B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK Schwaben: Kinderbetreuung in der Ferienzeit in ganz Schwaben möglich
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Industrie- und Handelskammer Schwaben

IHK Schwaben: Kinderbetreuung in der Ferienzeit in ganz Schwaben möglich

 IHK Schwaben rät Unternehmen zu eigenen Angeboten für Ferienbetreuung. Foto: B4B SCHWABEN

Endlich ist es auch in Schwaben soweit – die Sommerferien haben begonnen. Was Schulkinder sehnlichst erwarten, ist jedoch für viele berufstätige oder alleinerziehende Eltern ein Problem. Denn: Wer beaufsichtig die Kleinen jetzt? Darauf gibt die IHK Schwaben nun online Antwort. Hier hat die Industrie- und Handelskammer Schwaben das Betreuungsangebot der einzelnen Kommunen gesammelt. Zusätzlich empfiehlt die IHK allen Betrieben, sich durch eigene Angebote als Familienfreundliches Unternehmen zu präsentieren.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Ferien sind da, das Wetter ist schön, doch trotzdem stehen viele Eltern vor einem Problem. Die Kinder haben nämlich länger schulfrei, als ihre berufstätigen Mütter und Väter Urlaub haben. Doch wer kümmert sich in den nächsten sechs Wochen um die Kinder? Viele Betreuungseinrichtungen haben zudem im Sommer geschlossen.

IHK Schwaben präsentiert online alle Angebote zur Kinderbetreuung in Schwaben

„Aber das muss für die Eltern nicht unbedingt zum Stressfaktor werden“, erklärte Stephanie Pauli, Projektleiterin Familie & Beruf bei der IHK Schwaben. „Viele Kommunen bieten mittlerweile Möglichkeiten der Ferienbetreuung an. Die Kinder erleben hier mit anderen Kindern eine erholsame und spannende Zeit durch vielfältige Angebote und Aktivitäten, so dass die Eltern sich voller Energie und Konzentration ihrer Arbeit widmen können.“ Diese Angebote hat die Industrie- und Handelskammer Schwaben nun online zusammengetragen. „Unser Ziel ist es, einen möglichst flächendeckenden Überblick zur Ferienbetreuung in Schwaben anzubieten“, erklärt Pauli. „Zudem geben wir hierdurch auch den Kommunen eine gute Plattform, um ihre Angebote zu präsentieren.“

Städte und Gemeinden bieten auch im Herbst und zu Pfingsten Betreuung an

Bereits zum vierten Mal hat die IHK Schwaben alle schwäbischen Kommunen um Informationen zu ihren Ferienbetreuungsangeboten gebeten. Viele Gemeinden und Städte bieten nicht nur Möglichkeiten für die Sommerferien an. Auch zu Pfingsten und in den Herbstferien gibt es Angebote, durch die die berufstätigen Eltern entlastet werden können. Lediglich zu Weihnachten sind die Möglichkeiten sehr begrenzt. Konzipiert sind die Angebote für Schulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse und manchmal auch bis zum zwölften Lebensjahr.

Attraktivität steigern: IHK empfiehlt Unternehmen eigene Betreuungsangebote

Doch die IHK rät auch allen Unternehmen, sich über solche Aktionen Gedanken zu machen: „Für Unternehmen lohnt es sich durchaus, ihre Beschäftigten in der Ferienzeit bei der Kinderbetreuung durch ein betriebliches Angebot zu unterstützen“, erläutert Pauli. „Hierbei muss die betrieblich unterstützte Ferienbetreuung nicht immer teuer oder aufwendig sein, so dass es auch für kleine Unternehmen attraktiv sein kann.“ Stichwort hierbei sind Synergieefekte, die sich mit Kooperationspartnern erzielen lassen. Hierbei kann es sich um Vereine, öffentliche Träger oder andere Unternehmen handeln, mit denen gemeinsam an Lösungen für die Betreuung gearbeitet wird. So können Unternehmen eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch während der Ferienzeiten ermöglichen. Dies steigert IHK-Expertin Pauli zufolge auch ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt.

Artikel zum gleichen Thema