IHK Schwaben

IHK Schwaben: Stabsbereichsleiterin Kommunikation wechselt

Natascha Zödi-Schmidt. Foto: IHK Schwaben

Schon lange informiert die IHK Schwaben über vielfältige Wirtschaftsgeschehnisse in der Region. Verantwortlich für die Berichterstattung war bislang Pressesprecherin Natascha Zödi-Schmidt. Jetzt wechselt Zödi-Schmidt in die Kultur.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Natascha Zödi-Schmidt, Leiterin des Stabsbereichs Kommunikation und Pressesprecherin der IHK Schwaben verlässt die IHK Schwaben, um sich einer neuer beruflichen Herausforderung zu stellen. Zödi-Schmidt übernimmt zum 15. Juli 2014 die Leitung der Kommunikationsabteilung im Haus der Bayerischen Geschichte innerhalb des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, um sich insbesondere dem Aufbau der Marketingstrategie für das neue Museum der bayerischen Geschichte in Regensburg und das Jubiläumsprogramm für 100 Jahre Freistaat Bayern im Jahr 2018 zu widmen.

Zödi-Schmidt hat regionale Pressearbeit aufgebaut

Die IHK Schwaben bedankt sich für die Verdienste Zödi-Schmidts rund um die Öffentlichkeitsarbeit der IHK Schwaben. In den fünfeinhalb Jahren ihrer Dienstzeit wurde nicht nur die regionalisierte Pressearbeit der IHK aufgebaut, sondern innerhalb der Crossmedia-Strategie der IHK unter anderem auch das Redaktions- und Designkonzept des IHK-Magazins Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft sowie der Printpublikationen kontinuierlich weiter entwickelt.

Nachfolger wird in Kürze bekannt gegeben

„Frau Zödi-Schmidt hat wesentlich dazu beigetragen der IHK Schwaben Profil zu geben und in all ihren Aufgaben und Facetten öffentlichkeitswirksam darzustellen. Wir bedauern das Ausscheiden von Frau Zödi-Schmidt sehr, freuen uns aber, dass sie von einem Bayerischen Staatsministerium den Auftrag für eine so wichtige kulturelle Aufgabe bekommen hat“, so Peter Saalfrank, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben. Die Nachbesetzung der Position des Pressesprechers in der IHK Schwaben wird in Kürze entschieden und bekannt gegeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
IHK Schwaben

IHK Schwaben: Stabsbereichsleiterin Kommunikation wechselt

Natascha Zödi-Schmidt. Foto: IHK Schwaben

Schon lange informiert die IHK Schwaben über vielfältige Wirtschaftsgeschehnisse in der Region. Verantwortlich für die Berichterstattung war bislang Pressesprecherin Natascha Zödi-Schmidt. Jetzt wechselt Zödi-Schmidt in die Kultur.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Natascha Zödi-Schmidt, Leiterin des Stabsbereichs Kommunikation und Pressesprecherin der IHK Schwaben verlässt die IHK Schwaben, um sich einer neuer beruflichen Herausforderung zu stellen. Zödi-Schmidt übernimmt zum 15. Juli 2014 die Leitung der Kommunikationsabteilung im Haus der Bayerischen Geschichte innerhalb des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, um sich insbesondere dem Aufbau der Marketingstrategie für das neue Museum der bayerischen Geschichte in Regensburg und das Jubiläumsprogramm für 100 Jahre Freistaat Bayern im Jahr 2018 zu widmen.

Zödi-Schmidt hat regionale Pressearbeit aufgebaut

Die IHK Schwaben bedankt sich für die Verdienste Zödi-Schmidts rund um die Öffentlichkeitsarbeit der IHK Schwaben. In den fünfeinhalb Jahren ihrer Dienstzeit wurde nicht nur die regionalisierte Pressearbeit der IHK aufgebaut, sondern innerhalb der Crossmedia-Strategie der IHK unter anderem auch das Redaktions- und Designkonzept des IHK-Magazins Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft sowie der Printpublikationen kontinuierlich weiter entwickelt.

Nachfolger wird in Kürze bekannt gegeben

„Frau Zödi-Schmidt hat wesentlich dazu beigetragen der IHK Schwaben Profil zu geben und in all ihren Aufgaben und Facetten öffentlichkeitswirksam darzustellen. Wir bedauern das Ausscheiden von Frau Zödi-Schmidt sehr, freuen uns aber, dass sie von einem Bayerischen Staatsministerium den Auftrag für eine so wichtige kulturelle Aufgabe bekommen hat“, so Peter Saalfrank, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben. Die Nachbesetzung der Position des Pressesprechers in der IHK Schwaben wird in Kürze entschieden und bekannt gegeben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben