B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
International School Augsburg wird zur gAG: Firmen investieren in „Bildungsaktie“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
International School Augsburg – ISA – gemeinnützige Aktiengesellschaft

International School Augsburg wird zur gAG: Firmen investieren in „Bildungsaktie“

Symbolbild. Foto: Zoonar RF / Zoonar / thinkstock.

Die International School Augsburg finanziert ihre Zukunft mit einem innovativen Projekt: Im Rahmen ihres 10-jährigen Jubiläums wurde die ISA in eine gemeinnützige AG umgewandelt. Mit insgesamt 14.625 neuen Aktien wird jetzt das Stammkapital der International School Augsburg erweitert.

Die International School Augsburg (ISA) wurde in die Rechtsform einer gemeinnützigen AG umgewandelt. Für 100 Euro pro Aktie werden jetzt insgesamt 14.625 neue Aktien angeboten. Diese führen zu einem Stammkapital nach Kapitalerhöhung von 2,25 Millionen Euro. Das Stammkapital der ISA bei der Umwandlung lag bei 7.875 Aktien und 787.500 Euro.

Erste Unternehmer unterstützen das Projekt bereits

Unternehmer und Privatpersonen können sich jetzt an den Werten dieses erfolgreichen Wirtschaftsförderungsprojekts beteiligen. Mit jeder Aktie investieren sie in das internationale Bildungsangebot der Region. Zu den Unternehmen, die das Projekt bereits unterstützen oder ihre Absicht dazu abgegeben haben, gehören die Kessel AG aus Ingolstadt sowie AL-KO und die Mediengruppe Pressedruck.

ISA fördert innovative Form der Schulfinanzierung mit „Publikumsaktie“

Mit der Rechtsformumwandlung und der Bildungsaktie will die ISA neue Investoren gewinnen. Zur Zielgruppe gehören insbesondere Unternehmen, aber auch Vereine, Institutionen und Privatpersonen. Bei dieser Form der Schulfinanzierung finden Unternehmenswert und Renditeaspekte eine Berücksichtigung. Doch bei dieser Aktie geht es auch noch um etwas anderes: So können Unternehmen direkt und frühzeitig in die Ausbildung hochqualifizierter Fach- und Führungskräfte von morgen investieren. Zudem ist internationale Bildung für viele inzwischen ein wichtiger Standortfaktor.

Wirtschaftliche Basis der ISA sichergestellt

Als Alumni werden auch alle ISA IB-Diploma Absolventen zu Aktionären und somit zu Miteigentümern ihrer Schule. Dadurch werden Alumni stärker an die International School Augsburg gebunden. Durch die Ausgabe von Aktien kann die Eigenkapitalbasis der ISA ausgebaut werden. So sichert die ISA ihre wirtschaftliche Grundlage. Im zweiten Schritt ist dann ein Campus-Neubau geplant. Dieser kann aufgrund des Projekts mit einem hohen Anteil aus Eigenmitteln finanziert werden.

Neue Fach- und Führungskräfte als Rendite für die Region

ISA Aktien können mit Zustimmung des Vorstands und des Aufsichtsrats gekauft und verkauft werden. Ein Verkaufspreis darf den Ausgabebetrag der Aktie nicht übersteigen. Der Aktie steht ein reeller Unternehmenswert gegenüber. Die ISA darf als gemeinnützige AG keine Dividenden ausschütten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema