Geschäftsjahr 2017

Honold investiert 15 Millionen in Augsburger Standort

Die Honold-Logistik-Gruppe konnte ihren Umsatz 2017 erneut steigern. Foto: Honold
Die Honold-Logistik-Gruppe aus Neu-Ulm konnte ihren Umsatz im Jahr 2017 erneut steigern. Die größte Investition mit rund 15 Millionen Euro tätigte das Unternehmen in Augsburg.

Der Umsatz kletterte im Geschäftsjahr 2017 auf 238 Millionen Euro auf. Das entspricht einem Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg an 22 Standorten in Deutschland, Rumänien und Ungarn von 1.300 auf 1.400. Zugleich konnte die Honold-Gruppe ihren Gewinn gegenüber dem Vorjahr erneut steigern. Somit erfolgte zum vierten Mal in Folge eine Gewinnsteigerung.

Honold investiert in Premium AEROTEC

Im Bereich Logistik entfiel die die größte Einzelinvestition auf das Segment Aerospace Hightech Logistik mit rund 15 Millionen Euro am Standort Augsburg für die Airbus Tochter Premium AEROTEC. Der Bereich High-Tech-Logistik wird personell deutlich verstärkt, um weiteres Wachstum zu ermöglichen. Insbesondere die SAP Sparte bei Honold soll zulegen. Der Bereich Logistik-Immobilienentwicklung konnte ihre Flächen um rund 30.000 Quadratmeter an den Standort Aachen und Vöhringen ausbauen. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 wurde ein Neubau am Standort Dettingen/Ahlbuch mit einer Gesamtfläche von 45.000 Quadratmetern gestartet.

Honold will Umsatz 2018 erneut steigern

Im Bereich Transport konnte Honold 2017 und im ersten Quartal 2018 ein deutlicher Mehrumsatz von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden. Das Unternehmen investiert im Bereich Transport einen höheren Millionenbetrag in eine neue Software für weiteres Wachstum. Ziel für 2018 ist es, das Wachstum erneut zu steigern und die noch gute Konjunktur dafür zu nutzen. Das Management erwartet für 2018 eine Umsatzsteigerung zwischen drei und fünf Prozent.

Über Honold

Honold ist mit rund 1.200 Mitarbeitern an 22 Standorten aktiv und verfügt über 750.000 Quadratmeter Fläche. Das Unternehmen ist zu 100 Prozent familiengeführt und investierte allein 2016 über 35 Millionen Euro in die Logistik. Das inhabergeführte Technologie-Unternehmen LTS, Nordenham ist innerhalb des A&T Unternehmensverbundes Nordenham tätig. Es deckt die Bereiche Windenergie, Luftfahrt, Energieträger, Anlagen- und Vorrichtungsbau ab. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktivitäten des Unternehmens stellt die Werkslogistik bei Kunden der High Tech und Luftfahrt Branche dar. LTS, Nordenham gehört zu 50 Prozent der WISAG AG, einem führenden deutschen Industriedienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Geschäftsjahr 2017

Honold investiert 15 Millionen in Augsburger Standort

Die Honold-Logistik-Gruppe konnte ihren Umsatz 2017 erneut steigern. Foto: Honold
Die Honold-Logistik-Gruppe aus Neu-Ulm konnte ihren Umsatz im Jahr 2017 erneut steigern. Die größte Investition mit rund 15 Millionen Euro tätigte das Unternehmen in Augsburg.

Der Umsatz kletterte im Geschäftsjahr 2017 auf 238 Millionen Euro auf. Das entspricht einem Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg an 22 Standorten in Deutschland, Rumänien und Ungarn von 1.300 auf 1.400. Zugleich konnte die Honold-Gruppe ihren Gewinn gegenüber dem Vorjahr erneut steigern. Somit erfolgte zum vierten Mal in Folge eine Gewinnsteigerung.

Honold investiert in Premium AEROTEC

Im Bereich Logistik entfiel die die größte Einzelinvestition auf das Segment Aerospace Hightech Logistik mit rund 15 Millionen Euro am Standort Augsburg für die Airbus Tochter Premium AEROTEC. Der Bereich High-Tech-Logistik wird personell deutlich verstärkt, um weiteres Wachstum zu ermöglichen. Insbesondere die SAP Sparte bei Honold soll zulegen. Der Bereich Logistik-Immobilienentwicklung konnte ihre Flächen um rund 30.000 Quadratmeter an den Standort Aachen und Vöhringen ausbauen. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 wurde ein Neubau am Standort Dettingen/Ahlbuch mit einer Gesamtfläche von 45.000 Quadratmetern gestartet.

Honold will Umsatz 2018 erneut steigern

Im Bereich Transport konnte Honold 2017 und im ersten Quartal 2018 ein deutlicher Mehrumsatz von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden. Das Unternehmen investiert im Bereich Transport einen höheren Millionenbetrag in eine neue Software für weiteres Wachstum. Ziel für 2018 ist es, das Wachstum erneut zu steigern und die noch gute Konjunktur dafür zu nutzen. Das Management erwartet für 2018 eine Umsatzsteigerung zwischen drei und fünf Prozent.

Über Honold

Honold ist mit rund 1.200 Mitarbeitern an 22 Standorten aktiv und verfügt über 750.000 Quadratmeter Fläche. Das Unternehmen ist zu 100 Prozent familiengeführt und investierte allein 2016 über 35 Millionen Euro in die Logistik. Das inhabergeführte Technologie-Unternehmen LTS, Nordenham ist innerhalb des A&T Unternehmensverbundes Nordenham tätig. Es deckt die Bereiche Windenergie, Luftfahrt, Energieträger, Anlagen- und Vorrichtungsbau ab. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktivitäten des Unternehmens stellt die Werkslogistik bei Kunden der High Tech und Luftfahrt Branche dar. LTS, Nordenham gehört zu 50 Prozent der WISAG AG, einem führenden deutschen Industriedienstleister.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben