B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
IHK: kritische Verkehrssituation bei B17 Sanierung
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Industrie- und Handelskammer Schwaben (IHK)

IHK: kritische Verkehrssituation bei B17 Sanierung

Anlässlich der B17 Sanierung erwartet die IHK Schwaben eine kritische Verkehrssituation. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Ab dem 27. März wird die B17 modernisiert. Die IHK Schwaben sorgt sich anlässlich der bevorstehenden B17 Sanierung. In Frage steht dabei die Verkehrssituation im erweiterten Wirtschaftsraum Augsburg.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Ab dem 27. März 2015, diesen Freitag, wird die B17 erneuert. Diese ist die wichtigste Nord-Süd-Achse durch Augsburg. Der Abschnitt von Stadtbergen bis zum Holzweg wird nach aktuellem Stand mindestens zehn Wochen lang zur Baustelle. Grund ist die undichte Grundwasserwanne, die nun saniert werden muss.

Verkehrssituation wird belastet sein

Damit ist eine der wichtigsten Tangenten der Stadt Augsburg, in einem ohnehin nicht optimalen Augsburger Verkehrstangentensystems, in der Zeit von Ostern bis Pfingsten erheblich gestört. Die B17 wird in der Bauzeit zeitweise nur einspurig und im Gegenrichtungsverkehr befahrbar sein. Peter Lintner, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben: „Dies wird unweigerlich zu Stau führen und die Verkehrssituation in und um Augsburg zusätzlich belasten. Darüber hinaus ist zu befürchten, dass sich die Situation dahingehend verschärfen könnte, wenn aufgrund möglicher Stauwirkungen eine Sperrung der Überleitung von der Autobahn A8 zur B17 notwendig werden sollte.“

IHK fordert Dialog von Stadt und Gemeinden

In dieser schwierigen Situation baut die IHK Schwaben darauf, dass sich die Stadt Augsburg und die betroffenen Umlandgemeinden verständigen. In einem intensiven Dialog soll eine Reduktion der absehbaren Belastungen vorgenommen werden. Durch Bauzeitverkürzungen oder die Festlegung sinnvoller Ausweichstrecken soll dies beispielsweise erreicht werden. So nutzen derzeit täglich durchschnittlich rund 70.000 Fahrzeuge die B17. In der Bauzeit werden voraussichtlich nur noch rund 25.000 bis 30.000 Fahrzeuge die Bundesstraße passieren können. Peter Lintner: „Dies wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, zu einer erheblichen Staugefahr auf den Ausweichstrecken führen, die sich die Fahrer suchen werden, wobei nicht klar ist, welche Ausweichrouten sich die Autofahrer suchen werden.“

Trotz Baustelle wird Pünktlichkeit am Arbeitsplatz vorausgesetzt

Betroffen sind in dieser Situation Verkehrsteilnehmer aus dem ganzen erweiterten Wirtschaftsraum Augsburg. Güterverkehre, die ein wichtiger Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg des Standorts sind, werden ebenfalls beeinträchtigt. Trotz allem Verständnis für die von den Baumaßnahmen betroffenen Pendler, weißt die IHK Schwaben aber auch daraufhin, dass in punkto „Pünktlichkeit am Arbeitsplatz“ das Arbeitsrecht im Falle eines Staus nicht außer Kraft tritt. Deshalb rät die IHK Schwaben all jenen Arbeitnehmern, die von der Baustelle betroffenen sind, mehr Zeit für den Arbeitsweg einzuplanen. Auf öffentliche Verkehrsmittel kann ebenso umgestiegen werden. Eine weitere Möglichkeit ist, die vorhandenen Park&Ride-Plätze zu nutzen. Die IHK Schwaben wird in der Zeit der Bauphase auf ihrer Internetseite über die aktuelle Situation regelmäßig informieren. Wenn möglich werden Ausweichstrecken genannt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema