Präsentation

In der Augsburger Innenstadt gibt es eine neue Pop-up-Ausstellung

In dem ehemaligen Champions-Laden in der Karolinenstraße der Augsburger Innenstadt hat ein neuer Pop-up eröffnet. Wie hiermit gegen die Leerstände in der Innenstadt angekämpft werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit Februar 2021 läuft die Initiative „Leere Schaufenster müssen nicht sein“ von drei Kreativen aus der Region. Alexander Görbing, Sven Kroll und Stefan Mayr haben gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg ein Konzept zur flexiblen Nutzung von Leerständen in der Innenstadt entwickelt. Nachdem der Corona-Lockdown die Aktivitäten etwas ausgebremst hat, geht es seit Juli diesen Jahres nun mit einer neuen Popup-Foto-Ausstellung im Augsburger Zentrum im ehemaligen Champions-Laden, Karolinenstraße 21, weiter.

Das ist das persönliche Motto des Künstlers

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab dem 10. Juli 2021 wird der Landschaftsfotograf Dirk Neumann mit Künstlernamen Newman pictures seine Landscape-Aufnahmen und Naturfotografien auf dem beleuchteten und dimmbaren Rahmensystem vom Frameness präsentieren. Der freischaffende Künstler lebt zwischen dem Ammersee und Starnberger See. Seine Lieblingsmotive sind neben Urbex und Lost-Places-Produktionen die Steganlagen im Morgen- und Abendlicht des Ammersees und die oberbayerische Natur. „Die Farbe der Natur ist die beste Apotheke“, ist sein persönliches Motto. Seine Fotografie soll ihm und dem Betrachter Energie spenden, heißt es in einer Pressemeldung.

So geht es mit dem Pop-up nach der Ausstellung weiter

Je nach der aktuellen Situation durch die Corona-Einschränkungen sollen nun, nachdem Stefan Mayr von Lighthouse-Fotografie seine Ausstellung Licht(t)räume beendet hat, die Exponate im vier- bis sechs Wochen-Rhythmus wechseln. Um den verschiedenen Künstlern die Präsentation ihrer Bilder zu erleichtern, wird für die Ausstellung das innovative Rahmensystem aus Utting am Ammersee verwendet. Die modularen Wechselrahmen – illuminiert oder unbeleuchtet – können mit allen erdenklichen Motiven bestückt und rasch ausgewechselt werden.

Ein Autohaus mitten in der Innenstadt? Tobias Tierhold, Geschäftsführer des Autohaus Tierhold und Fabian Lohr, Geschäftsführer der Pro Air Medienagentur, verraten im Interview mehr über ihr gemeinsames Projekt, welches ebenso gegen die Leerstände der Augsburger Innenstadt ankämpfen soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Präsentation

In der Augsburger Innenstadt gibt es eine neue Pop-up-Ausstellung

In dem ehemaligen Champions-Laden in der Karolinenstraße der Augsburger Innenstadt hat ein neuer Pop-up eröffnet. Wie hiermit gegen die Leerstände in der Innenstadt angekämpft werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit Februar 2021 läuft die Initiative „Leere Schaufenster müssen nicht sein“ von drei Kreativen aus der Region. Alexander Görbing, Sven Kroll und Stefan Mayr haben gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg ein Konzept zur flexiblen Nutzung von Leerständen in der Innenstadt entwickelt. Nachdem der Corona-Lockdown die Aktivitäten etwas ausgebremst hat, geht es seit Juli diesen Jahres nun mit einer neuen Popup-Foto-Ausstellung im Augsburger Zentrum im ehemaligen Champions-Laden, Karolinenstraße 21, weiter.

Das ist das persönliche Motto des Künstlers

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab dem 10. Juli 2021 wird der Landschaftsfotograf Dirk Neumann mit Künstlernamen Newman pictures seine Landscape-Aufnahmen und Naturfotografien auf dem beleuchteten und dimmbaren Rahmensystem vom Frameness präsentieren. Der freischaffende Künstler lebt zwischen dem Ammersee und Starnberger See. Seine Lieblingsmotive sind neben Urbex und Lost-Places-Produktionen die Steganlagen im Morgen- und Abendlicht des Ammersees und die oberbayerische Natur. „Die Farbe der Natur ist die beste Apotheke“, ist sein persönliches Motto. Seine Fotografie soll ihm und dem Betrachter Energie spenden, heißt es in einer Pressemeldung.

So geht es mit dem Pop-up nach der Ausstellung weiter

Je nach der aktuellen Situation durch die Corona-Einschränkungen sollen nun, nachdem Stefan Mayr von Lighthouse-Fotografie seine Ausstellung Licht(t)räume beendet hat, die Exponate im vier- bis sechs Wochen-Rhythmus wechseln. Um den verschiedenen Künstlern die Präsentation ihrer Bilder zu erleichtern, wird für die Ausstellung das innovative Rahmensystem aus Utting am Ammersee verwendet. Die modularen Wechselrahmen – illuminiert oder unbeleuchtet – können mit allen erdenklichen Motiven bestückt und rasch ausgewechselt werden.

Ein Autohaus mitten in der Innenstadt? Tobias Tierhold, Geschäftsführer des Autohaus Tierhold und Fabian Lohr, Geschäftsführer der Pro Air Medienagentur, verraten im Interview mehr über ihr gemeinsames Projekt, welches ebenso gegen die Leerstände der Augsburger Innenstadt ankämpfen soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben