B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Geschäftsführer Udo Weimer verlässt die PCI Gruppe
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Personalie

Geschäftsführer Udo Weimer verlässt die PCI Gruppe

Geschäftsführer Udo Weimer verlässt die PCI Gruppe. Foto: PCI Augsburg GmbH

Udo Weimer, Geschäftsführer Vertrieb für Deutschland, Österreich und BeNeLux übergibt die Gesamtvertriebsleitung der PCI für den Kernmarkt Deutschland an Marc C. Köppe. Weimer verlässt die PCI Gruppe.

Die Vertriebsorganisation von PCI wurde infolge der Thomsit-Akquisition und Einlizensierung der Ceresit-Marke für Westeuropa neu strukturiert. Ziel war unter anderem ein deutlicher Fokus auf den Kernmarkt Deutschland. Dieser Schritt hat auch eine Konzentration der operativen Führung in die PCI-Zentrale in Augsburg erforderlich gemacht. Udo Weimer, dessen Dienstsitz in Hamm lag, wird das Unternehmen deshalb aus persönlichen Gründen verlassen.

Marc C. Köppe künftig in Doppelfunktion

Die Trennung im beiderseitigen besten Einvernehmen. Weimer steht der PCI im Übergang noch in beratender Funktion zur Verfügung. Er bleibt der PCI Gruppe freundschaftlich verbunden. Marc C. Köppe wird die Gesamtvertriebsleitung der PCI in Deutschland übernehmen. Gleichzeitig bleibt Köppe Vorsitzender der PCI Geschäftsführung.

Über PCI

PCI Augsburg GmbH ist Teil des Unternehmensbereichs Bauchemie der BASF und führend im Bereich Fliesenverlegewerkstoffe für Fachbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet außerdem Produktsysteme für Abdichtung, Betonschutz und ‑instand-setzung sowie ein Komplettsortiment für den Bodenleger-Bereich an. PCI beschäftigt europaweit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 314 Millionen Euro netto.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema