Beratung

IHK Schwaben vereidigt neuen Immobilien Sachverständigen

Die IHK Schwaben bestellt Sachverständige für zahlreiche Sparten. Eine der gefragtesten ist dabei die „Bewertung von Immobilien“. Hier wurde nun Florian Schreck neu im Team begrüßt. Das sind seine Qualifikationen.

Immobilien in Augsburg und im Umland sind nach wie vor viel gefragt. Nicht nur deswegen gibt es für Sachverständige für Immobilienbewertung viel zu tun. Denn diese kommen immer dann zum Einsatz, wenn jemand den Wert einer Immobilie konkret bestimmt haben möchte. Die Bewertung soll dabei nach möglichst objektiven Kriterien erfolgt sein. Das können private Kaufinteressenten sein, aber auch international tätige Fonds oder Gerichte. Aber besonders bei Erbschaften ist Sachverstand notwendig: Wenn ein Erbe den anderen auszahlen möchte, müssen Werte klar ermittelt werden.

IHK bestellt Sachverständige

Neben freien Sachverständigen gibt es Experten, die die IHK öffentlich bestellt. Damit werden diesen dann eine Art Gütesiegel ausstellt. So ist nun Florian Schreck aus Augsburg zum 14. IHK-Sachverständigen vereidigt worden. Seine offizielle Aufgabe ist seither die  „Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Der Immobilienmakler und geprüfte IHK-Immobilienfachwirt hat nach langjähriger Maklertätigkeit im Familienunternehmen ein zweites Standbein und eine neue berufliche Herausforderung gesucht. Er nahm an diversen Weiterbildungen zum Sachverständigen teil, arbeitete mehrere Jahre als Gutachter und hat das gezielte Überprüfungsverfahrens der IHK bestanden. Im Rahmen einer Feierstunde wurde Florian Schreck der Sachverständigeneid abgenommen und die Bestellungsurkunde durch den Vizepräsident der IHK Schwaben Dieter Weidner überreicht.

Sachverständige in verschiedenen Sparten

Die Industrie und Handelskammer Schwaben listet zahlreiche Sachverständige wie Florian Schreck. Diese agieren dabei in ganz unterschiedlichen Sparten. Am gefragtesten sei, so heißt es bei der IHK, die Immobilienbewertung, in der auch Schreck agiert, sowie das Sachgebiet „Schäden an Gebäuden“. Weitere Sachgebiete beschäftigen sich zu einem großen Teil mit Themen rund um den Bau oder die Sanierung neuer Gebäude. Dazu gehören beispielsweise die Sachgebiete „Brandschutz“, „Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik“, oder auch ganz generell „Baustoffe“. Doch auch finanzielle Aspekte sollen durch die Sachverständigen abgedeckt werden können. Hier stellt die IHK Schwaben beispielsweise Experten in den Sachgebieten „Kunst und Antiquitäten“, „Pelze“ oder auch „Schmuck, Juwelen, Perlen, Gold- und Silberwaren“. Insgesamt werden knapp über 100 Sachgebiete bei der IHK Schwaben gelistet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Beratung

IHK Schwaben vereidigt neuen Immobilien Sachverständigen

Die IHK Schwaben bestellt Sachverständige für zahlreiche Sparten. Eine der gefragtesten ist dabei die „Bewertung von Immobilien“. Hier wurde nun Florian Schreck neu im Team begrüßt. Das sind seine Qualifikationen.

Immobilien in Augsburg und im Umland sind nach wie vor viel gefragt. Nicht nur deswegen gibt es für Sachverständige für Immobilienbewertung viel zu tun. Denn diese kommen immer dann zum Einsatz, wenn jemand den Wert einer Immobilie konkret bestimmt haben möchte. Die Bewertung soll dabei nach möglichst objektiven Kriterien erfolgt sein. Das können private Kaufinteressenten sein, aber auch international tätige Fonds oder Gerichte. Aber besonders bei Erbschaften ist Sachverstand notwendig: Wenn ein Erbe den anderen auszahlen möchte, müssen Werte klar ermittelt werden.

IHK bestellt Sachverständige

Neben freien Sachverständigen gibt es Experten, die die IHK öffentlich bestellt. Damit werden diesen dann eine Art Gütesiegel ausstellt. So ist nun Florian Schreck aus Augsburg zum 14. IHK-Sachverständigen vereidigt worden. Seine offizielle Aufgabe ist seither die  „Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken“. Der Immobilienmakler und geprüfte IHK-Immobilienfachwirt hat nach langjähriger Maklertätigkeit im Familienunternehmen ein zweites Standbein und eine neue berufliche Herausforderung gesucht. Er nahm an diversen Weiterbildungen zum Sachverständigen teil, arbeitete mehrere Jahre als Gutachter und hat das gezielte Überprüfungsverfahrens der IHK bestanden. Im Rahmen einer Feierstunde wurde Florian Schreck der Sachverständigeneid abgenommen und die Bestellungsurkunde durch den Vizepräsident der IHK Schwaben Dieter Weidner überreicht.

Sachverständige in verschiedenen Sparten

Die Industrie und Handelskammer Schwaben listet zahlreiche Sachverständige wie Florian Schreck. Diese agieren dabei in ganz unterschiedlichen Sparten. Am gefragtesten sei, so heißt es bei der IHK, die Immobilienbewertung, in der auch Schreck agiert, sowie das Sachgebiet „Schäden an Gebäuden“. Weitere Sachgebiete beschäftigen sich zu einem großen Teil mit Themen rund um den Bau oder die Sanierung neuer Gebäude. Dazu gehören beispielsweise die Sachgebiete „Brandschutz“, „Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik“, oder auch ganz generell „Baustoffe“. Doch auch finanzielle Aspekte sollen durch die Sachverständigen abgedeckt werden können. Hier stellt die IHK Schwaben beispielsweise Experten in den Sachgebieten „Kunst und Antiquitäten“, „Pelze“ oder auch „Schmuck, Juwelen, Perlen, Gold- und Silberwaren“. Insgesamt werden knapp über 100 Sachgebiete bei der IHK Schwaben gelistet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben