Fachkräfte

Fujitsu kündigt zweite Jobmesse in Augsburg an

Der Werkseingang von Fujitsu in Augsburg. Archivbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Es wird eine zweite Jobbörse bei Fujitsu geben. Mitarbeiter des Konzerns, die ihre Stelle in Augsburg verlieren, treffen hier auf Fachkräfte suchende Unternehmen.

Vor rund einem Jahr kündigte Fujitsu an, den Standort Augsburg aufzugeben. 1.500 Arbeitsplätze waren von dieser Nachricht betroffen. Doch ein Teil des Konzerns siedelt sich bald neu im TONI-Park an. Rund 350 Stellen wird es dort geben. Dennoch bedeutet der Schritt für den Großteil der Mitarbeiter, dass sie bis September 2020 einen neuen Arbeitgeber brauchen. Deswegen veranstaltet Fujitsu bereits im Sommer 2019 eine erste Jobbörse. Damit hat das Unternehmen gute Erfahrungen gemacht und wird am 10. Februar 2020 eine zweite ausrichten.

An diese Mitarbeiter richtet sich die zweite Jobbörse

Schon die erste Jobbörse stieß laut Unternehmen auf hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Es sei eine einfache Möglichkeit, mit Unternehmen in Kontakt zu kommen. Das Interesse dieser an den Fachkräften sei weiterhin hoch. Über die stattfindenden Einzeltermine sei es aber nicht mehr praktikabel möglich, alle zu vermitteln. Besonders hilfreich soll die Messe für diejenigen Mitarbeiter sein, die Fujitsu erst 2020 verlassen. Der Zeitraum von Sommer 2019 bis Herbst 2020 war bei der ersten Messe noch sehr lang. Adressiert ist die Messe an alle Mitarbeitergruppen. Der Fokus liegt dieses Mal aber besonders auf Fertigungsmitarbeiter. Für diese sind entsprechende Vorträge, unter anderem von der Agentur für Arbeit zum Thema Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, geplant. Auch die IHK Schwaben wird sich an der Messe beteiligen. Fujitsu führt aktuell zudem Gespräche mit weiteren Institutionen wie der Allianz für Arbeit.

Unternehmen können sich noch anmelden

Die Jobbörse im Februar wird wohl etwas kleiner als die im Sommer ausfallen. Momentan haben sich rund 30 Firmen dafür angemeldet. Der Konzern ist aber noch offen für weitere Interessenten. Bis zum 10. Januar können sich Unternehmen bei Ansprechpartner Alfred Fasching melden. Ausgerichtet wird die Jobbörse auf dem Werksgelände von Fujitsu.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fachkräfte

Fujitsu kündigt zweite Jobmesse in Augsburg an

Der Werkseingang von Fujitsu in Augsburg. Archivbild. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Es wird eine zweite Jobbörse bei Fujitsu geben. Mitarbeiter des Konzerns, die ihre Stelle in Augsburg verlieren, treffen hier auf Fachkräfte suchende Unternehmen.

Vor rund einem Jahr kündigte Fujitsu an, den Standort Augsburg aufzugeben. 1.500 Arbeitsplätze waren von dieser Nachricht betroffen. Doch ein Teil des Konzerns siedelt sich bald neu im TONI-Park an. Rund 350 Stellen wird es dort geben. Dennoch bedeutet der Schritt für den Großteil der Mitarbeiter, dass sie bis September 2020 einen neuen Arbeitgeber brauchen. Deswegen veranstaltet Fujitsu bereits im Sommer 2019 eine erste Jobbörse. Damit hat das Unternehmen gute Erfahrungen gemacht und wird am 10. Februar 2020 eine zweite ausrichten.

An diese Mitarbeiter richtet sich die zweite Jobbörse

Schon die erste Jobbörse stieß laut Unternehmen auf hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Es sei eine einfache Möglichkeit, mit Unternehmen in Kontakt zu kommen. Das Interesse dieser an den Fachkräften sei weiterhin hoch. Über die stattfindenden Einzeltermine sei es aber nicht mehr praktikabel möglich, alle zu vermitteln. Besonders hilfreich soll die Messe für diejenigen Mitarbeiter sein, die Fujitsu erst 2020 verlassen. Der Zeitraum von Sommer 2019 bis Herbst 2020 war bei der ersten Messe noch sehr lang. Adressiert ist die Messe an alle Mitarbeitergruppen. Der Fokus liegt dieses Mal aber besonders auf Fertigungsmitarbeiter. Für diese sind entsprechende Vorträge, unter anderem von der Agentur für Arbeit zum Thema Weiterqualifizierungsmöglichkeiten, geplant. Auch die IHK Schwaben wird sich an der Messe beteiligen. Fujitsu führt aktuell zudem Gespräche mit weiteren Institutionen wie der Allianz für Arbeit.

Unternehmen können sich noch anmelden

Die Jobbörse im Februar wird wohl etwas kleiner als die im Sommer ausfallen. Momentan haben sich rund 30 Firmen dafür angemeldet. Der Konzern ist aber noch offen für weitere Interessenten. Bis zum 10. Januar können sich Unternehmen bei Ansprechpartner Alfred Fasching melden. Ausgerichtet wird die Jobbörse auf dem Werksgelände von Fujitsu.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben