jakobsweg

Die Kirchweih steht dieses Jahr im Zeichen der Integration aber auch im Zeichen der Pilger, führt der Jakobsweg doch durch Augsburg hindurch. Im Rahmen der Veranstaltung eröffnet die Gemeinde St. Jakob gemeinsam mit der Jakobuspilgergemeinschaft Augsburg  eine neue Unterkunft für Pilger. Die zwei Zimmer im Turm der Jakobskirche werden am 20. Juli um 12:00 offiziell eröffnet. Alle Besucher können die Räumlichkeiten auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela in Spanien nutzen. Lediglich um Spende für die Reinigung und Nutzung von Bad und Küche wird gebeten. 

Artikel zum gleichen Thema