/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Gersthofen schafft neue Stelle für Wirtschaftsförderung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regionale Wirtschaft

Gersthofen schafft neue Stelle für Wirtschaftsförderung

 20220407_Jansen_Wirtschaftsförderung
Simone Jansen, Wirtschaftsförderung und Innenstadtmanagement, und Michael Wörle, Erster Bürgermeister der Stadt Gersthofen. Foto: Stadt Gersthofen.
Von Ellen Köhler

Die Stadt Gersthofen ist ein besonderer Wirtschaftsstandort und mit rund 2.500 Unternehmen mit 15.000 Beschäftigten von überregionaler Bedeutung. Nun hat die Stadt eine neue Stelle für Wirtschaftsförderung geschaffen. Genaueres über die neue Besetzung dieses Amtes.

Um die Wirtschaftsunternehmen kompetenter zu unterstützen und enger zu vernetzen, hat die Stadt jetzt eine neue Stelle geschaffen. Simone Jansen kümmert sich seit dem ersten April um Wirtschaftsförderung und Innenstadtmanagement. In diesem Bereich soll sie das Standortmarketing weiter vorantreiben, Netzwerke ausbauen und neue Veranstaltungen etablieren.


 Der Bürgermeister ist zufrieden mit der Wahl von Jansen 

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Simone Jansen eine so erfahrene und kompetente Unterstützung im Bereich der Wirtschaftsförderung gefunden haben. Sie hat nicht nur jahrelange Erfahrung in der Projektleitung, als Kontaktlotsin und Multiplikatorin im Standortmarketing, sie verbindet auch in besonderem Maße Wirtschaft und Nachhaltigkeit. Das passt perfekt zur Stadt Gersthofen“, sagt der Erste Bürgermeister, Michael Wörle, über die neue Mitarbeiterin.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


 Langjährige Erfahrung im Bereich Wirtschaftsförderung

Simone Jansen war vier Jahre im Bereich der regionalen Wirtschaftsförderung für die Region Ostwürttemberg, bestehend aus den beiden Landkreisen Heidenheim und Ostalbkreis, tätig. Dort hat sie zuletzt als Projektleiterin das Standort- und Fachkräftemarketing verantwortet, einen regionalen Arbeitskreis zum Zukunftsthema Wasserstoff gebildet und unter anderem einen Unternehmertreff als regionale Austausch- und Vernetzungsplattform mit auf die Beine gestellt. Schon in ihrem Studium der Geographie und Umweltethik in Augsburg hat sie den Schwerpunkt auf die Verknüpfung von Wirtschaft und Nachhaltigkeit gelegt und ist überzeugt, dass sich beide Themen ergänzen und nicht ausschließen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


 „Ich freue mich darauf“

In ihrer neuen Stelle möchte die 29-jährige unter anderem diesen Schwerpunkt weiterverfolgen. „Ich freue mich darauf noch enger dran zu sein und die Unternehmer und Unternehmerinnen vor Ort zu treffen. Es gibt in der Stadt Gersthofen jede Menge Potenzial, wenn ich mir alleine die neue Innenstadtentwicklung anschaue. Deshalb freue ich mich jetzt vor allem raus zu gehen und hier wirklich etwas zu bewegen.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 

Artikel zum gleichen Thema