B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
„Helfende Hand“ nominiert "Augsburg hilft"
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen

„Helfende Hand“ nominiert "Augsburg hilft"

 Nun brauchen die Helfer ihre Hilfe: Machen sie mit bei der Wahl für den Förderpreis "Helfende Hand". Foto:Augsburg hilft!/Bleier
Nun brauchen die Helfer Ihre Hilfe: Machen Sie mit bei der Wahl für den Förderpreis "Helfende Hand". Foto:Augsburg hilft!/Bleier

Am 18. Dezember 2013 wird der Förderpreis „Helfende Hand“ verliehen. Der Bundes-Innenminister wirddie Auszeichnung an ausgewählte Projekte übergeben. Auch die Augsburger Hilfs-Organisation "Augsburg hilft!" ist nominiert. Noch kann man im Internet mit abstimmen.

Die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfs-Organisation ist für den wichtigsten Ehrenamtspreis im Bevölkerungs-Schutz nominiert. Mit ihren 1.200 ehrenamtlich aktiven sowie insgesamt 42.000 Mitglieder bestehen gute Chancen, den begehrten Preis zu ergattern. Insgesamt haben sich 140 Institutionen beworben, nur 16 von ihnen sind jedoch nominiert. Für den Publikumspreis zählt jetzt noch jede Stimme bis zum 18. Dezember 2013. Auf der Webseite von „Helfende Hand“ kann jeder der will bei der Abstimmung mitmachen.

Augsburger Hilfs-Organisationen: „Zusammen sind wir stark!“

„Wir freuen uns, dass unser Bündnis der fünf großen Augsburger Hilfs-Organisationen im Bereich `Innovative Projekte´ nominiert ist“, so Stadtrat Theo Gandenheimer, der als Schirmherr die Organisation ehrenamtlich unterstützt. Bereits im Jahr 2008 haben sich der Arbeiter-Samariter-Bund (ABS), die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), das Bayerische rote Kreuz (BRK), die Johanniter-Unfall-Hilfe und der Malteser Hilfsdienst zusammengeschlossen: „Gemeinsam die Anliegen des Ehrenamtes vertreten, gleichzeitig gemeinschaftlich der Stadt und den Bürgern helfen – dies ist unser Anliegen“, erklärt Günter Gsottberger, Sprecher der Augsburger Arbeitsgemeinschaft. Diese vertraglich geregelte Zusammenarbeit ist einzigartig in Deutschland. Sie habe Vorbild-Charakter, wie zuletzt Bundes-Innenminister Dr- Hans-Peter Friedrich im Januar bei der Vorstellung des Projektes „Rettet die Retter“ in Augsburg bestätigte.

Augsburger Hilfs-Organisationen schließen sich zusammen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Getreu dem Motto „Zusammen sind wir stark“ haben sich die Augsburger Hilfs-Organisationen zusammengeschlossen. Denn gemeinsam können Herausforderungen besser gelöst werden. Dazu zählt auch das Problem, angesichts des demographischen Wandels Ehrenamtliche für die Zukunft zu gewinnen. So wurde beispielsweise ein Film für Kindergarten-Kinder produziert. Mit dem Puppenfilm „Rettet die Retter! Abenteuer-Einsatz im Land der Helfer“ soll bereits das frühkindliche Bewusstsein für das soziale Mitarbeiter geweckt werden. Das Projekt fand bundesweite Beachtung. Initiiert wurde es im Auftrag der Ministerien durch die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfs-Organisationen in Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste. Auch ein Fortsetzungs-Projekt für Grundschüler ist bereits in Planung.

Augsburger Hilfs-Organisationen nominiert für „Helfende Hand“-Preis

Seit fünf Jahren fördert die „Helfende Hand“ ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungs-Schutz. Ausgezeichnet werden Ideen und Konzepte, die das Interesse der Menschen für ein ehrenamtliches Engagement wecken.  Außerdem würdigt die „Helfende Hand“ Unternehmen, die ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiter besonders unterstützen. Die 16 nominierten Projekte hat die „Helfende-Hand“-Jury unter Vorsitz des Bundesministeriums des Inneren ausgewählt. Alle neun Juroren sind Fachleute aus den im Bevölkerungs-Schutz aktiven Organisationen.

Augsburger Hilfs-Organisationen brauchen Jede Stimme für „Helfende Hand“-Preis

Nur ein Projekt wird sich am Ende über den ehrenhaften Publikumspreis freuen können. „Heute brauchen die Helfer ihre Hilfe“, richten Theo Gandenheimer und Günter Gsottberger nun den Appell an die Bevölkerung. „Um den Publikums-Preis Helfende Hand zu gewinnen, zählt nur die Online-Wahl.“ Daher werden alle um Ihre Stimme gebeten, die man im Internet abgeben kann..

Artikel zum gleichen Thema