/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Humbaur wird Hauptförderer beim AEV-Nachwuchs
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Eishockey

Humbaur wird Hauptförderer beim AEV-Nachwuchs

 aev_partnerschaft_humbaur (002)
Partnerschaft von Humbaur und dem AEV. Bild: Humbaur GmbH.
Von Ellen Köhler

Der Betrieb aus Gersthofen fertigt seit knapp 40 Jahren Anhänger und Fahrzeugaufbauten und ist ein wichtiges Unternehmen für den Wirtschaftsstandort Augsburg. Nun weitet Humbaur sein unternehmerisches Engagement auch auf den Sport aus: Die Humbaur GmbH wird nun Hauptförderer des AEV-Nachwuchses. Was diese Kooperation für beide Seiten bedeutet.

Beim Heimspiel am 6. November 2021 haben der Geschäftsführer der Humbaur GmbH, Oliver Czech, und der AEV-Präsident Wolfgang Renner die neue Partnerschaft bekannt gegeben. Ein gutes Signal, denn die Mannschaft hat 5:4 gegen den Favoriten aus Kaufbeuren gewonnen.

 

Ausbildungskooperation mit Humbaur
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ab sofort ist der Familienbetrieb nun „live“ dabei bei jedem Spiel. Denn die Hosen der U20- und U17-Mannschaft des AEV Nachwuchses ziert das Humbaur Logo. Darüber hinaus ist der Anhängerhersteller auch auf der 100-Freunde Wand im Südfoyer des Curt-Frenzel-Stadions vertreten. Zudem haben beide Partner eine Ausbildungskooperation geschlossen, die derzeit bereits von zwei U20-Spielern wahrgenommen wird.

 

Das sagen die Initiatoren
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oliver Czech, der Geschäftsführer der Humbaur GmbH sagt: „Als Arbeitgeber im Großraum Augsburg sind wir dem Eissport in Augsburg seit Jahrzehnten verbunden und freuen uns auch jungen Eishockey-Spielern ein berufliches Standbein zu geben.“ Wolfgang Renner, Präsident des AEV, lobt die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns sehr über das Engagement von Humbaur, insbesondere von Oliver, da es uns ermöglicht, unser Projekt Zukunft Eishockey zu finanzieren und gerade Spielern in unserer U20-Mannschaft auch parallel eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen“.

 

Humbauer bietet umfangreiche Produktpalette

Die Modellpalette des Familienbetriebs aus Gersthofen ist groß. Von Pkw-, Pferde- und Viehanhängern über Kipper und Baumaschinentransportern bis hin zu Bauanhängern und Tiefladern ist alles dabei. Damit deckt das Unternehmen nicht nur den Pkw-, sondern auch den Lkw-Bereich ab. Gefertigt werden sie im Werk in Gersthofen. Damit ist Humbaur ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Über 600 Mitarbeiter zählt das Unternehmen derzeit und ist froh, so vielen engagierten Mitarbeiter einen langfristigen und krisensicheren Arbeitsplatz bieten zu können.

 

Produktion von rund 60.000 Anhängern pro Jahr
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit 600 Beschäftigten werden rund 60.000 Anhänger pro Jahr am Standort Gersthofen produziert. Das Unternehmen, welches Anhänger und Transportlösungen von 750 Kilogramm bis 55 Tonnen Gesamtgewicht produziert, ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten Ansprechpartner direkt vor der Haustüre.

 

 

Artikel zum gleichen Thema