Jubiläum

Hochschule Augsburg feiert 10 Jahre Forschungsgruppe HSA_ops

Die bayerisch-schwäbische Wirtschaft profitiert vom Wissenschaftsstandort Augsburg. Jetzt feiert die Forschungsgruppe HSA_ops der Hochschule Augsburg zehnjähriges Jubiläum. Das ist ihr Fazit zur Zusammenarbeit mit Unternehmen in den vergangenen Jahren.

Mit einer Ausstellung im HSA_transmitter feierte die Forschungsgruppe HSA_ops an der Hochschule Augsburg ihren zehnten Geburtstag. Zur virtuellen Finissage begrüßten die Experten für optimierte Wertschöpfung eine Reihe von Gästen, darunter auch Alumnus Frédéric Erben. Er hatte 2012 seinen Bachelorabschluss im Studiengang International Management an der Hochschule Augsburg erlangt. Daran schloss er 2014 den Master of Applied Research an.

Frédéric Erben macht es nach eigenen Worten immer noch viel Freude, bei Kooperationsprojekten zwischen seiner Arbeitgeberin, der Grenzebach Group, und der Hochschule Augsburg, Kontakt mit seiner ehemaligen Ausbildungsstätte zu pflegen. Aus heutiger Sicht sieht Erben einmal mehr, wie wichtig prozessorientiertes Denken ist: „Es fördert ein abteilungsübergreifendes Verständnis von Wertschöpfungsketten und es bildet die Basis für Verbesserungsprozesse.“ Daher sei es für ihn aus dem unternehmerischen Blickwinkel eine der wichtigsten Anforderungen, die Absolventen heute im Studium erlernen sollten.

Deshalb sind Kooperationen wichtig

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch der Hochschulratsvorsitzende Roland Kreitmeier betonte anlässlich der Feier, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Partnern und Konzernen sei. Adressiert an Prof. Dr. Michael Krupp. Prof. Dr. Peter Richard und Prof. Dr. Florian Waibel sagte er: „Sie haben vor zehn Jahren bereits damit begonnen, Ihre Aktivitäten auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region auszuweiten, weil sie erkannt haben, dass der Austausch mit der Wissenschaft für diese Firmen essentiell wichtig ist, um zukunftsfähig zu bleiben.“ Dabei habe die HSA_ops auch die Nachhaltigkeit und die digitale Transformation der deutschen Industrie in den Blick genommen.

Das sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Rohrmair

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach den Worten von Hochschulpräsident Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair ist die Forschung ganz allgemein in den vergangenen Jahren eine immer wichtigere Säule der Hochschule Augsburg geworden. Zu dieser Entwicklung habe die Forschungsgruppe HSA_ops einen entscheidenden Beitrag geleistet. Außerdem zähle auch die praxisnahe und anwendungsbezogene Lehre für die Studierenden und die Unterstützung für Promovierende zu ihren Kernaufgaben. Rohrmair sagte: „Die Fakultät für Wirtschaft hat im vergangenen Jahrzehnt zahlreichen Fachkräften von morgen die Logistik nähergebracht und sie fit für den Arbeitsmarkt gemacht.“ Dabei habe man den Blick immer nach vorne gerichtet. So sind auch zahlreiche Weiterbildungsangebote entstanden, wie zuletzt etwa der Zertifikatsstudiengang „Customs and Foreign Trade Management“.

Broschüre zum Jubiläum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens hat die Forschungsgruppe eine Publikation unter dem Titel „HSA_ops 2011 – 2021: 10 Jahre optimierte Wertschöpfung an der Hochschule Augsburg“ veröffentlicht. Lehre, Forschung und Veröffentlichungen aus einem Jahrzehnt werden darin im Überblick präsentiert. Dabei geht es um die Themenfelder der Forschungsgruppe HSA_ops: Prozess-/Lean-Management, Optimierung von IT-Systemen, Digitalisierung von Prozessen, Menschen in der Logistik und Nachhaltigkeit in der Logistik.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

Hochschule Augsburg feiert 10 Jahre Forschungsgruppe HSA_ops

Die bayerisch-schwäbische Wirtschaft profitiert vom Wissenschaftsstandort Augsburg. Jetzt feiert die Forschungsgruppe HSA_ops der Hochschule Augsburg zehnjähriges Jubiläum. Das ist ihr Fazit zur Zusammenarbeit mit Unternehmen in den vergangenen Jahren.

