B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
IHK ehrt die 125 Top-Absolventen im Wirtschaftsraum Augsburg und Nordschwaben
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Industrie- und Handelskammer Schwaben

IHK ehrt die 125 Top-Absolventen im Wirtschaftsraum Augsburg und Nordschwaben

 Das sind die besten Absolventen im Landkreis Aichach-Friedberg. Foto: Andreas Emmert

Fast 4.000 ehemalige Azubis machten in diesem Jahr im Wirtschaftsraum Augsburg und Nordschwaben ihren Abschluss. Vergangene Woche überreichte die IHK Schwaben nun den besten 125 Absolventen eine besondere Auszeichnung für ihre Leistungen. Auch fünf ehemalige Azubis aus dem Landkreis Aichach-Friedberg kam diese Ehre zu teil.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Insgesamt 3.912 Prüflingen machten im Wirtschaftsraum Augsburg und Nordschwaben dieses Jahr ihren Ausbildungsabschluss. Die besten 125 Absolventen wurden nun vergangene Woche von der IHK Schwaben für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Einige der ehemaligen Azubis schnitten nicht nur als Prüfungsbeste in ihren Ausbildungsberufen ab, sondern waren auch auf Landes- oder gar Bundesebene unter den Top-Absolventen.

IHK-Präsident Kopton: Lehre ist die beste Basis

a.tv-Moderatorin Angie Stifter übernahm bei der Auszeichnungsverleihung der IHK Schwaben die Moderation. In dem einleitenden Worte von Dr. Andreas Kopton, betonte der IHK-Präsident das Credo der Industrie- und Handelskammer: zuerst eine Ausbildung und dann, wenn gewünscht, noch den Fachwirt oder die Weiterbildung zum Industriemeister. Nicht umsonst sei das IHK Schwaben Jahresmotto 2015 „Lehre macht Karriere“.

Duanne Moeser spricht sich für den Weg der Ausbildung aus

Als Special-Guest konnte die IHK den ehemaligen deutsch-kanadischer Eishockeyspieler Duanne Moeser begrüßen. Der jetzige Sportmanager der Augsburger Panther sprach sich auf der Veranstaltung ebenfalls für eine solide Basis aus. Besonders im Bereich des Profisports sei ein zweites Standbein sehr wichtig. Dies ermöglicht ein Sportler sich durch eine gute Ausbildung. Um ein großes (Mannschafts-)Ziel zu erreichen, müsse man sich nicht nur im Sport erst Einzelziele setzen. „Wer was gewinnen will, muss was dafür tun“, lautet Moesers Rat an die gebannt zuhörenden Absolventen. „Ab und zu die Augen zumachen, den Moment genießen und dann wieder Gas geben“, riet er den Absolventen abschließend.

MAN Diesel & Turbo SE wieder mit vielen ausgezeichneten Absolventen

Ausbildungskoordinator Robert Kopp von MAN Diesel & Turbo SE Augsburg, und ehrenamtlicher IHK-Prüfer, durfte sich über mehrere prämierte Ausbildungsabsolventen freuen. „Die Azubis müssen vorangehen, dann klappt das auch mit der Ausbildung“, erklärte Kopp sein  Ausbildungsgeheimnis. Den so wichtigen Prüferaufwand nannte er „überschaubar. Man ist ja nicht allein. Wir sind ein Kollegium von Prüfern.“

Landkreis Aichach-Friedberg mit fünf prämierten Prüflingen

Ebenfalls über eine Auszeichnung für ihre guten Ergebnisse durften sich fünf ehemalige Azubis aus dem Landkreis Aichach-Friedberg freuen. Valentin Listl, Patrick Busch, Dominik Wundrack, Christoph Schuhmacher und Clarissa Obermeier schlossen in diesem Jahr mit Vorzeige Noten ab.

Artikel zum gleichen Thema