B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
GDL
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
GDL

GDL

Die GDL-Lokführer bestreiken am Donnerstag und Freitag fünf große Privatbahnen. Dabei trifft der GDL-Streik auch die Bayerische Regiobahn und somit die Pendler und Reisenden im Raum Augsburg.

Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) hatte zuerst nicht angegeben, für wann sie ihre angekündigten Lokführer-Streiks plant (B4B SCHWABEN berichtete). Jetzt herrscht Klarheit: Am Donnerstag und Freitag legen die GDL-Lokführer bei fünf großen Privatbahnen (Veolia, Abellio, Netinera, Benex und Hessische Landesbahn) die Arbeit nieder. Um 2 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat der GDL-Lokführer-Streik begonnen und wird 48 Stunden dauern.

Lokführer-Streik der GDL trifft Raum Augsburg

Die Bayerische Regiobahn bedient die Strecke Augsburg- Ingolstadt und Augsburg-Weilheim. Auch sie ist vom Streik betroffen, da sie zum privaten Bahnunternehmen Veolia gehört. Reisende und Pendler im Raum Augsburg müssen sich daher am Donnerstag und Freitag auf Ausfälle und Verspätungen einstellen. Nach Angaben der Augsburger Allgemeinen haben fünf GDL-Lokführer bei der Bayerischen Regiobahn die Arbeit niedergelegt.

Strecke Augsburg-Ingolstadt durch den Lokführer-Streik der GDL beeinträchtigt

Am Donnerstag gilt für Bayerische Regiobahn folgendes: Aufgrund der GDL-Lokführer-Streiks gilt auf der Strecke der Paartalbahn (Augsburg-Ingolstadt) ein Ersatzfahrplan. Wie die AZ berichtet, gleicht dieser dem Wochenend-Fahrplan, allerdings mit doppelt so langen Zügen. Die Pendler-Züge nach Friedberg fallen aus. Nach Ingolstadt geht mindestens jede Stunde ein Zug. Die Strecke zwischen Augsburg und Aichach wird zu Pendler-Zeiten morgens (8:14 Uhr) und abends (zwischen 16:14 und 19:12) im Halbstunden-Takt befahren.

Lokführer-Streiks der GDL: Bei Ammerseebahn fallen Züge aus

Die Ammerseebahn, die die Strecke Augsburg-Weilheim bedient, wird stündlich fahren. Allerdings werden nach Angaben der Augsburger Allgemeinen durch den Streik der GDL-Lokführer auch einige Züge ausfallen, so z.B. zwischen Augsburg und Mering oder Augsburg und Geltendorf. Genauere Informationen über die Beeinträchtigung der Bayerischen Regiobahn durch den Lokführer-Streik der GDL gibt es bei einem Kundentelefon der Bayerischen Regiobahn unter Telefon (0821) 47877877 oder im Internet unter www.bayerischeregiobahn.de

Artikel zum gleichen Thema