Mit einer Ausstellung im HSA_transmitter feierte die Forschungsgruppe HSA_ops an der Hochschule Augsburg ihren zehnten Geburtstag. Zur virtuellen Finissage begrüßten die Experten für optimierte Wertschöpfung eine Reihe von Gästen, darunter auch Alumnus Frédéric Erben. Er hatte 2012 seinen Bachelorabschluss im Studiengang International Management an der Hochschule Augsburg erlangt. Daran schloss er 2014 den Master of Applied Research an.

Frédéric Erben macht es nach eigenen Worten immer noch viel Freude, bei Kooperationsprojekten zwischen seiner Arbeitgeberin, der Grenzebach Group, und der Hochschule Augsburg, Kontakt mit seiner ehemaligen Ausbildungsstätte zu pflegen. Aus heutiger Sicht sieht Erben einmal mehr, wie wichtig prozessorientiertes Denken ist: „Es fördert ein abteilungsübergreifendes Verständnis von Wertschöpfungsketten und es bildet die Basis für Verbesserungsprozesse.“ Daher sei es für ihn aus dem unternehmerischen Blickwinkel eine der wichtigsten Anforderungen, die Absolventen heute im Studium erlernen sollten.

Deshalb sind Kooperationen wichtig

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch der Hochschulratsvorsitzende Roland Kreitmeier betonte anlässlich der Feier, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Partnern und Konzernen sei. Adressiert an Prof. Dr. Michael Krupp. Prof. Dr. Peter Richard und Prof. Dr. Florian Waibel sagte er: „Sie haben vor zehn Jahren bereits damit begonnen, Ihre Aktivitäten auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region auszuweiten, weil sie erkannt haben, dass der Austausch mit der Wissenschaft für diese Firmen essentiell wichtig ist, um zukunftsfähig zu bleiben.“ Dabei habe die HSA_ops auch die Nachhaltigkeit und die digitale Transformation der deutschen Industrie in den Blick genommen.

Das sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Rohrmair

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach den Worten von Hochschulpräsident Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair ist die Forschung ganz allgemein in den vergangenen Jahren eine immer wichtigere Säule der Hochschule Augsburg geworden. Zu dieser Entwicklung habe die Forschungsgruppe HSA_ops einen entscheidenden Beitrag geleistet. Außerdem zähle auch die praxisnahe und anwendungsbezogene Lehre für die Studierenden und die Unterstützung für Promovierende zu ihren Kernaufgaben. Rohrmair sagte: „Die Fakultät für Wirtschaft hat im vergangenen Jahrzehnt zahlreichen Fachkräften von morgen die Logistik nähergebracht und sie fit für den Arbeitsmarkt gemacht.“ Dabei habe man den Blick immer nach vorne gerichtet. So sind auch zahlreiche Weiterbildungsangebote entstanden, wie zuletzt etwa der Zertifikatsstudiengang „Customs and Foreign Trade Management“.

Broschüre zum Jubiläum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens hat die Forschungsgruppe eine Publikation unter dem Titel „HSA_ops 2011 – 2021: 10 Jahre optimierte Wertschöpfung an der Hochschule Augsburg“ veröffentlicht. Lehre, Forschung und Veröffentlichungen aus einem Jahrzehnt werden darin im Überblick präsentiert. Dabei geht es um die Themenfelder der Forschungsgruppe HSA_ops: Prozess-/Lean-Management, Optimierung von IT-Systemen, Digitalisierung von Prozessen, Menschen in der Logistik und Nachhaltigkeit in der Logistik.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben