Emissionsarme Nutzfahrzeuge

Handelsblatt Energy Awards: Quantron ist unter den Top 3

Das Handelsblatt hat seine Energy Awards für das Jahr 2019 vergeben. In der Kategorie Mobilität wird das neu gegründete Augsburger Unternehmen Quatron geehrt.

Unter hunderten Bewerbern konnte die Quantron AG, nur sechs Monate nach Unternehmensgründung, mit Umrüstungen von Diesel- auf E-Motoren die Jury des Handelsblattes überzeugen. Dafür greift das Augsburger Unternehmen auf bereits bestehende Ressourcen zurück und spezialisiert sich so auf die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen. Mit diesem innovativen Konzept gehört Quantron im Bereich Nachhaltigkeit und Emissionsminderung in diesem Jahr zu den Top 3 in der Kategorie Mobilität.

Die Energy Awards

Mit Fokus auf der Relevanz von Klimawandel, erneuerbaren Energien oder einer regenerativen Energiewirtschaft zeichnet das Handelsblatt jährlich deutsche Projekte und Unternehmen für ihr innovatives Engagement aus. In vier Kategorien werden so zukunftsweisende Ideen, die zum Wandel der deutschen Energielandschaft beitragen, prämiert. In der Kategorie Mobilität stehen hier besonders drei Themen im Vordergrund: Nachhaltigkeit, Emissionsminderung und die Energie- und Ressourceneffizienz.

„Ich freue mich sehr, dass wir bereits nach so kurzer Zeit unseres Bestehens in diesen drei Bereichen so weit vorn stehen. Zu den Top 3 in der Kategorie Mobilität der Handelsblatt Energy Awards zu gehören, beweist schon jetzt unsere Innovationskraft“, sagt Andreas Haller, Gründer und Vorstand der Quantron AG. 

Elektrifizierung von Nutzungsfahrzeugen

Mit dem innovativen Konzept für die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen können unter anderem Abfallsammelfahrzeuge, unterschiedlichste Nutzfahrzeug-Kombinationen und Busse, je nach Konfiguration, von Diesel- auf E-Motoren umgerüstet werden. Ebenso werden auch im Segment der Transporter Plug-In-Hybrid-Lösungen angeboten. Durch die Elektrifizierung von bereits im Einsatz befindlichen Nutzfahrzeugen soll so auch die CO2-Emission der Batterieherstellung kompensiert werden. Zudem will Quantron zukünftig, als Alternative zur Batterie, für bestimmte Einsatzgebiete die Brennstoffzelle anbieten. Im Zuge der Umrüstung auf E-Antrieb können diese Nutzfahrzeuge dann mit Wasserstoff betrieben werden.

Das Unternehmen beschäftigt sich so mit den Verursachern von mehr als einem Viertel der Treibhausgase des Straßenverkehrs und ermöglicht damit schon jetzt eine elektrifizierte Mobilitätslösung der Zukunft für die in der Klimadiskussion oftmals vergessenen Bereiche des Personen- und Gütertransportes.

Über die Quantron AG

Die Quantron AG vertritt die Bereiche eMobility, eEngineering und eBattery. Das Unternehmen wurde 2019 mit der Vision gegründet, den Weg für die E-Mobility im Schwerverkehr zu ebnen. Nun blickt es mit der Haller Group auf über 130 Jahre Nutzfahrzeugerfahrung zurück und forscht jeden Tag an E-Nutzfahrzeugen, um diese noch effizienter zu machen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Emissionsarme Nutzfahrzeuge

Handelsblatt Energy Awards: Quantron ist unter den Top 3

Das Handelsblatt hat seine Energy Awards für das Jahr 2019 vergeben. In der Kategorie Mobilität wird das neu gegründete Augsburger Unternehmen Quatron geehrt.

Unter hunderten Bewerbern konnte die Quantron AG, nur sechs Monate nach Unternehmensgründung, mit Umrüstungen von Diesel- auf E-Motoren die Jury des Handelsblattes überzeugen. Dafür greift das Augsburger Unternehmen auf bereits bestehende Ressourcen zurück und spezialisiert sich so auf die Elektrifizierung von Gebraucht- und Bestandsfahrzeugen. Mit diesem innovativen Konzept gehört Quantron im Bereich Nachhaltigkeit und Emissionsminderung in diesem Jahr zu den Top 3 in der Kategorie Mobilität.

Die Energy Awards

Mit Fokus auf der Relevanz von Klimawandel, erneuerbaren Energien oder einer regenerativen Energiewirtschaft zeichnet das Handelsblatt jährlich deutsche Projekte und Unternehmen für ihr innovatives Engagement aus. In vier Kategorien werden so zukunftsweisende Ideen, die zum Wandel der deutschen Energielandschaft beitragen, prämiert. In der Kategorie Mobilität stehen hier besonders drei Themen im Vordergrund: Nachhaltigkeit, Emissionsminderung und die Energie- und Ressourceneffizienz.

„Ich freue mich sehr, dass wir bereits nach so kurzer Zeit unseres Bestehens in diesen drei Bereichen so weit vorn stehen. Zu den Top 3 in der Kategorie Mobilität der Handelsblatt Energy Awards zu gehören, beweist schon jetzt unsere Innovationskraft“, sagt Andreas Haller, Gründer und Vorstand der Quantron AG. 

Elektrifizierung von Nutzungsfahrzeugen

Mit dem innovativen Konzept für die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen können unter anderem Abfallsammelfahrzeuge, unterschiedlichste Nutzfahrzeug-Kombinationen und Busse, je nach Konfiguration, von Diesel- auf E-Motoren umgerüstet werden. Ebenso werden auch im Segment der Transporter Plug-In-Hybrid-Lösungen angeboten. Durch die Elektrifizierung von bereits im Einsatz befindlichen Nutzfahrzeugen soll so auch die CO2-Emission der Batterieherstellung kompensiert werden. Zudem will Quantron zukünftig, als Alternative zur Batterie, für bestimmte Einsatzgebiete die Brennstoffzelle anbieten. Im Zuge der Umrüstung auf E-Antrieb können diese Nutzfahrzeuge dann mit Wasserstoff betrieben werden.

Das Unternehmen beschäftigt sich so mit den Verursachern von mehr als einem Viertel der Treibhausgase des Straßenverkehrs und ermöglicht damit schon jetzt eine elektrifizierte Mobilitätslösung der Zukunft für die in der Klimadiskussion oftmals vergessenen Bereiche des Personen- und Gütertransportes.

Über die Quantron AG

Die Quantron AG vertritt die Bereiche eMobility, eEngineering und eBattery. Das Unternehmen wurde 2019 mit der Vision gegründet, den Weg für die E-Mobility im Schwerverkehr zu ebnen. Nun blickt es mit der Haller Group auf über 130 Jahre Nutzfahrzeugerfahrung zurück und forscht jeden Tag an E-Nutzfahrzeugen, um diese noch effizienter zu machen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben