/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Jagen und Fischen in Augsburg erneut abgesagt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Veranstaltung

Jagen und Fischen in Augsburg erneut abgesagt

 Jagen und Fischen
Die Veranstaltung Jagen und Fischen gilt als Augsburger Messeattraktion. Foto: Messe Augsburg / Marco Kleebauer
Von Louis Exenberger

Wie schon im vergangenen Winter fallen der Pandemie mehrere Veranstaltungen zum Opfer. Erneut trifft es auch die Messe Jagen und Fischen. Ob es einen Ersatztermin für eine Austragung in Augsburg gibt.

Die Jagen und Fischen, Süddeutschlands beliebte Auftaktmesse in die neue Saison, könne aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie nicht wie geplant vom 20. bis 23. Januar 2021 stattfinden.  Deshalb muss die Messe nach dem letztjährigen Ausfall auch im Jahr 2022 pausieren. Somit reiht sich die Jagen und Fischen in eine Aufzählung vieler Messen und Veranstaltungen, die aufgrund des Corona-Virus und der damit zusammenhängenden Maßnahmen abgesagt werden mussten.

 

Gründe der Absage
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Rahmenbedingungen für einen unbeschwerten Branchentreffpunkt haben sich durch die Entwicklungen der Pandemie in der jüngsten Zeit erheblich verschlechtert. Die anhaltende Dynamik gibt Ausstellern keine ausreichende Planungssicherheit für den Veranstaltungstermin Mitte Januar. Die beschlossenen Erleichterungen durch u.a. Booster-Impfungen entfalten erst verzögert Ihre Wirkung. Die wichtigsten Branchentermine für Jagd und Fischerei, so auch die Jagen und Fischen in Augsburg, ziehen aus der derzeitigen Lage ihre Konsequenzen für das beliebte Auftaktevent des Jahres.

 

Austragung nicht vertretbar
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Als erfahrener Messeveranstalter stellen wir uns tagtäglich großen Herausforderungen, die aktuellen Entwicklungen können wir daher nicht ignorieren. Nach intensiven Abstimmungen mit Branchenvertretern, Partnern und Ausstellern der Messe haben wir uns dazu entschieden, die Jagen und Fischen im Jahr 2022 zu pausieren“, erklärt Lorenz A. Rau, Geschäftsführer der Messe Augsburg. Damit ist für das kommende Jahr auch nicht mit einem Ersatztermin zu rechnen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema