aitiRaum – IT-Gründerzentrum GmbH

Große Nachfrage: 100. Start-up findet Zuhause im Augsburger aiti-Park

Dr. Oliver Dietrich, CattleData GmbH und Stefan Schimpfle, aiti-Park. bei der Schlüsselübergabe. Foto: aitiRaum

Stefan Schimpfle ist der Geschäftsführer des Technologie- und Gründerzentrums aiti-Park. Er begrüßte kürzlich das 100. Start-up: Dr. Oliver Dietrich, Geschäftsführer der CattleData GmbH, hat im aiti-Park den richtigen Standort für sein Unternehmen gefunden. Vor allem das flexible Raumangebot und das starke Netzwerk hat das Start-up überzeugt.

Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park unterstützt in der Werner-von-Siemens-Straße in Augsburg Gründer innovativer Vorhaben. Dabei bietet der aiti-Park nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch ein starkes Netzwerk sowie umfangreiches Wissen. Mit dem Team der CattleData GmbH konnte Geschäftsführer Stefan Schimpfle das 100. Start-up als Mieter begrüßen. Die Gründer von CattlaData sind der Veterinärmediziner Dr. Oliver Dietrich, Dipl.-Ing. (FH) und sowie der IT-Datenanalyst Robert Wagner und der Finanzexperte Albert von Wallenrodt.

aiti-Park überzeugt innovatives Start-up mit flexiblem Raumkonzept

„Es gibt in Augsburg ein breitgefächertes Angebot an Räumlichkeiten. Aber keines konnte in der Gesamtheit mit der Qualität des vom aiti-Park angebotenen Gesamtpaketes für die Startphase mithalten“, sagt Dr. Oliver Dietrich. „Was uns von Anfang überzeugt hat, war das flexible Raumkonzept. Hier können wir wachsen, ohne ständig umziehen zu müssen. Auch in puncto IT-Infrastruktur und Internetanbindung erhält der Standort von uns volle Punktzahl. Die Wohlfühlqualität hier im aiti-Park ist enorm hoch, wozu natürlich auch die Nähe zu anderen IT-Firmen beiträgt. Wir haben auch bereits einige Schnittstellen mit anderen Teams gefunden

Branchenübergreifende Zusammenarbeit wird immer wichtiger

Cattle Data steht für ein innovatives Verfahren zur automatisierten Gesundheits- und Fruchtbarkeitsanalyse bei Rindern. Möglich wird die Lösung durch die Kombination aus tiermedizinischem und verhaltensbiologischem Fachwissen und der Verarbeitung und Analyse mittels Big Data. Diese Kombination verspricht Erfolg: Sie schafft neue Geschäftsmodelle und besseren Service. Die branchenübergreifende Zusammenarbeit gewinnt auch im Netzwerk aitiRaum zunehmend an Bedeutung. Fast wöchentlich gibt es Gespräche und den Austausch mit Anwenderbranchen. Im Rahmen von Projekten und Ausschreibungen hat sich ein solcher Dialog bewährt.

aiti-Park: Fläche aufgrund hoher Nachfrage fast verdoppelt

Die Unternehmen im aiti-Park profitieren von der besonderen Philosophie des Community-Gedankens. Der aiti-Park verfügt auf dem Gelände des Sigma Technopark in der Werner-von-Siemens-Straße über eine Fläche von 4.000 Quadratmetern. Aufgrund der hohen Nachfrage durch neue Teams und des starken Wachstums ansässiger Start-ups wurde die Fläche innerhalb der vergangenen Jahre nahezu verdoppelt.

Erstes Zuhause für innovative Start-ups

Die durchschnittliche Verweildauer der Start-ups beträgt rund fünf Jahre. Danach siedeln die meisten Firmen innerhalb des Wirtschaftsraums Augsburg um. Sie bleiben so mit dem stetig wachsenden Netzwerk verbunden. Unter dem Dach des aitiRaums bilden das Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park und der gemeinnützige Verein aitiRaum e.V. mit den beiden Initiativen eBusiness-Lotse Schwaben und IT-Offensive Bayerisch-Schwaben das Zentrum und Netzwerk der digitalen Wirtschaft in der Region.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
aitiRaum – IT-Gründerzentrum GmbH

Große Nachfrage: 100. Start-up findet Zuhause im Augsburger aiti-Park

Dr. Oliver Dietrich, CattleData GmbH und Stefan Schimpfle, aiti-Park. bei der Schlüsselübergabe. Foto: aitiRaum

Stefan Schimpfle ist der Geschäftsführer des Technologie- und Gründerzentrums aiti-Park. Er begrüßte kürzlich das 100. Start-up: Dr. Oliver Dietrich, Geschäftsführer der CattleData GmbH, hat im aiti-Park den richtigen Standort für sein Unternehmen gefunden. Vor allem das flexible Raumangebot und das starke Netzwerk hat das Start-up überzeugt.

Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park unterstützt in der Werner-von-Siemens-Straße in Augsburg Gründer innovativer Vorhaben. Dabei bietet der aiti-Park nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch ein starkes Netzwerk sowie umfangreiches Wissen. Mit dem Team der CattleData GmbH konnte Geschäftsführer Stefan Schimpfle das 100. Start-up als Mieter begrüßen. Die Gründer von CattlaData sind der Veterinärmediziner Dr. Oliver Dietrich, Dipl.-Ing. (FH) und sowie der IT-Datenanalyst Robert Wagner und der Finanzexperte Albert von Wallenrodt.

aiti-Park überzeugt innovatives Start-up mit flexiblem Raumkonzept

„Es gibt in Augsburg ein breitgefächertes Angebot an Räumlichkeiten. Aber keines konnte in der Gesamtheit mit der Qualität des vom aiti-Park angebotenen Gesamtpaketes für die Startphase mithalten“, sagt Dr. Oliver Dietrich. „Was uns von Anfang überzeugt hat, war das flexible Raumkonzept. Hier können wir wachsen, ohne ständig umziehen zu müssen. Auch in puncto IT-Infrastruktur und Internetanbindung erhält der Standort von uns volle Punktzahl. Die Wohlfühlqualität hier im aiti-Park ist enorm hoch, wozu natürlich auch die Nähe zu anderen IT-Firmen beiträgt. Wir haben auch bereits einige Schnittstellen mit anderen Teams gefunden

Branchenübergreifende Zusammenarbeit wird immer wichtiger

Cattle Data steht für ein innovatives Verfahren zur automatisierten Gesundheits- und Fruchtbarkeitsanalyse bei Rindern. Möglich wird die Lösung durch die Kombination aus tiermedizinischem und verhaltensbiologischem Fachwissen und der Verarbeitung und Analyse mittels Big Data. Diese Kombination verspricht Erfolg: Sie schafft neue Geschäftsmodelle und besseren Service. Die branchenübergreifende Zusammenarbeit gewinnt auch im Netzwerk aitiRaum zunehmend an Bedeutung. Fast wöchentlich gibt es Gespräche und den Austausch mit Anwenderbranchen. Im Rahmen von Projekten und Ausschreibungen hat sich ein solcher Dialog bewährt.

aiti-Park: Fläche aufgrund hoher Nachfrage fast verdoppelt

Die Unternehmen im aiti-Park profitieren von der besonderen Philosophie des Community-Gedankens. Der aiti-Park verfügt auf dem Gelände des Sigma Technopark in der Werner-von-Siemens-Straße über eine Fläche von 4.000 Quadratmetern. Aufgrund der hohen Nachfrage durch neue Teams und des starken Wachstums ansässiger Start-ups wurde die Fläche innerhalb der vergangenen Jahre nahezu verdoppelt.

Erstes Zuhause für innovative Start-ups

Die durchschnittliche Verweildauer der Start-ups beträgt rund fünf Jahre. Danach siedeln die meisten Firmen innerhalb des Wirtschaftsraums Augsburg um. Sie bleiben so mit dem stetig wachsenden Netzwerk verbunden. Unter dem Dach des aitiRaums bilden das Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park und der gemeinnützige Verein aitiRaum e.V. mit den beiden Initiativen eBusiness-Lotse Schwaben und IT-Offensive Bayerisch-Schwaben das Zentrum und Netzwerk der digitalen Wirtschaft in der Region.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben