B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK startet Pilotprojekt mit Gymnasium IHK-Bildungshaus
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Bildungshaus Schwaben

IHK startet Pilotprojekt mit Gymnasium IHK-Bildungshaus

 Das IHK-Wirtschaftszertifikat präsentieren Jürgen Denzel, Dr. Eva Fischer und Christian Dierig, Foto: IHK-Bildungshaus Schwaben

Der Startschuss für das IHK-Wirtschaftszertifikat für Gymnasiasten ist gefallen. Damit startete das Pilotprojekt zwischen dem IHK Bildungshaus Schwaben und dem Jakob-Fugger-Gymnasium in Augsburg. Aber was verbirgt sich hinter dem Projekt?

Zwar kennen viele Gymnasiasten den Begriff des „ehrbare Kaufmann“, doch eine klare Vorstellung über den Unternehmensalltag haben sie meist nicht. Kein Wunder, denn dieser kann nur sehr schwer im Rahmen der theoretischen Schulbildung abgebildet werden. Zur Folge hat dies, dass viele Abiturienten gar nicht wissen, was sie im Berufseben einmal erwartet und welche Kenntnisse sie benötigen. Hier gilt es eine Brücke zwischen den Unternehmen und den Schulen zu bauen und junge Menschen für ihren Berufs- und Karriereweg fit zu machen. Diese Herausforderung haben das Jakob-Fugger-Gymnasium und Christian Dierig, Sprecher des Vorstandes der Dierig Holding AG, erkannt. Dierig hat das Augsburger Traditionsgymnasium an einen Tisch mit dem IHK-Bildungshaus Schwaben gebracht und so das „IHK-Wirtschaftszertifikat für Gymnasiasten“ initiiert.

Mit Profil gegen die Unwissenheit

Die Idee des „IHK-Wirtschaftszertifikats für Gymnasiasten ist bei den Schülern der wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildungsrichtung des Jakob-Fugger-Gymnasiums bereits auf große Resonanz gestoßen. Ab September 2013 startet die Pilotphase des Projekts. Für diese haben sich 23 Schüler der 11. Jahrgangsstufe angemeldet. Sie belegen das Profilfach Betriebswirtschaftlehre, in dem künftig Inhalte aus dem Rahmenlehrplan für Industriekaufleute (IHK) vermittelt werden.

Mit dem IHK-Wirtschaftszertifikat die Bewerbung verbessern

Neben theoretischen Inhalten werden die Themengebiete der Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung, Rechtsformen, Vollmachten und der Volkswirtschaftslehre durch Unternehmensbesuche veranschaulicht und greifbar. Wenn sich das Schuljahr dem Ende neigt, dann können die Teilnehmer des Profilfachs eine Prüfung ablegen, mit der sie, bei bestehen, da IHK-Wirtschaftszertifikat erhalten. Dies soll künftigen Arbeitgebern das besondere Engagement und die Wirtschaftskenntnisse der Schüler aufzeigen. Es ist damit ein interessanter Baustein für künftige Bewerbungen der jungen Leute.

Den Startschuss für das zukunftsweisende Projekt gab Christian Dierig, gemeinsam mit Jürgen Denzel von der Schulleitung des Jakob-Fugger-Gymnasiums und Dr. Eva Fischer, Leiterin der Wirtschaftsakademie im IHK-Bildungshaus Schwaben.

Artikel zum gleichen Thema