/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Gründer von Little Lunch launchen mit Cathy Hummels Marke hye
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Neues Start-up

Gründer von Little Lunch launchen mit Cathy Hummels Marke hye

 292807_1_org_Littlelunch_Denis_un_by_Chris_Marxen (1)
Denis und Daniel Gibisch, die Gründer von Little Lunch, haben in ein neues Start-up investiert. Foto: Chris Marxen/Little Lunch
Von Angelina Märkl

Die Augsburger Brüder Denis und Daniel Gibisch sind nach dem Exit aus ihrem Start-up Little Lunch in die Getränkeindustrie eingestiegen. Zusammen mit Cathy Hummels haben sie den Mental Wellbeing-Getränk „hye“ auf den Markt gebracht.

Die Little Lunch-Gründer Denis und Daniel Gibisch haben zusammen mit Cathy Hummels und dem ehemaligen Little Lunch-CFO Andre Klan das Mental Wellbeing-Getränk „hye" gelauncht.

Das steckt hinter „hye“ 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„hye“ soll die kognitiven Fähigkeiten unterstützen und in Stresssituationen helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Versetzt ist das Getränk mit den pflanzlichen Boostern Adaptogene und Nootropika, welchen entspannende und stimmungsaufhellende Wirkungen nachgesagt wird. Adaptogene werden Heilpflanzen genannt, die dabei helfen sollen, sich besser an Stressfaktoren anzupassen. Sie werden seit Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin und indischen Ayurveda verwendet. In den Getränken von hye wird die Pflanze Ashwagandha, auch Winterkirsche genannt, verwendet. Das Nootropikum L-Tyrosine, das hye in seinen Getränken nutzt, ist eine Aminosäure, die der Körper als Zwischenprodukt im zentralen Nervensystem für die Herstellung von Serotonin und Dopamin selbst produziert. Dieses, sowie das enthaltene Vitamin B12, sollen sich positiv auf die Stimmung auswirken und dabei helfen, Stress abzubauen

Zusätzlich sind noch weitere Vitamine, Mineralien sowie Frucht-und Pflanzenextrakte enthalten.Das Portfolio besteht zum Launch aus den Sorten „Coconut“, „Watermelon Mint“ und „Yuzu-Grapefruit“. Einige weitere Sorten für die Zukunft seien bereits in Planung. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Gründer von Little Lunch investieren in „hye“

Die Idee stammt von Andre Klan. Ihm fehlte eine „moderne und leckere“ Alternative zu den herkömmlichen Nahrungsergänzungsmitteln mit Adaptogenen und Nootropika auf dem deutschen Markt. Denis und Daniel Gibisch sind seit der ersten Minute als Investoren mit dabei und bleiben der Lebensmittelbranche dadurch treu. Mit ihrem ersten Unternehmen „Little Lunch“ haben die Drei eines der erfolgreichsten Start-ups auf dem deutschen Markt geführt, das 2015 bei Die Höhle der Löwen teilgenommen und bis heute als eine der größten Erfolgsgeschichten der Sendung gilt.

Cathy Hummels, Influencerin und Moderatorin, hat hye mitgegründet. Foto: hye

Cathy Hummels als prominente Unterstützung

Zusätzlich haben sie sich prominente Unterstützung an Bord geholt: Cathy Hummels soll hye als Mitgründerin durch ihre Expertise mit Fokus auf das Thema Mental Wellbeing unterstützen. „Cathy bringt frischen Wind und neue Ansätze in unser eingespieltes Team. Wir freuen uns sehr, dass sie dabei ist!“, so Andre Klan. Hummels selbst hat bereits in den letzten Jahren Unternehmenserfahrungen gesammelt und sich so neben ihren Moderationsjobs sowie ihrer Influencer-Tätigkeit ein weiteres Standbein aufbauen können. „Mir macht es großen Spaß, Produkte zu entwickeln, besonders, wenn mein Herzensthema mentale Gesundheit dabei im Fokus steht“, so Hummels.

Das Gründungs-Team ist sich sicher, dass das Interesse an funktionellen Zutaten abseits von Koffein und Energydrinks von Beginn an sehr hoch sein wird: „Funktionelle Getränke sind eine sehr vielversprechende und wachsende Kategorie im Lebensmittelmarkt, in der wir uns mit hye einzigartig positionieren können“, so Klan. „Mit hye bedienen wir die Bedürfnisse „Happiness“, „Produktivität“ und „Entspannung“ für alle, die an Wellness-Produkten interessiert sind, ihr Energielevel gut kennen und um die Kraft von Inhaltsstoffen wissen. Mit Cathy an unserer Seite sind wir perfekt aufgestellt, um unsere Zielgruppe treffsicher zu erreichen.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema