B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
FC Augsburg verkündet Partnerschaft in den USA
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Zusammenarbeit

FC Augsburg verkündet Partnerschaft in den USA

Der FC Augsburg hat einen neuen Partner. Foto: FC Augsburg

Das amerikanische Unternehmen Talisman & Co. wird Merchandising-Partner des FC Augsburg, das wurde Anfang Juli verkündet. Was durch diese Kooperation erreicht werden soll.

Kurz vor dem Start in die Vorbereitung auf die neue Saison möchte der FC Augsburg nicht nur auf dem Trainingsplatz die Weichen für die Zukunft stellen. So ist es dem FCA nun gelungen, die erste internationale Partnerschaft in Nordamerika abzuschließen: Talisman & Co., führender Produzent für Fußball-Caps aus St. Paul in Minnesota, gestaltet und vertreibt im Namen des FCA seit Anfang Juli spezielle, lizenzierte Fanartikel in den Vereinigten Staaten. Die Partnerschaft umfasst laut einer Pressemeldung neben einem Recht auf fünf verschiedene Cap-Serien pro Saison auch die Möglichkeit der Kollektionserweiterung auf beispielsweise T-Shirts oder Getränkegläser.

Englischsprachige Social-Media-Aufmerksamkeit mehr als verdoppelt

Bereits im letzten Jahr hat es der FCA laut eigener Aussage geschafft, seine Wachstumszahlen auf den englischsprachigen Social-Media-Kanälen bei Facebook und Twitter mehr als zu verdoppeln. Die rot-grün-weißen Posts mit spezieller Ansprache der amerikanischen Fußball-Fans erfreuen sich in den USA großer Beliebtheit, betont der Augsburger Fußballverein in einer Pressemeldung. Die Zusammenarbeit mit Talisman & Co. ermöglicht der wachsenden Fangemeinde nun Fanartikel des FC Augsburg zu erwerben, die speziell für den amerikanischen Markt gestaltet wurden. Zusätzlich helfe  die Partnerschaft dem FCA, die amerikanische Fanszene näher kennenzulernen und so die eigene Präsenz in den USA auszubauen.

FCA Geschäftsführer Michael Ströll. Foto: Archiv/B4BSCHWABEN.de

Das sagt der FCA-Geschäftsführer zu der neuen Partnerschaft

„Durch unsere individuelle und speziell auf den amerikanischen Markt ausgerichtete Kommunikationsstrategie der englischsprachigen Kanäle konnten wir das Interesse am FC Augsburg in den vergangenen Jahren stetig steigern. Unsere Community wächst innerhalb der Social Media-Kanäle und die Fans in den USA wollen ihre Begeisterung für den FCA auch durch Trikots, Shirts und andere Fanartikel ausdrücken. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr, mit Talisman unsere erste Partnerschaft in den USA zu starten und damit auch erste Erlöse im amerikanischen Markt zu erzielen“, sagt FCA-Geschäftsführer Michael Ströll.

Das verbindet den amerikanischen Geschäftsführer mit Augsburg

„Wir sind begeistert, mit dem FC Augsburg zusammenzuarbeiten und offizieller Lizenznehmer zu werden", sagt Talisman & Co.-Geschäftsführer Dustin Branan. „Mein Vater war als Soldat der US Army in Augsburg stationiert. Damals ergab sich für mich die Möglichkeit, ihn in Augsburg zu besuchen und die Stadt näher kennenzulernen. Die Geschichten über seine Zeit vor Ort zu hören und die Stadt mit seinen Augen zu sehen, hat eine besondere Bedeutung für mich. Wir freuen uns darauf, einzigartige Fanartikel zu kreieren, um die Verbindung zu repräsentieren, die viele Menschen in den USA mit dem Klub und der Stadt Augsburg haben.“

Um ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen sollte die Allianz Arena in München beim Spiel Deutschland gegen Ungarn in Regenbogenfarben leuchten. Doch die UEFA verbot die Aktion. Jetzt schaltet sich der FCA ein. Wie sich Geschäftsführer Michael Ströll dazu geäußert hat.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema