/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Gersthofer Quantron AG verliert Marketingleiter Volker Seitz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Abschied

Gersthofer Quantron AG verliert Marketingleiter Volker Seitz

 Archivbild. Volker Seitz, ehemaliger CCO und CMO bei Quantron.
Archivbild. Volker Seitz, ehemaliger CCO und CMO bei Quantron. Foto: Quantron AG
Von Louis Exenberger

Der Hersteller von Elektrofahrzeugen will sich zu einer der führenden Marken Europas für E-Mobility entwickeln. Volker Seitz wird die Quantron AG auf diesem Weg künftig nicht mehr begleiten. Warum er die Kommunikation des Unternehmens nicht mehr leiten wird.

Erst im April verkündete der Gersthofer Betrieb eine Verstärkung für seine Marketingabteilung. Mit mehr als zwölf Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie schloss sich Martin Lischka der Quantron AG an. Mit ihm wolle Martin Perschke, CEO und Vorstand des Gersthofer Unternehmens, in diesem Jahr „zu einem führenden Anbieter von wasserstoffbetriebenen Produkten“ werden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Grund für den Abschied

Volker Seitz wird an der Planung und Umsetzung dieses ambitionierten Ziels nicht mehr beteiligt sein. Der ehemalige Chief Marketing und Communication Officer der Quantron AG erfüllt sich seinen Wunsch nach einer Neuorientierung. Andreas Haller, Vorstandsvorsitzender der Quantron AG, sieht ihm seinen Wunsch nach einer neuen beruflichen Herausforderung nach: „Das QUANTRON-Team und ich danken Volker Seitz für sein großes Engagement und die Erfolge, die er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern erreicht hat. Wir bedauern sein Ausscheiden und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Einvernehmliche Trennung vollzogen

Auch von Seiten des Abgängers gibt es zum Abschied wohlwollende Worte: „Ich danke dem Vorstand und dem gesamten QUANTRON-Team für die hervorragende Zusammenarbeit“. Damit endet die Zusammenarbeit zwischen dem Gersthofer Hersteller und Seitz nach etwas mehr als einem Jahr. Zu seinem Antritt kündigte er an die „Erfolgsgeschichte als Pionier und Wegbereiter batterie- und wasserstoffbetriebener E-Mobilität für Nutzfahrzeuge“ von Quantron fortzuführen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema