B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
„Hochstapler“ im Containerdepot im GVZ
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
GVZ Region Augsburg

„Hochstapler“ im Containerdepot im GVZ

 Boxenstop bei der Firma Kloiber, Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie. Am Tag der Logistik 2013 waren Checker und Stapler in Aktion beim Boxenstopp im GVZ Region Augsburg. 50 Menschen machten sich auf den Weg, um im Containerdepot der Firma Kloiber mehr über das Thema Logistik zu erfahren. Außerdem konnten die Gäste im GVZ einen echten Hochstapler erleben.

Am 18. April fand der bundesweite Tag der Logistik statt. Wie bereits berichtet haben auch in Augsburg einige Aktionen zum Thema Logistik stattgefunden. Auch das Güterverkehrszentrum in Augsburg, kurz GVZ Region Augsburg, beteiligte sich an der Aktion. Bereits zum sechsten Mal wurde der Tag der Logistik durchgeführt, das GVZ ist zum fünften Mal dabei. Auch diesmal machten sich wieder 50 Menschen auf den Weg ins GbZ. Ihr Ziel, das Containerdepot der Firma Kloiber. Beim zweistündigen „Boxenstopp im GVZ Region Augsburg“ machten sich die Gäste schlau über die Logistikabläufe in einem Containerdepot. Richtig hoch gestapelt wurde unter dem Motto „Stapeln für den guten Zweck“. Ein sogenannter Reachstacker hievte für einen Spendenscheck über 1.300 Euro der im GVZ ansässigen Unternehmen zugunsten der Brücke e. V. in nur fünf Minuten sechs Container aufeinander. Eine atemberaubende Leistung.

Improvisationstalent Logistik

Logistik in jeder Lebenslage, auch wenn die Sonne zu sehr scheint. Sehr erfreut waren die Veranstalter, dass der Tag der Logistik nicht ins Wasser gefallen ist. Doch prompt machte die Sonne den Logistikern Probleme. Sie hat die Beamer-Projektion behindert. Flexibel und erfinderisch wie Logistiker halt sind, nutzten die Mitarbeiter von Kloiber kurzerhand Container als Sonnenschutz und stapelten diese vor dem Tor der Waschanlage, in der die Präsentation stattfand. Nach diesem spektakulären Auftakt erfuhren Schüler, Studenten, Anwohner und Vertreter der Wirtschaft in einem Impulsvortrag wer Malcom McLean war, wie seine Idee, unhandliche Säcke durch stapelbare Kisten zu ersetzen, seit 1956 den Welthandel revolutioniert, wo und wie die Container heute unterwegs sind und was sie im GVZ Region Augsburg machen.

Was machen Checker im GVZ?

Eine 45-minütige Führung über das Gelände gab Einblicke in die Prozesse des Containerdepots. An insgesamt drei Stationen erfuhren die Teilnehmer, worauf ein Checker achten muss, wenn Container im Depot ankommen, wie der Staplerfahrer auf dem beeindruckend großen Reachstacker ohne große Umwege an den richtigen Containerstellplatz findet und was mit beschädigten und schmutzigen Containern in der Werkstatt passiert. Im lebhaften Dialog mit den Teilnehmern beantwortete Gastgeber Ferdinand Kloiber mit seinen Kollegen viele Fragen. Sie erklärten, wie Logistiker und Reedereien es schaffen, den Überblick über weltweit 20 Millionen Container zu behalten, von denen bis zu 2.000 im Containerdepot in Augsburg stehen.

Stapeln für den guten Zweck

Den Abschluss der ohnehin schon spannenden Veranstaltung bildete die Aktion „Stapeln für den guten Zweck“. Ein erfahrener Stapler türmte mit dem europaweit größten und umweltfreundlichsten Reachstacker in nur fünf Minuten sechs Container auf. Für diese Leistung überreichte Ralf Schmidtmann, Geschäftsführer der GVZ-Entwicklungsmaßnahmen GmbH dem ortsansässigen Verein Brücke e. V. einen Scheck über 1.300 Euro. Die Spendensumme kam aus den im GVZ Region Augsburg ansässigen Unternehmen Kloiber, DB Schenker, Honold Logistik Gruppe und Dachser. Das Geld fließt in die präventive Projektarbeit an Schulen, mit der der Verein frühzeitig Kinder- und Jugendkriminalität wie zum Beispiel Cybermobbing vorbeugen will.

Bilder der Veranstaltung im GVZ finden Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema