Arbeitsplätze in Gefahr

Insolvenzverfahren der Gersthofer Backbetriebe eröffnet

Das Insolvenzverfahren der Gersthofer Backbetriebe wurde eröffnet. Rund 400 Mitarbeiter bangen laut Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nun um ihre Jobs.

Für die Gersthofer Backbetriebe GmbH wurde das Insolvenzverfahren eröffnet. Das teilte die Geschäftsführung der Belegschaft auf einer Betriebsversammlung am Montag mit.

Schutzschirmverfahren startete im September

Im September hatte die Geschäftsführung der Gersthofer Backbetriebe GmbH einen Antrag auf ein Schutzschirmverfahren am zuständigen Amtsgericht München gestellt. Es hieß, dass sich der Markt für Backwaren in einem Umbruch, welcher sich zuletzt weiter verschärft habe. Frische Backwaren, wie sie die Gersthofer Backbetriebe herstellen, werden im Lebensmitteleinzelhandel immer weniger nachgefragt. Der Trend bei den Großkunden und Handelsketten, insbesondere im Discount, geht zu kostengünstigeren Aufback-Stationen. Dazu der Geschäftsführer Dr. Benedikt Grebner im September: „Qualitativ hochwertiges Brot ist am Markt weiterhin gefragt, muss sich aber heute billigen Aufback-Alternativen stellen. Hierauf müssen wir das Unternehmen neu ausrichten.“

Keine Verbesserung der Situation erwartet

Im Jahr 2017 wurde ein Verlust erwirtschaftet. Für die Jahre 2018 sowie perspektivisch 2019 sind keine Verbesserungen der Situation zu erwarten. Die Geschäftsführung wollte mit dem Schutzschirmverfahren das Unternehmen neu aufstellen, um das Geschäftsmodell den neuen Kundenanforderungen anzupassen.

Sanierungs-Verfahren sollte das Unternehmen retten

Das Schutzschirmverfahren ist ein gerichtliches Sanierungsverfahren zum Erhalt von Unternehmen und der dortigen Arbeitsplätze. Die Geschäftsführung führt weiterhin die Gesellschaft, wobei sie dabei von einem Gericht bestellten Sachwalter begleitet wird. Hierbei war das Ziel, sich auf die Kernkompetenzen der Gersthofer Backbetriebe als einer der wenigen verbliebenen regionalen Frische-Bäcker in Süddeutschland zu konzentrieren. Das Geschäft mit den gewonnenen Neukunden sollte weiter ausgebaut werden. 

Über die Gersthofer Backbetriebe GmbH

Die Gersthofer Backbetriebe GmbH ist eine führende Großbäckerei in Süddeutschland. Das Sortiment umfasst Frisch- und Aufback-Backwaren, die unter den Markennamen „Gretl Brot“ und „Backstube Lechauen“ an den Lebensmitteleinzelhandel (LEH) vertrieben werden. Das Produktsortiment umfasst Brot/Schnittbrot, Brötchen und Kleingebäck sowie Feinbackwaren und Konditoreiartikel. Täglich werden rund 400.000 Artikel hergestellt und ausgeliefert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben