B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
HWK Schwabens Geschäftsführer überrascht: „Die Zukunft wird rosig“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Unternehmensnachfolge

HWK Schwabens Geschäftsführer überrascht: „Die Zukunft wird rosig“

Ulrich Wagner, Geschäftsführer der HWK Schwaben, versucht das Positive in der Zukunft zu sehen. Foto: B4BSCHWABEN.de
Ulrich Wagner, Geschäftsführer der HWK Schwaben, versucht das Positive in der Zukunft zu sehen. Foto: B4BSCHWABEN.de

Der demographische Wandel stellt Unternehmer zunehmend vor die Frage, ob sich überhaupt noch ein Nachfolger finden lässt. Warum Ulrich Wagner, Geschäftsführer der HWK Schwaben, zuversichtlich bleibt.

Fördermittel und Hilfsprogramme lassen die Gründerszene in Bayerisch-Schwaben stetig wachsen. Schließlich bergen Startups das Potenzial, die Zukunft mit Innovationskraft zu gestalten. Bestehende Unternehmen haben es hingegen oft schwer, ihren Fortbestand zu sichern. Dabei hat es Vorteile, einen Betrieb zu übernehmen, statt ihn erst zu etablieren. Denn wer eine Nachfolge antritt, kann auf eingespieltem Personal, Produktionslinien und einem vorhandenen Kundenstamm aufbauen. Gerade in einer ungewissen Zeit wie der aktuellen, kann so eine gesunde Basis wichtig sein. Dass es allerdings an Interessenten mangelt, zeigte sich im Atrium der HWK Schwaben in Augsburg.

Im Atrium der HWK Schwaben fanden sich Unternehmer ein, um sich für eine erfolgreiche Weitergabe ihres Lebenswerkes zu informieren. Die Veranstaltung drehte sich nämlich rund um das Thema Unternehmensnachfolge. Foto: B4BSCHWABEN.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie lässt sich die Unternehmensnachfolge regeln?

Ein Lebenswerk weiterzugeben, bedeutet nicht zwangsläufig, dass es im Anschluss Bestand hat. Für viele Unternehmensköpfe ist es schwierig, alles was sie erarbeitet haben, in neue Hände zu übergeben. Aber auch weil es rund um die Nachfolge vieles zu beachten gilt. Dafür hielt die HWK Schwaben nun gemeinsam mit der Stadt Augsburg und IHK Schwaben eine Infoveranstaltung ab. Viele der Gäste sind auf der Suche nach einer passenden Lösung für die Zukunft ihres Betriebs. Doch wenn es heutzutage schon an Fachkräften mangelt, wer soll dann erst für die Firmenleitung gefunden werden?

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wo liegt in der Krise die Chance?

Ulrich Wagner versuchte in seiner Rede Mut zu verbreiten. Während der Mittelstand sich kaum traut über den Winter hinauszudenken und ihm das Personal ausgeht, richtet er den Blick auf das Positive: „Irgendwann wird der fortwährende Krisenmodus vorbei sein. Gerade weil es immer weniger Handwerks – und Mittelstandsbetriebe geben wird, sind die Chancen enorm. Denn wer dann noch existiert, wird große Marktanteile und volle Auftragsbücher haben.“ Daher sei die Zukunft für den Geschäftsführer HWK Schwaben „rosig“.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema